Starthilfe in die Diät?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Eleyna! Eine Spende für ein notleidendes Unternehmen . mehr nicht. 

 Kontrolluntersuchungen mit 2 Gruppen zeigen, dass sich bei einer Gruppe, die einfach nichts gemacht hat, das Gewicht nach 2 Jahren durchschnittlich besser darstellt als bei Gruppen mit derartigen Diäten / Ernährungsumstellungen.

Durch Diätpillen nimmt man nachweislich meistens nachhaltig zu.

Sie führen in den Jo-Jo und sind auch noch ungesund bis gefährlich.

Wer macht schon bis ans Lebensende Diät? Kaum einer. Man macht eine Diät oder hungert. Man hat dann viel Fett abgenommen und etwas Muskelmasse. Dann ernährt man sich wieder normal. Was passiert? Das Fett kommt wieder, meistens sogar etwas mehr. Die Muskelmasse kommt nur zum Teil wieder, der Rest wird durch Fett ersetzt. Jetzt hat man mehr Gewicht und einen höheren Fettanteil. Und es fehlt Muskelmasse, die sonst permanent Fett verbrennt.

Auch bei den Diäten gibt es eine Art Mode. Es werden - wie bei Kleidung - immer wieder neue Varianten oder auch nur Namen gesucht um neue Anreize zu schaffen. Es geht natürlich um Geld. Wie man da für dumm verkauft wird - ein Beispiel: Sicher hast Du schon von Frühjahresdiäten gehört - viele Unternehmen bieten die an. Warum nicht Sommer-, Herbst- oder Winterdiäten? Nun, die Unternehmen arbeiten immer auch mit Statistiken. In der Übergangszeit Frühjahr - Sommer nehmen die Menschen automatisch durchschnittlich um 2 kg ab weil der Körper sich umstellt. Diese 2 kg bessern natürlich die Statistik bei einer Frühjahresdiät auf. 


Einen dauerhaften Erfolg hast Du nur mit dem richtigen und auch effektiv gemachten Sport bei wenn dann nachhaltig umgestellter Ernährung.






Alles Gute.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?