Starker Pullerdrang weckt mich immer?

5 Antworten

Bei jüngeren Menschen wird der nächtliche Schlaf in der Regel nicht vom Harndrang gestört, es sei denn, man hat vielleicht außergewöhnlich viel getrunken. Da solltest Du einmal Deine abendliche Trinkmenge überdenken.

Hinter großem Durstgefühl und nachfolgendem häufigem Harndrang könnte natürlich auch eine bisher unerkannte Diabeteserkrankung lauern. 

Da könntest Du zur Sicherheit mal einen Diabetestest in der Apotheke oder gleich beim Arzt machen, damit evtl. auch andere mögliche Ursachen ausgeschlossen werden können.

Der Ursache auf den Grund gehen....

Es könnte ein Diabetes dahinter stecken.  Als erstes würde ich sofort heute vormittag einen Zuckertest in der Apotheke machen lassen. Allein schon um Diabetes ausschließen zu können. Bei hoffentlich negativem Test  am Montag zum Doc.
Drücke dir die Daumen das es kein Diabetes ist und auch sonst keine schwere Krankheit

Ich lag über ein Jahr in der Reha nach Unfall. Diabetis lässt sich ausschließen. Ich kümmer mich trotzdem darum. VD, Aaron

1

Um wieviel Uhr ist das immer? Hab´hier mal ´n link für Dich:

http://www.gesunde-hausmittel.de/naechtlicher-harndrang

gegen 1-3 Uhr

0
@handicTRA

Dann geh´mal einfach direkt vor dem Zubettgeh´n nochmal auf´s Klo und falls nix komm:  statt sich im Halbschlaf zu quälen lieber gleich geschwind die Toilette aufsuchen, dann hast Ruhe für den Rest der Nacht! Als gesunder Mensch kannst Dein Bläsle umtrainieren.

Und im Notfall gibt´s ja auch noch Windelhöschen, dann kannst´s einfach laufen lassen, :)

2

Mein Schlafrhythmus ist länger als 24 Stunden. Was kann ich dagegen machen?

Mein Schlafrhythmus ist sehr unregelmäßig, ich bleibe ca. immer 17 Stunden wach und brauche dann meistens so 10 - 12h Schlaf. Manchmal wache ich aber schon nach 6 oder 7 Stunden auf und muss dann nachdem ich 10h wach war, erst mal 2-4h schlafen, danach bin ich wieder 17h wach.

Ist das normal?

...zur Frage

Werde Nachts alle zwei Stunden wach & muss dann aufs Klo.?!

Hey Leute,

in letzter Zeit habe ich ein wiederkehrendes Problem. Ich wache Nachts alle zwei Stunden auf und muss dann extrem dringend aufs Klo. Diese zwei Stunden sind realtiv exakt, meist geh ich um 24 Uhr schlafen, wache dann um 2 Uhr und um 4 - 4.30 Uhr auf, dann nochmal so gegen 8 Uhr, auf schlafen hat man dann meist keine Lust mehr.

Tagsüber ist alles normal.

Was mich wundert ist, dass es wirklich jede Nacht ca die selbe Uhrzeit ist zu der man wacht wird. Es ist nie mal 1 Uhr oder 3 Uhr, sondern immer die oben genannten. Ich trinke am Tag recht viel, vor allem Tee. Wie gesagt, Tagsüber hab ich keine Probleme damit. Weiß jemand da Rat?

...zur Frage

Unangenehme Frage: Könnte das eine "Verletzung" der Harnwege sein?

Hallo.

Ich habe seit ein paar Tagen Schmerzen beim Wasserlassen mit Blut im Urin und mittlerweile generell Schmerzen in der Harnröhre/Scheide.

Fast eine Woche bevor die Beschwerden begannen, hatte ich angetrunken Sex und wurde auch ziemlich heftig gefingert und naja.. es war alles ziemlich unvorsichtig und wild.

