Starker Kinderwunsch aber Partner will noch keines

15 Antworten

Du wünschst dir sehnlich ein Kind. Warum? Was möchtest du haben mit dieser Wunscherfüllung, welche Lücke soll das Kind füllen? Fehlt es dir an Liebe , am Gefühl, für jemanden wichtig und wertvoll, ja unentbehrlich zu sein? Du hegst diesen Wunsch jahrelang in dir und trägst ihn auch nach außen. Du siehst ja selbst, es ist unrealistisch, dass du den Wunsch umsetzt. Du hast wenig Geld, dein Freund will noch nicht, das sind keine guten Voraussetzungen dafür. Bitte denk doch mal in Ruhe nach, irgendwas ist nicht in Ordnung. Wenn du eine gute Beziehung hast, müsstest du warten können, dich vorbereiten, darauf freuen. Statt dessen leidest du unter dem Zuschauen, wenn andere Frauen schwanger werden. Du quälst dich, das tut weh, ich fühle es mit dir. Du solltest daran arbeiten, diesem Wunsch auf den Grund zu gehen. Ein Kind stellt Ansprüche, braucht eine belastbare und stabile Mutter, kostet Geld, Zeit und macht nicht immer nur Spaß und ist herzig! Es füllt auch keine Lücke, kittet erst recht keine Beziehung, es hat ein Recht auf ein Leben in einigermaßen geregelten Verhältnissen. Bitte warte noch damit. Du darfst später Mama sein, aber sei dir der Verantwortung dem Kleinen gegenüber bewusst!

Ich würde mich drauf freuen können, wenn er mir einen Zeitpunkt sagen würde, ab dem wir es versuchen. Dieser Zeitpunkt sollte aber nicht erst in 3 Jahren sein sondern in 1 Jahr oder so. Aber er kann mir keinen Zeitpunkt sagen, also weiß ich nicht, wann der Moment ist, auf den ich mich freuen können soll! Im Moment heißt es immer nur warten, warten und warten

0

Ein Kind zu bekommen ist das eine (und das ist auch nicht immer ganz ohne Probleme). Aber danach hast du ein Kind, und es ist deine jahrelange Aufgabe, dieses Kind durch die Kindheit, die Jugend hindurch zu begleiten und ihm den Weg zu zeigen, erwachsen zu werden. Wie willst du das machen, wenn du selbst noch nicht erwachsen bist? Wie, es beraten, wenn es als 16 jährige(r) in der Lehre von den Arbeitsbedingungen frustriert ist? Das alles kennst du dann ja nicht wirklich. Ich habe das bei meiner Mutter erlebt, seit ich 12 war konnte sie mich versorgen, aber mich nicht unterstützen, denn sie wusste nicht, welche Anforderungen erst auf dem Gymnasium, dann im Studium auf mich zugekommen sind. Da war ich alleine auf mich gestellt. Wenn du das Beste für dein späteres Kind möchtest sammle erst selbst noch ein paar Erfahrungen im Leben.

Deine Antwort ist sehr vernünftig und ich stimme dir in jedem Punkt zu. Das Problem ist aber, dass ich den Wunsch ja unterdrücken will, es aber einfach nicht schaffe, Wie soll man es schaffen, etwas zu unterdrücken, was man sich so sehr wünscht?

0

Ich finde, Dein Freund ist supervernünftig, wenn er jetzt noch kein Kind haben will - und ich finde es vernünftig von Dir, daß Du ihm keines unterjubeln willst. Bleibt also Dein großer Wunsch nach einer Schwangerschaft. Mädchen, sei doch froh, daß Du noch nicht schwanger bist! Denk mal, Dein Kind würde ziemlich bald nach Deiner Matura kommen können - und dann sind die nächsten achtzehn - jawoll, ACHTZEHN! Jahre ziemlich mit Kinderaufzucht voll, wenn Du gewissenhaft sein willst (jedenfalls klingst Du, als ob Du das wohl sein willst). Mit 19 ist man auch selbst noch fast ein Kind - und Kinder sollten keine Kinder kriegen! Ein Kind aus Trotz?? Aus einer Fehldenkung, daß ein Kind Dein Leben erst komplett machen wird?? Mach erst mal Deine Matura, erlern einen richtigen Beruf oder studiere, und wenn Du dann auch die Maturität erworben hast, kannst Du mit Deinem zukünftigen Vateranwärter ein Nest für ein Kind schaffen bevor es kommt. Wenn es nur darum geht, Babies im Arm zu schaukeln (nicht die Schwangerschaft mit dem eigenen), dann besuch Deine Kollegin oder Klassenkameradin und biete ihnen an, ihr Kind mal ein paar Stunden zu übernehmen...

