Starkes Antitranspirant für die Achseln

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Tatsache ist, dass du es wirst austesten müssen, weil Antitranspirantien bei jedem anders wirken. Manche Leute, die wie ich unter Axiliarer Hyperhidrose leiden, schwören zum Beispiel auf die Mittel AHC20 oder AHC30. Die haben bei mir aber beide nichts gebracht, außer höllisch zu brennen. Dann wurde mir Odaban empfohlen mit dem Spruch: "Das löst dir ALLE Probleme!" Das hat zwar nicht gebrannt, aber auch nichts gebracht. Ich hab dann Triple-Dry gefunden. Das wirkt bei MIR(!) Wunder. Brennt nicht, und nach zwei Wochen war ich quasi komplett trocken!

Dir wird also keine Empfehlung wirklich helfen, am Ende musst du dich ein wenig durchtesten und schauen, welches Mittel dir hilft. Wenn du Pech hast, bist du auch einer der wenigen Leute, bei denen gar kein Antitranspirant hilft. Aber versuch es auf jeden Fall erst mal, aller anderen Lösungsansätze sind, besonders unter den Achseln, nur unangenehmer. Ich persönlich empfehle übrigens Triple-Dry! :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fragensteller30
04.09.2012, 15:06

Danke erstmal! Wie bitte? es gibt Leute, bei denen gar keins hilft?!

0

Antitranspirante Antitranspirante (Wirkstoff: Aluminiumchlorid) verringern die Schweißbildung durch Verkleinerung bzw. Verstopfung des Porenquerschnitts der Schweißdrüsen. Dadurch wird in der Regel 20 bis 60% weniger Schweiß gebildet. (Mehr Informationen zu Antitranspirant gegen starkes Schwitzen)

Iontophorese Bei der Iontophorese werden die Achselhöhlen für ca. 15-20 Minuten lang einem in seiner Stärke regelbarem pulsierendem Gleichstrom oder Gleichstrom ausgesetzt. Hierfür benötigt man ein sogenanntes Iontophoresegerät und speziell für die Behandlung von Achselschweiß ebenfalls Achselelektroden, welche i.d.R. in dicken komfortablen Schwammtaschen geliefert werden.

Alternative Behandlungsmethoden Zu den alternativen Behandlungstherapien bei der Behandlung von starkem Achselschweiß zählen vor allem topische Behandlungen mit Cremes, Tinkturen oder Lotionen, die Akupunktur bzw. Akupressur sowie Kräuterbehandlungen, vor allem mit Salbeitee oder Salbeikapseln bzw. Salbeitropfen. (Mehr Informationen zu den alternativen Therapien gegen starkes Schwitzen)

Botulinumtoxin Die Injektion von Botulinumtoxin hat vor allem bei der Behandlung von starkem Achselschweiß in der Vergangenheit große Erfolge gezeigt. Das Botulinum-Gift verhindert die Absonderung von Acetylcholin (Botenstoff im Nervensystem), wodurch die Nervenleitung zu den Schweißdrüsen für eine zeitlich begrenzte Dauer blockiert wird. (Mehr Informationen zur Botox-Behandlung gegen starkes Schwitzen)

Achselsaugküretage Bei dieser Operation zur Behandlung von starkem Achselschweiß werden die Nervenendigungen zu den Schweißdrüsen durchtrennt. (Mehr Informationen zur Achselsaugküretage gegen Achselscheiß)

Sympathikusblockade In dieser Operation werden Nerventeile blockiert, um das Schwitzen unter den Armen zu verhindern. (Mehr Informationen zur Sympathikusblockade gegen starkes Schwitzen).

http://www.gegen-starkes-schwitzen.de/hyperhidrose_achselschweiss.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich habe das selbe Problem das ich schnell und auch viel schwitze. Mir hilft am besten Hidrofugal und einem Freudn von mir auch. Wo cih auch sehr gute Erfahrung gemacht habe war von Garnier Deodorant Mineral Ultra Dry aber kannst ja mal unter: http://www.testberichte.de/hautpflege/102/deosprays-sticks-roller/deo-sprays.html schauen. Sollte nichts helfen wuerde ich einen Arzt um Rat fragen. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beide von dir genannten Sprays sind wirksame gute Antitranspirantien.

Ich würde mich für die Variante ohne zusätzlichen Duft entscheiden. Aber das ist Geschmackssache.

Ich selbst lasse mein Antitranspirant in der Apotheke herstellen. Das ist sogar noch etwas günstiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fragensteller30
29.08.2012, 18:08

Das aus der Apotheke habe ich bereits auch schon verwendet. Hilft gegen die Schweißflecken/Schweißbildung gleich 0...

0

Wenn es chronisch ist kann die Schweißbildung auch Dauerhaft gehemmt werden, z.B. durch Botox-Injektionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das neue von rexona ist gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bruno84
29.08.2012, 17:32

Das glaube ich kaum. Richtig starkes Schwitzen wird das nicht aufhalten.

0
Kommentar von Fragensteller30
29.08.2012, 17:36

Meine Entscheidung wird zwischen den beiden gefällt ;)

0

Was möchtest Du wissen?