starker husten mit erbrechen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

was ist Kia? ich wär schon längst ins Krankenhaus gegangen, ist nicht mehr normal.

Neben ALLER Abklärung wäre schon längst die Verordnung eines elektrischen "Mikro-Verneblers" fällig. Mittlerweile gibt es sie auf Rezept und Ihr dürft sie behalten. Wenigstens ist dies so bei den Ersatzkassen, wie. z.B. DAK.

Ist er gegen Keuchhusten geimpft?

Bei diffusen Erhöhungen der Körpertemperatur sollte dringend abgeklärt werden, ob es eine Pneumonie (Lungenentzündung) ist.

Lasst Euch nicht abwimmeln. Manche Lungenentzündungen "hört" man nicht, man "sieht" sie nur (Röntgenbild).

Alles Gute, Euch und dem Kleinen.

PS: Sorgt für eine Luftfeuchtigkeit von mindestens 45% im Kinderzimmer. Dazwischen gut Lüften. Viel feuchtes Staubwischen und einen Allergietest würde ich anraten.

Welcher Mikrovernebler ist der Beste bzw. sein Geld wert? Tipp? Dankeschön

0
@Mara81

Ich schwöre auf dem Pari Boy Junior. Er komprimiert die kleinsten Verneblungsteilchen.

Je kleiner, desto effektiver.

0
@FeeGoToCof

Das Kind braucht jetztHilfe und nicht erst, wenn so´n Vernebler besorgt ist!

0
@Gina02

@Gina02...ich schrieb: "...wäre schon längst fällig...."

Bitte lesen und nicht nur unflätig rumkot...

Jetzt werde ich aber wirklich mal ungehalten, hier!

0

Ja gegen keuchhusten ist er geimpft.wir hatten letztes Jahr auch um diese Zeit krupphusten.nur leider findet er inallieren doof und schreit wie am spiss so das er sich auch übergeben muss.

0
@daniela2507

Das ist nicht gut. Allerdings auch eine Erziehungsfrage. In diesem Alter MUSS man sich zum Wohle des Kindes auch mal durchsetzen. Auch, wenns unangenehm wird.

Im Krankenhaus würde auch nicht gefackelt, sondern gehandelt!

1
@FeeGoToCof

Sie haben gut reden.klar ist das eine erziehungssache aber würden sie ihr Kind zwingen zum inallieren und obwohl sie wissen das er extrem schreit und erbricht.

0
@daniela2507

Ja, ich würde mein Kind "zwingen", obwohl es schreit und erbricht! Sie würden es wohl eher "ersticken" lassen, im Zweifelsfall?!

Es gibt Kinder die sind einfach hysterisch. Unterstützt von handlungsunfähigen Eltern.

0
@FeeGoToCof

Also ich finde es eine Frechheit was sie mir unterstellen.Nein würde mein Kind nicht ersticken lassen.aber sie können gerne vorbei kommen und es selber versuchen, mal schauen ob sie das hinbekommen.sind sie Arzt? Oder ein super daddy.man sollte schon mal darüber nachdenken was man ängstliche und verunsicherte Mutter schreibt

0
@daniela2507

Eine "ängstliche und verunsicherte Mutter" geht ins Krankenhaus und postet hier nicht Romane. Jetzt schlägtst wohl mal 13! Ich WEISS, wovon ich hier schreibe. Mein Wissen begründet sich auf jahrzehntelanger Erfahrung im privaten und beruflichen medizinischen Bereich. Es ist fundiert und geeignet genug, es hier vollumfänglich zu vertreten. Es gibt Kinder, die werden sogar zwangsbehandelt, wenn die Eltern einer lebensnotwendigen Behandlung weigernd gegenüberstehen.

Alles Gute, dem armen Kind. Ich hoffe, dass endlich mal ein Krankenhausarzt eine geeignete Therapie erstellt.

