Starthilfe Autobatterie!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Plus auf Plus, Minus auf Minus. Die sollen sich ja unterstützen und nicht gegeneinander arbeiten.

Ist auch logisch, warum sollte auf dem Plusanschluß des zu startenden Autos Minus gelegt werden? Macht ja keinen Sinn!

Zuerst beide Pluspole miteinander verbinden (rotes Kabel), dann am Starthilfegeber das Schwarze Kabel auf den Minuspol anklemmen und am Starthilfeempfänger auf ein Metallteil des Motors. Bei einigen Autos ist da eine Schraube für vorgesehen, steht in der ANleitung. ANsonnsten Masseband (weit weg von der Batterie), Lichtmaschinengehäuse oder irgendeine Kannte des Motorblocks die einen "anlacht", also gut zu erreichen ist und wo die Klemme drauf hält. Theoretisch könnte man auf den Minuspol der Batterie gehen, aber das erzeugt Funken die an der Batterie nichts zu suchen haben. Beim Abklemmen auch zuerst die Klemme am Motorteil abklemmen. Beide Batterien können wärend der Starthilfe Knallgas abgeben, das würde dann durch Funkenflug explodieren wenn man ein Kabel an den Batterien abziehen würde.

Wichtig ist, erst mal in der Anleitung nachschauen ob man diesem Fahrzeug überhaupt Starthilfe geben darf. Bei einigen Modernen Autos kann viel kaputt gehen!

Spender starten und ein paar Minuten laufen lassen, dann Kabel anklemmen und wieder warten, etwa 5 bis 10 Minuten, dann erst den Empfänger versuchen zu starten. Zuerst wird beim Empfänger die Batterie schnelladen, der Spender müsste das Batterie schnelladen UND den Anlasser versorgen, das ist zu viel, daher erst mal warten bis sich die Empfängerbatterie schon mal etwas nachgeladen hat bevor man startet.

Und auf jeden Fall erst Plus und danach Minus verbinden

Plus zu Plus, Minus zu Minus

probieren, wenns scheppert weggehen

Was möchtest Du wissen?