Statik Gutachten für einen Balkon

3 Antworten

Das Schöne ist, daß ein Statiker mit einem Einzeiler bestätigen kann, daß eine Außenmarkise keine statische Beeinträchtigung bedeutet. Noch besser, daß es evtl. etwas in dessen Kaffeekasse kostet, nicht mehr...

Wenn das also die Hürde für euren Nachbarn ist, dann gebt ihm doch mit einem Lächeln diesen Einzeiler - und genießt das Wohngefühl ;o)

viel Erfolg und schönes Wohnen! www.DieRaumagentur.de

1

Hallo vielen Dank für die prompte Antwort. Die Statik-Berechnung des Balkons ist ja vorhanden. Der Miteigentümer verlangt eine Statikberechnung bei angebrachter und ausgefahrener Markise, damit geklärt ist, ob aufkommende Winde über der Markise den Balkon schädigen können. Werden jetzt die Markise einfach installieren. Bisher sind sich alle Experten einig: Markisenhändler, Bauträger, Architekt ... haben das in Ihrer Laufbahn noch nie erlebt.

0
  1. Es ist zutreffend, dass für das Anbringen von Markisen tatsächlich alle (!) Eigentüemr zustimmen müssen, da es sich um eine Veränderung des äußeren Erscheinungsbildes handelt. (Es sei denn, in der Teilungserklärung steht eine abweichende Regelung hierzu).

  2. Wenn es wirklich nur an der Zustimmung dieses einzelnen Eigentümer liegt (und er tatsächlich "nur" statische Bedenken hat), dann hilft nur, die Bedenken durch ein statisches Gutachten (tatsächlich "Dreizeiler") vorzulegen oder eben mit viel Diplomatie und ggf Rückdeckung weiterer Eigentümer diesen Einzelnen von dem Blödsinn seiner Forderung zu überzeugen. Vielleicht hat er später neue Gründe, die Zustimmung zu verweigern. Fakt ist, dass hier ein einziges Nein ohne Gründe tatsächlich ausxreicht, um Dein Vorhaben zu unterbinden.

Wir und viele von uns (85 WE) haben Markisen install ieren lassen. Das ist doch keine bauliche Veränderung, zu was einen Statiker? Ist er neidisch? Würde Haus & Grund kontaktieren. Haben, auch rechtlich geeignete Fachleute. Gibt es evtl. eine andere Montagemöglichkeit als die Deckenaufhängung? Weit und breit sehe ich derartige Markisen.

Muss ich den Sonnenschutz am Balkon in der Mietwohnung entfernen?

Hallo,

ich wohne zur Miete in einem Mehrfamilienhaus mit mehreren Eigentümern, 2015 wurde für 2 Eigentümer die Genehmigung für eine Markise erteilt. Daraufhin hatte ich meinen Vermieter gefragt ob er uns eine Markise bezahlt oder einen Teil übernimmt. (Als Mieter möchte ich keine 3000-4000 € investieren) Dies hat er verneint, "wir können aber dran machen was wir wollen", war seine Aussage. Dieses Jahr haben wir uns dann für eine Seilspannmarkise entschieden und diese, ohne zu bohren und ohne nochmaliges Nachfragen beim Vermieter am Balkon angebracht. Vorgestern erhielten wir ein Schreiben der Hausverwaltung, dass wir diesen Sonnenschutz entfernen müssen. Die Anbringung hätte abgestimmt werden müssen und würde nicht den Voraussetzungen entsprechen. Es wäre nicht zulässig, da eine Veränderung der Ansicht der Fassade durch die Eigentümergemeinschaft zu genehmigen sei.

Muss ich den Sicht/-Sonnenschutz nun tatsächlich entfernen? Es liegt hier ja keine bauliche Veränderung vor, da wir diese Vorrichtung nur am Geländer verschraubt haben. Meiner Meinung nach verändert das auch nicht die Ansicht der Fassade, zumindest nicht schlimmer als 4-5 unterschiedliche Sonnenschirme auf dem Balkon.

