Statik: Winkel im Rechteck mit Kräften berechnen?

Das Rechteck - (Schule, Winkel, Statik)

2 Antworten

Mathematik, 8. Klasse
google mal "Kongruenzsätze" und lies was diese besagen.. Selbststudium schadet nie :P

Funktioniert relativ schwer ohne Seitenlängen... Ich habe nur 3 Kräfte gegeben. und Mit dem Sinussatz komme ich auf kein logisch klingendes Ergebnis.

0

Entschuldige.. Ich dachte Kräfte wären in der Statik evtl. eine "Größe", bei der man trotzdem die Kongruenzsätze verwenden könnte.. auch wenn ich echt nichts über Statik weiß, kann ich mir dennoch nicht vorstellen, einen Winkel, ohne einen anderen Winkel oder Längen gegeben zu haben.. vermutlich ist die Lösung schwerer als gedacht^^ aber auf dem Bild ist ja ein Rechteck.. die Besonderheit eines Rechtecks ist ja, dass alle 4 Winkel gleich groß sind.. also 4 rechte Winkel mit je 90° .. du hattest ja eine Diagonale durch die beiden gegenüberliegenden Seiten gezeichnet, wodurch ja der Winkel um die Hälfte geteilt wird.. ist es dann nach den Regeln der Mathematik nicht so, dass der Winkel 45° ist?! (wie schon gesagt.. das ist sicher nicht die richtige Lösung.. nur ein Gedanke)

0

oder Längen gegeben zu haben *berechnen zu können

0

arcsin (Fry/Fr)

Position eines Punktes im Koordinatensystem berechnen

Wie finde ich die Position eines Punktes in einem Koordinatensystem heraus, wenn ich dessen Entfernung und den Winkel zu einer Geraden kenne (siehe Skizze). Vielen Dank im Vorraus!

Link zur Skizze: http://s7.directupload.net/file/d/3121/ub9do4ms_png.htm

...zur Frage

Wie berechne ich die resultierende Kraft K?

Hallo! Ich muss die resultierende Kraft K aus fünf Kräften ermitteln. Diese 5 Kräfte sind in ein zweidimensionales Koordinatensystem eigetragen. Jedoch sind die einzelnen Kräfte etwas anders bezeichnet worden. K1 (60, 30)kN, K2 (30, -40) kN usw. wie gehe ich da vor? Liebe Grüße

...zur Frage

Drehmoment bei 180 Grad?

Hallo, und zwar habe ich folgendes Problem:

Ich soll den Drehmoment berechnen mir r= 0,5 m und F=10N bei einem Winkel von 180 Grad

Die Formel für den Drehmoment lautet M= r * F * sin(Winkel)

Nun ist es so das M für 180 und 0 Grad gleich ONm ist.

Aber warum ?

Wenn eine Balkenwaage im Gleichgewicht ist also die Hebel waagerecht sind dann beträgt der Drehpunkt als da wo der Zeiger ist, ja 180 Grad oder nicht ? Also wirkt ja auch nicht wirklich eine Kraft auf einer Seite das der Hebel auf eine Seite runter geht und damit ist der Drehmoment gleich 0 oder ?

Wie schaut es bei 0 Grad dann aus. Geht das überhaupt ?

Vielen Dank schonmal :)

...zur Frage

Wirkungslinien einzeichnen?

Hallo,ich habe zwei Aufgaben, bei denen ich Wirkungslinien von Kräften einzeichnen und berechnen soll. Leider weiß ich aber nicht, ob mein Ergebnis richtig ist. Kann mir jemand behilflich sein?

1. Aufgabe:  Zeichnen und berechnen Sie die Gewichtskraft W, Abduktorenkraft K und Hüftgelenkkraft K.

2. Aufgabe: Ein zweidimensionales Rechteck steht mit der einen Ecke auf der Spitze eines Kegels (Kraft A) und mit der anderen Ecke auf einem Kreis (Kraft B). Zeichnen und berechnen Sie die Wirkungslinien

Danke!! :))

...zur Frage

Wie kann man resultierende Kraft berechnen?

Servus!

Kann jemanden mir bei der Lösung dieser Frage helfen?

Ich danke Ihnen voraus.

...zur Frage

Kreis - Koordinatensystem Punkte bestimmen?

Hallo, ich habe einen Kreis mit dem Radius r, und den Winkel alpha

wie kann ich den gelben Punkt berechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?