Starthilfe für die Schweiz

4 Antworten

In der Schweiz kümmert man sich um solche Sachen selber. Als erstes braucht Ihr Arbeit den ohne Arbeit gibt es keine Aufenthaltsgenehmigung und keine Wohnung. Also erst mal den Arbeitsmarkt sondieren! Was auch empfehlenswert ist ihr solltet Euch im Vorfeld schlau machen über das Preisniveau in der Schweiz damit Ihr ein gewisses Gefühl bekommt was angemessen ist und was nicht. Also die gängigen Wohnungsbörsen im Netz besuchen ..ob sich der Export Eures Autos lohnt? Im Zweifelsfall besser verkaufen! In der Schweiz ist der öffentliche Verkehr sehr gut erschlossen meist ist ein Auto nicht wirklich nötig.

Merkwürdig, dass dein Kommentar von der Zensur nicht gelöscht wurde. Meine, zwecks Schutz der Schweiz vor völliger Ueberfremdung und Uebervölkerung, wurden bundesamtlich gelöscht.

0

Darum müsst ihr euch selber kümmern. Eine Aufenthaltsbewilligung gibt es nur wenn ihr einen Job und genügend Verdienst nachweisen könnt, was genug ist, entscheidet das Migrationsamt. Starthilfe könnt ihr vergessen, zumindest aus der Schweiz. Die Schweiz ist kein kleines Deutschland, durchdenkt das ganze gut, sonst geht das Experiment gründlich in die Hose.

in der schweiz muss man sich dadrum selbst kümmern aber fragt doch mal in dem kanton nach wo ihr hinzieht...in welchen denn wenn ich fragen darf

Was möchtest Du wissen?