Hab ich irgendeine Chance das dran lassen zu dürfen? Gibt es dazu Gerichtsurteile, die mir helfen können? Oder ist die Sachlage anders weil es eine Eigentümergemeinschaft gibt?

Ich freue mich auf eine Antwort und sag schonmal Danke!

...zur Frage

Jungtaube auf dem Balkon: Wie verscheuchen?

Wir haben gestern schon einmal geschrieben. Heute hat sich der Sachverhalt noch einmal verändert.

Mein Nachbar hatte gestern eine Jungtaube auf seiner Markise entdeckt, nachdem er mehrere Wochen nicht in seiner Wohnung war. Als er die Markise runterlies, fiel die Jungtaube auf seine Balkonrüstung. Die Taubenmutter ist während des Anflugs wieder verschwunden, kam aber noch ca. 3 mal, um das Kleine zu füttern.

Mein Nachbar lebt im 4ten Stock, und die Taube saß die ganze Zeit auf der Brüstung.

Seit heute morgen sitzt sie jetzt, IM Balkon, und zwar genau vor der Balkontür.

Was können wir denn jetzt tun? Einfach abwarten? Immerhin kann er die Balkontür jetzt nicht mehr öffnen. Ebenso so das Schlafzimmerfenster. Ausserdem ist damit zu rechnen, dass jetzt auch die Mutter immer wieder auf dem Balkon auftauchen wird.

Was sollen wir denn jetzt tun?

Kann man aus der Ferne irgendwie beurteilen, wann dieses Tier flügge wird, und endlich verschwindet.

Zudem ist der komplette Balkon zugekotet. Kann man das im Anschluss komplett entfernen? Nur mit Wasser, oder mit speziellen Mitteln?

Wir, insbesondere er, sind am Verzweifeln!

...zur Frage

Carport 8x6m Statik und Holzdimensionen?

Hallo,

Wir beabsichtigen den Bau eines Carports mit den Maßen von 6x8m.

Mittig sollen keine Pfosten stehen, seitlich je 4 Stück mit KVH Fichte 14x14 cm.

Die Pfetten sollen 8m lang sein, hierbei sind 14x20cm angedacht.

Ich wollte 9 Sparren mit je 1m Abstand und einer Länger von 6m einsetzen, haltet ihr die 10x20cm hierfür ausreichend? Diese haben einen Überstand von 10cm, also ca. 5,50m frei hängend. Kann hier auch KVH genutzt werden oder empfiehlt sich der Stabilität wegen eher Leimschichtholz?

Wir befinden uns in der Schneelastzone 2 (> 0,85 (kN/m²))

Ich habe mich an statistischen Rechnungen versucht, aber das will ich nicht so recht verstehen. Einen aufpreispflichtigen Statiker möchte ich auch meiden, daher sind keine Hinweise hierfür erforderlich.

Für Hinweise, am besten ob die Dimension der Holzelemente passen, bin ich sehr dankbar. Kopfbänder beziehe ich auch in passenden Dimensionen ein.

Danke im Voraus für Eure Unterstützung!

...zur Frage

Ein Vogel ist gegen unsere Scheibe geflogen, was sollen wir tun?

Hallo bei uns ist ein Vogel gerade gegen die Balkon Scheibe geflogen und der lag auf unserem balkon in unserem Korb für die Wäsche er hat sein kopf sehr weit nach hinten gehabt also verrenkt und das sah so aus als ob er sich etwas an seinem Kopf gebrochen hat. Er war aber noch am leben aber nach kurzer Zeit waren seine Augen zu und meine Mutter hat ihn mit Handschuhen aufgehoben und ihm schnell Wasser gegeben aber er hat seine Augen nicht wieder geöffnet und seinen kopf kon te er auch nicht halten der war sehr wackelig😢sollen wir ihn jetzt begraben oder etwas anderes tun ?weil er ist leider tatsächlich tot

...zur Frage

Vermieter im Recht balkon beschädigt seit einem jahr?