Ich hab meine Jugend so ziehmlich hinter mir, ich gehe schon seit fast 2 Jahren nicht mehr feiern, habe auch gelernt, vernünftig mit Geld umzugehen (was man von vielen Klassenkameradinnen nicht gerade behaupten kann), bin selbstständig und vernünftig. Deshalb suche ich ja nach einem Weg, den Kinderwunsch so gut wie möglich zu unterdrücken, aber das gelingt mir leider nicht. Wenn mein Partner einem Kind zustimmen würde, würde ich trotzdem zuerst die Matura machen und dann für mindestens einem halben Jahr arbeiten gehen, denn ich finde, dass es für mein späteres Leben besser aussieht, wenn ich mal eine richtige Festeinstellung hatte und erst dann schwanger geworden bin als wenn ich gleich nach der Schule faul zu Hause rumgesessen hätte. Das will ich ja auf keinen Fall.

Am liebsten würde ich von meinem Freund einfach hören, dass wir in einem Jahr anfangen, es zu probieren. Einfach mal, damit ich weiß, wie lange ich noch warten muss.(Zu lange darf es jedoch nicht sein, also 1 1/2 Jahre wären die Schmerzgrenze) Ich will einfach wissen, wie lange ich es unterdrücken soll und mich auf den Zeitpunkt freuen kann, wenn wir es probieren. Jetzt kann ich nämlich nicht mal sagen "Ich freue mich schon auf nächsten Dezember, da werden wir endlich anfangen, zu versuchen ein Kind zu bekommen" und habe keinen Zeitpunkt auf den ich mich freuen kann.

Ich muss jetzt immer nur warten, warten und wieder warten...

0

Was tun gegen meinen Kinderwunsch?

Ich habe seit über einem Jahr einen Kinderwunsch.
Er ist mittlerweile so groß, dass ich jeden Tag daran denke und über den Wunsch spreche. Ich male mir alles aus und recherchiere sehr viel über Kinder.
Meinen Mann nervt es nur noch. Er ist nicht bereit dafür. Noch nicht. Er hat endlich seinen Traumjob und steckt viel Zeit hinein. Mein Wunsch belastet ihn eigentlich zur Zeit. Natürlich möchte ich nicht dass unsere Ehe darunter leidet, deshalb glaube ich es wäre besser, wenn wir mit einem Kind warten.
Ich muss diesen Wunsch verdrängen! Aber wie soll ich das tun? Ich habe versucht mich abzulenken. Aber es klappt alles nicht.

...zur Frage

Fernbeziehung und Kinderwunsch wie am geschicktesten vorgehen?

Mein Freund 28 und ich 27 haben einen Kinderwunsch. Leider wohnen wir 520km weit voneinander entfernt. Ich bin zwar schon zu ihm gezogen aber da ich noch keinen Job bei ihm habe arbeite ich noch in meiner Heimatstadt und wir sehen uns nur alle 2 Wochen fürs Wochenende. Leider hat es wegen einem neuen Job bei ihm noch nicht geklappt. Entweder wegen dem finanziellen oder es wurden mir nur befristete Arbeitsverhältnisse angeboten. Aktuell verdiene ich sehr gut und bin ich einem unbefristetes Arbeitsverhältnis. Wie kann man am geschicktesten vorgehen. Schwanger werden und dann weiter suchen oder erst einen einen Job antreten und dann schwanger werden mit der Wahrscheinlichkeit weniger zu verdienen.