Kann das sein, dass dabei etwas verletzt wurde? Und vor allem: Kann das sein, dass die ganzen Beschwerden dann erst etwa eine Woche später beginnen? In den Tagen danach hatte ich nämlich eigentlich keine Beschwerden... aber ich mache mir jetzt halt so meine Gedanken.

Was kann das sein? :( Ist es vllt wahrscheinlicher, dass das einfach eine Blasenentzündung ist?

Mir ist das jetzt total unangenehm und ich traue mich nicht so wirklich zum Arzt.

...zur Frage

Falsche Diagnose beim Arzt-"Blasenentzündung"?

Hallo, Heute morgen hab ich wieder ein Brennen beim Wasserlassen verspürt und auch festgestellt das ein wenig Blut im Urin ist. Zuerst dachte ich es ist "nur" eine Blasenentzündung aber innerhalb kürzester Zeit hat sich das alles so verschlimmert. Mittlerweile war mein Urin sehr Rot, starke Unterleibsschmerzen kamen dazu, und Rückenschmerzen. Da ich mich vor Schmerz krümmte bin ich zum Arzt gegangen und musste eine Urin Probe abgeben. Und der "Urin" war komplett dunkelrot und dickflüssiger. Mein urin kann ich auch nicht mehr halten es tropft die ganze Zeit.Die Schwester kam zu mir und sagte das sie sowas noch nie gesehen hat. Anschließend kam die Ärztin,untersuchte mich und sagte das gleiche zum Urin. Sie hat mir Antibiotika verschrieben & Schmerzmittel. Und sagte es hört sich nach einer Blasenentzündung an.Morgen soll ich nochmal kommen in der Hoffnung das MEIN urin besser ist weil sie den von heute nich untersuchen konnten weil es eben nur Blut war. Sie meinte man kann nicht genau sagen was es ist. Ich muss dazu sagen ich habe sehr oft Blasenentzündungen und bin mir sehr sicher das es was anderes ist. Ich hatte nie solche schmerzen in meinem Leben und musste mit meinen 18 Jahren sogar bitterlich weinen beim Wasser lassen. Hat jemand erfahrung mit solchen Symptomen?

...zur Frage

Bettnässen im Grundschulalter

So, die folgende Frage betrifft jetzt etwas sehr persönliches. Undzwar geht es darum, dass ich noch bis zu meinem 7. Lebensjahr nachts eingenässt habe. Und ich frage mich, wo da wohl der Grund für liegen könnte, denn normal ist das ja nicht. Ich habe im Internet als Begründung überall folgendes gefunden: Man schläft zu tief und wacht nicht auf, wenn die blase voll ist. Aber das kann bei mir nicht der Grund sein. Denn da hat sich bis heute nichts geändert. Ich bin in meinem ganzen Leben nicht einmal nachts wegen einer vollen blase aufgewacht. Ich kann kurz vor dem schlafen 1 Liter trinken und dann 10 Stunden durch schlafen. Dann wache ich eben auf und muss extrem dringend auf Toilette. Also habt ihr irgendwelche Ideen, welche anderen Ursachen das damals gehabt haben könnte?

...zur Frage

Sind 3h Schlaf ungesund?

Ich (15/weiblich) habe Probleme beim Schlafen. Entweder ich bin immer im Halbschlaf und Döse Nachrs vor mich hin, oder ich bekomme volle 7-9 Stunden Schlaf und wache total übermüdet auf und schlafe im Unterricht fast ein. Die letzten zwei Nächte bin ich auf Grund von Reisestress sehr spät ins Bett gegangen, war wieder im Halbschlaf, habe dann letztlich doch noch knappe 3 Stunden Schlaf ergattert. Als mein Wecker dann um 6:00 Uhr geklingelt hat, war ich hellwach und den ganzen Tag über sehr gut gelaunt und wurde auch nicht müde. Das ist beide Nächte passiert und ich wollte einmal um euren Rat bitten, da sowas in meinem Alter doch nicht normal sein sollte, oder doch?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?