Ich wohne jetzt seit etwa einem Jahr hier mit meiner kleinen Tochter. Vor Einzug hieß es Balkon wird repariert und es wird sowieso renoviert 2016.

Ich habe am Balkon ein Glasdach, was an einer Stelle einen grossen Riss hat, kaputt ist,große Stelle.... und da kommt immer so viel Wasser durch das der halbe Balkon unter Wasser steht. Habe ihn mehrmals drauf aufmerksam gemacht im letzten Jahr das es auch sehr gefährlich ist wenn meine Tochter darunter läuft wenn das runter fällt, besonders wenn noch Gewicht drauf kommt durch Schnee das sehr gefährlich ist und er was machen muss. Sept.August hab ich wegen dem Wasser und auch wegen der Gefahr( jeder der das sah war entsetzt) die schon vorhandenen Markise unter dem Glasdach ausgefahren und nicht mehr reingeholt da so das Wasser zum Grossteil darüber ganz nach vorne läuft und nicht so viel nass ist. Und auch da so weniger Gefahr besteht wenn meine Kleine darunter ist.

Als er das dann sah meinte er ich soll bitte die wieder rein machen die geht ja kaputt sie würde schief hängen und das das teuer wird dann. Ich habe ihm ganz klar gesgat das ich das nicht tun werde,wäre mir zu gefährlich. Und ich bezahle ja auch für den Balkon,der groß ist mit, Ohne die Markise wäre er nicht nutzbar. Er sagte dann er überlegt sich was. Ist NICHT geschehen, erst als ich ihn nun anschrieb wegen einem anderen unerledigten Problem (gibt ein paar wo er nichts tut) sagte er nochmal ich soll sie auf machen. Wisch meinen Fragen aber eher aus nach Abhilfe. Es hieß dann (wie er vor einzug shcon sagte,) das das dach sowieso weg kommt weil ja oben an wohnung ein balkon dran kommt und das so lange offen bleibt.... nunja...muss ich doch nicht dennoch hinnehmen das ich bis dahin das loch akzeptiere!? Ausserdem meinte er ja im monat vom einzug schon das er das jetzt nicht extra machen lassen will weil ja eh renoviert wird(was ja nun ewig her is)

und wenn er dann tatsächlich irgendwann mal was macht muss ich das hinnehmen lange ohne dach leben zu müssen und auch das er da wahrscheinlich ja dann mir das ganze licht wegnimmt mit dem balkon oben drüber?! hab gelesen das es wenn der balkon 3 monate nicht nutzbar ist keine möglichkeit auf mietminderung gibt?! ich bezweifel das er das sschnell von statten gehen lässt.

übrigens ist KEIN abfluss am balkon, da ist drumherum direkt am boden aus fliessen so eine wand wie bei einem wintergarten mit glas und kein ablauf! das wasser sammelt sich immer und sickert dann langsam am rand irgendwie durch,wodurch auch moos wächst usw,,,,

...zur Frage

STATIK OHNE GEWÄHRLEISTUNG - AN alle Statiker

Hallo,

Haben ein Riesenproblem! Unser Statiker kann die Statik für unsere (rechte) Doppelhaushälfte nicht berechnen! Der Linke Grundstücksnachbar/ Hausnachbar hat die Statik nicht mehr & sein Statiker hat keine Lust zu suchen, da er umgezogen ist. Im Oktober sind 5 Jahre um - damit ist die Gewährleistung des linken Hausnachbarn noch vorhanden. Unser Statiker sagt dass unser Haus & sein Haus abrutschen könnte - deshalb kann er notfalls die Statik erstellen - ohne Gewährleistung auf UNSER Haus..

Sollen wir die Dringlichkeit nochmals den Nachbarn klar machen - oder wie kommen wir hier mit der Statik weiter? Können beide Häuser wirklich abrutschen?

Bitte nur ernstgemeinte Ratschläge. Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?