...zur Frage

Schwanger werden kurz vor Ausbildungsende?

Hallo. Mein Freund und ich heiraten nächstes Jahr & übernächstes Jahr werde ich sehr wahrscheins mit meiner Ausbildung fertig. Danach werde ich sicher nicht übernommen, da kein Azubi übernommen wird. Da wir beide einen großen Kinderwunsch haben, mein Freund gut verdient, denken wir über ein Kind nach. Aber dadurch soll meine Ausbildung auch nicht leiden. Deswegen kam mir die Idee, unter der Vorraussetzung, dass das auch alles so zu terminieren ist, dass ich kurz nach der Abschlussprüfung das Kind auf die Welt bekomme, mich dann gleich bewerbe und mein Freund, da er das von der Arbeit aus am einfachsten kann, Zuhause bei dem Wurm bleibt & ich dann so schnell wie es geht wieder arbeiten gehe. Wäre dann ja nur ein paar Wochen aus dem Beruf draußen. Wie sind ere Meinungen/Erfahrungen dazu? Danke.

...zur Frage

Eure Meinung zu folsäure vor und in der Schwangerschaft?

Nach meiner fehlgeburt versuchen mein Freund und ich wieder schwanger zu werden, viele sagen ich soll folsäure tabletten nehmen damit es wieder klappt.

Was ist eure Meinung zu folsäure vor der Schwangerschaft (also beim kinderwunsch) und wärend der Schwangerschaft?

Wird man mit folsäure wirklich schneller schwanger?

Ist folsäure echt so wichtig?

Wie lange hat ihr es genommen?

...zur Frage

Wie wird man mit 20 schwanger ohne Partner und künstliche befruchtung?

Ich habe seid meiner ersten schwangerschaft vor 2 jahren (das kind habe Ich nie bekommen) einen starken Kinderwunsch. Ich ertappe mich immer mal wieder wie ich dokus über schwangerschaften und kindererziehungen anschaue, ebenso schaue ich ständig nach baby kleidung und spielzeug, manchmal fließen auch tränen (was eigentlich total verrückt ist). Meine guten freundinnen haben bereits einen partner und Kinder, ich allerdings hatte noch nie einen freund obwohl ich sagen muss das ich nicht gerade unattraktiv für manche männer bin, ich denke das es etwas mit meinen depressionen und den Verlust meines ersten kindes zutun haben könnte. sobald ich mit Kindern bin verschwinden alle meine sorgen und Ängste, ich bekomme keine Panikattacken und fühle mich wohl und aufgehoben. Bei dem Kinderwunsch geht es mir noch nicht mal um einen Partner. Ich will einfach nur ein Kind.

Aber nun zur Frage: Eine künstliche befruchtung kommt nicht infrage und die hoffnung den richtigen partner zu finden, habe ich längst aufgegeben. Gibt es sonst noch möglichkeiten schwanger zu werden? Eine App die leute "zusammenführt" die sich ein Kind wünschen oder so? 🙈

...zur Frage

Wer kennt das? Ich kann den Wunsch glaub ich nicht länger unterdrücken :(

Wie würdet ihr sowas deuten? Ich hab seit letztem Jahr einen starken Kinderwunsch (hab schon eins und möchte ein zweites). Eigentlich wollte ich nach der Fehlgeburt im Oktober jetzt noch mal warten mit dem zweiten Kind aber langsam kann ich den Wunsch nicht mehr verdrängen :( Ich träume seit einigen Tagen dass ich schwanger wäre und die Träume sind so real dass ich sogar die Bewegungen des Babys im Bauch spüre (klingt irre ich weiß :D). Ich versuch immer es mit Vernunft aus meinen Gedanken zu bekommen aber ich erwisch mich am Ende doch immer wieder dabei wie ich mir schöne Babynamen notiere, Berichte über Schwangerschaft lese, schwangere beneide und in Gedanken sogar das Babyzimmer einrichte.

Ging es euch auch so mit dem Kinderwunsch? Wie kann ich den Wunsch unterdrücken?

Sollte man bei sowas eher auf den Verstand hören oder doch lieber aufs Herz?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?