Starker Haarausfall was dagegen tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wir können Dir mit Sicherheit nicht sagen, warum du Haarausfall hast, weil dir Ursachen bei jedem andere sind.

Zum Bluttest kann ich dir sagen, dass der bei mir nicht die Ursachen für meinen Haarausfall aufgedeckt hat. Auch der Hautarzt hat nichts gefunden. Erst als ich an die Ärzte von www.haarausfall.lu geraten bin, wurden die Ursachen gefunden. Es waren eine Elektrosmog-Belastung und eine Aluminiumbelastung. Das kann bei dir allerdings ganz anders aussehen.

Sprich doch mal mit deiner Mutter. Man kann sich dort auch kostenlos telefonisch beraten lassen. Vielleicht hilft es dir ja weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh auf jeden Fall zum Arzt. Erstmal Hausarzt, dann aber auf jeden Fall auch Hautarzt. Das kann viele Ursachen haben - aber das kann man sicher auch beheben und deshalb musst du zum Arzt, dann ist das Problem gegessen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo selenaaaaaa,

ich kann deine Angst sehr gut verstehen, unsere Haare gehören ja schließlich
zu uns, da kann man schnell beunruhigt werden wenn sie ausfallen.

Gerne möchte ich dir jedoch eine wichtige Grundregel mitgeben, die man dabei berücksichtigen sollte: Wenn man lediglich um die 100 Haare pro Tag verliert, muss man sich keine Gedanken machen. Das ist normal und noch kein Grund zur Sorge, sondern völlig im Rahmen. Erst darüber hinaus spricht man nämlich von Haarausfall.

In diesem Fall sollte man die Ursache dafür direkt beim Arzt abklären lassen. Der Arzt kann dann weitere Ursachen abklären und eine passende Behandlungsmethode festlegen. Haarausfall oder auch Haarbruch kann durch ganz verschiedene Faktoren entstehen – aus der Ferne ist es leider nicht möglich, eine individuelle Diagnose zu geben. So können aber z.B. Schlafmangel, Stress, Medikamente oder eine unausgewogene Ernährung Haarverlust begünstigen. Genauso kann eine Hormonumstellung durch die Pubertät damit zusammenhängen. Aber auch übermäßiges Styling, wie regelmäßiges Glätten, kann die Haare strapazieren und zu Haarbruch führen. Daher ist eine auf das Haar abgestimmte Pflege empfehlenswert.

Ansonsten solltest du bei deiner täglichen Haarwäsche darauf achten, dass du stets ein mildes und pH-hautneutrales Shampoo verwendest um deine Kopfhaut nicht zu reizen. Nimm nur einen kleinen Klecks in der Größe
einer Euromünze und lass es gut auf deiner Kopfhaut einwirken. Spüle es
anschließend gründlich mit lauwarmem Wasser aus, damit keine Shampoo- oder Stylingreste die Kopfhaut unnötig irritieren. Vermeide zu heiße Temperaturen auf deiner Kopfhaut, da dies ebenfalls die Kopfhaut irritiert und reizt. Da es ja jetzt wärmer wird, kannst du deine Haare ja eventuell auch an der Luft trocknen lassen. :-)

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. :-)

Viele Grüße,

Katja vom Head&Shoulders Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Meine Mutter will mich schon zum Arzt bringen und ein(en) Blut Test machen"

Geh einfach mit! Du kannst auch ohne Deine Mutter gehen. Es gibt mehrere Gründe, weshalb Du als Mädchen Haarausfall bekommen kannst. Warum willst Du nicht wisen, woher das kommt?

Wenn Du z. B. eine Schilddrüsen-Unterfunktion hast, kann man das anhand von Tabletten, deren Dosis gut eingestellt ist, gut in den Griff bekommen. Augen zu und durch hilft da gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, solltest du u. zwar zu einem Hautarzt am besten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finasterid könnte dir eventuell helfen frag den Arzt mal 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Retrohure
16.05.2016, 13:20

Sie ist ein Mädchen, da darf sie das unter keinen Umständen einnehmen!!

0

Was möchtest Du wissen?