0
@FeeGoToCof

Ich will hier nicht streiten.sie haben aber schon gelesen das wir heute Abend ein Termin haben beim Kinderarzt.wenn es ihm so schlecht gehen würde zb das er keine Luft bekommt würde, wäre ich schon ins kkh gefahren.er spielt, nachdem er ein Mittagschlaf gemacht hat.ich würde mein Kind nicht in Gefahr bringen.sie stellen mich als schlechte Mutter hin.das können sie nicht beurteilen.ich habe den Kia schon gefragt ob wir ein Zimmer in der Praxis bekommen da wir oft da sind.

0
@daniela2507

Ich "stelle hier gar Niemanden als irgend etwas hin". Für mich sieht eine verantwortungsvolle Mutter eben anders aus. Meine Meinung werde ich vertreten, dazu sind wir hier.

Alleine die Tatsache, dass Ihr "oft in der Praxis" seid und Euch nicht geholfen wird - und das über Monate - Ihr aber wieder und wieder bei diesem Arzt in Behandlung seid, ohne dass es Eurem Kind besser geht, bedarf einer "Planänderung". Eine zweite, oder gar dritte Meinung wäre bei mir schon lange eingeholt worden und ich ließe mich nicht immer wieder mit "Mittelchen" vertrösten.

Hier liegt ein Befund vor, der endlich zu erfassen ist und das geschieht idealerweise im Beisein der Eltern stationär.

Dies war mein letztes Statement in dieser Sache.

Alle Gute.

0
@FeeGoToCof

So wir waren beim Arzt und es ist mal wieder ein neuer infekt.in der Praxis arbeiten 3 kinderärzte unser ist krank.auch sie meinte das es ein andere  infekt ist.haben keine neuen Medikamente bekommen.nur das Fieber steigt und wenn es noch weiter steigt dürfen wir ein zöpfchen geben.

0
@daniela2507

Mir wäre auch lieber wenn wir stationär in der Kinderklinik geschickt worden wären.so hätte man einen zu Notfall und zur Behandlung dabei.

0
@daniela2507

Notfall: ergo Notfallambulanz, nicht Kinderarzttermin abwarten.

Blutuntersuchung veranlasst worden? Ich denke nein, stimmts? Facharztüberweisung Lunge, HNO, Allergologe vorgenommen worden? Ich denke nein, stimmts?

Oh man...

0
@FeeGoToCof

Nein es wurde nichts der gleichen gemacht.es wurde nur abgehorcht rücken, Brust und bauch.es wurde in Ohren und Mund rein geschaut.haben sie eine Praxis

0
@daniela2507

Wenn ein Kind über Monate unter einem/oder mehreren durchgängig fieberhaften Infekten leidet und immer nur den Symptomen behandelnde Aufmerksamkeit zuteil wird, ist es unverantwortlich, KEINE Abklärung bei Fachärzten zu veranlassen.

Was einen guten(verantwortungsvollen) Arzt ausmacht ist nicht immer der messbare Behandlungserfolg, sondern auch die Einsicht in die eigenen Grenzen der Leistungsfähigkeit.

Ein solcher Arzt gibt den Patienten in geschultere Hände, die entsprechende Möglichkeiten zur Abklärung bieten.

Bitte nehmt Euer Kind und lasst doch abklären, was da "los" ist.

Wenn ich schon lesen muss "ein neuer Infekt", obwohl man doch seit Monaten wegen dieser Angelegenheit ergebnislos zuwartet, dann wird mir übel.

Auch andere Kinderärzte verstehen ihr Handwerk - wenn Ihr anscheinend den Gang ins Krankenhaus so sehr scheut...

0
@FeeGoToCof

Hallo.die Ärzte meinten das es davon kommt.das im ersten Kindergartenjahr kommt.das selbe meinte auch das kkh wo wir gestern Nacht hingefahren sind.da er noch Magen Darm dazu bekommen hat.was kann ich jetzt noch machen

0

sofort ins Kkh! Er verliert sehr viel flüssigkeit und wenn er dann auch nicht trinkt, kann das gefährlich werden!

Bronchitis, Keuchhusten? Würde auf jeden Fall zum/zur Kia

also ein großen EL honig mit wodka oder bier ganz stark erhitzen. bei mir hilf das ;)

Was möchtest Du wissen?