Starker Wadenkrampf beim aufwachen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo! Es fehlen wichtige Informationen. Alter, Geschlecht, Sport? 

Es fehlt Dir wohl Magnesium. 

Bekommt man in der Apotheke oder auch in guter Qualität z. B. bei Aldi. 

Gerade Waden - Krämpfe bei Nacht sind ein typisches Zeichen von Magnesiummangel.

Wer stark schwitzt, verliert mit dem Schweiß auch Magnesium. Dies betrifft vor allem viele Leistungssportler - hier besonders im Bereich Ausdauersport - oder Menschen die sich bei hohen Temperaturen körperlich stark belasten. Aber auch entwässernde Medikamente oder Flüssigkeitsverlust durch Krankheiten wie Durchfall können diese Probleme bereiten.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte eine Zeit lang nachts mit Wadenkrämpfen zu kämpfen. Ich bin nachts schreiend aufgewacht, so weh tat das.

Seit ich Magnesiumtabletten nehme, habe ich diese Beschwerden nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Magnesiummangel könnte die Ursache sein.

Bei vereinzeltem Auftreten kannst Du Magnesiumtabletten (Brausetabletten, gibts bei jedem Höker) nehmen oder chininhaltige Limonade wie z.B. Tonic Water.

Wenn diese Krämpfe chronisch auftreten, solltest Du den Doc aufsuchen. Es könnte sich dann auch um ernstzunehmende Durchblutungsstörungen handeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Magnesiummangel, Du solltest Magnesium einnehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm mal Magnesium Tabletten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?