Startprobleme! Woran kann das liegen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das sind die Elektrolyt-Kondensatoren auf dem Mainboard. Die können zu schwach ausgelegt sein, oder sie sind einfach defekt. Wenn in diesem Kondensator die Restspannung fehlt, läßt sich der Rechner nicht hochfahren. In dem Moment, wo der Rechner wieder gestartet werden konnte, werden die Kondensatoren geladen. Beim Ausschalten bleiben in diesen Kondensatoren Restkapazitäten. Wenn Du den Rechner wieder startest klappt der Start einwandfrei. Aber wenn die Ladung sich im Kondensator allmählich abbaut, startet der PC nicht mehr. Der Fehler ist nicht ganz einfach einzugrenzen.

An manchen Mainboards sparen die Hersteller bei der Qualität der Elkos.

Ich hatte mal das gleiche Problem mit einem alten Pentium 550. Den Rechner mußte ich manchmal 5 * hintereinander einschalten bevor er sich endlich starten liess. Eines Tages ging dann gar nichts mehr...Beim Blick auf das Mainboard war mir sofort klar warum.

Kaputte Elektrolytkondensatoren erkennst Du am aufgewölbten Deckel, die Dinger sind richtig ausgebeult.

Es ist halt nicht ganz einfach dann das Mainboard auszubauen und die Kondensatoren zu wechseln. Das erfordert elektronische und handwerkliche Kenntnisse.

LA


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nach 2 Sekunden weiß der PC noch nicht, dass er Kubuntu booten soll. Der Fehler liegt somit in  der Hardware bzw. dem BIOS.

Könnte es sein, dass der Knopf (Taster) zum Einschalten des Netzteils klemmt? Wenn dieser Taster lange Zeit gedrückt bleibt, schaltet das Netzteil wieder aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

trazzimani00 28.08.2015, 19:04

Das hatte ich auch schon vermutet .. BIOS Batterie?

0
guenterhalt 28.08.2015, 19:34
@trazzimani00

BIOS Batterie?

da du über keine anderen Probleme, wie "BIOS-Uhr falsch" berichtet hast, sehe ich da keine Anhaltspunkte. Da das Netzteil nur über diesen einen Draht (Pin14) ein- und dann auch wieder aus- geschaltet wird, könnte da schon eine Fehlerursache liegen.

Möglicherweise ist auch das Netzteil selbst die Fehlerquelle. Auch im AUS-Zustand (Standby) liefert es eine Spannung und versorgt einige Bauelemente mit Spannung. Wahrscheinlich wird auch dieser Power-On Anschluss auf eine Spannung gezogen, die das zufällige Ein-/Ausschalten verhindert. Wenn diese Spannung fehlt ....

Messen sollte da sinnvoll sein. Aber ....

habe gerade deinen Kommentar zu einer anderen Antwort gelesen, so ist meine Theorie wohl falsch.


0

Geht er denn aus, nachdem du auf den Power-Knopf drückst, oder nach dem Hochfahren? Im ersten Fall würde ich das Netzteil überprüfen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man den PC startet geht er nach 2 sek wieder aus und nach erneutem Starten funktioniert wieder alles einwandfrei. Was kann das sein?

Klingt nach Hardware-Problem -> ELKOs / Netzteil

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

trazzimani00 28.08.2015, 19:04

Kann nicht sein ich habe das Netzteil schon gewechselt. Fehler bleibt weiterhin. Es übrigens nen be quiet

0
surfenohneende 29.08.2015, 13:32
@trazzimani00

Kann nicht sein ich habe das Netzteil schon gewechselt. Fehler bleibt weiterhin. Es übrigens nen be quiet

Exakte Bezteichnung vom "Neuen" & wie alt ist es falls gebraucht  ? auch alte BeQuiet ( bis zum P6 ) waren übel bei Haltbarkeit !

& wie war die Bezeichnung des alten ?

Hast Du die ELKOs des Motherboard ( & ggf. von Steckkarten)  genau inspiziert

0

Was möchtest Du wissen?