Starker Gewichtsverlust

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es könnte wirklich sein, dass du was mit der Schilddrüse hast. Oder vielleicht liegt es daran, dass du deine Essgewohnheiten damals umgestellt hast und dein Körper darauf noch eingestellt ist. Als ich vor einigen Jahren magersüchtig war und fast nichts mehr gegessen habe und dann nach langer Zeit wieder ein "normales" Essverhalten entwickeln sollte, dachte ich auch erst, dass ich zunehmen werde, da ich auch keinen Sport mehr machen durfte, aufgrund meines starken Untergewichts.. Jedenfalls habe ich am Anfang so gut wie gar nicht zugenommen, erst nach längerer Zeit fing das langsam wieder an.. Also nach ein bis zwei Wochen. Mein Arzt meinte damals zu mir, dass sich mein Körper erstmal wieder darauf einstellen muss, oder eher meine Verdauung, da sehr viel dadurch beschädigt wurde. Allerdings müsste/sollte bei dir dieser Gewichtsverlust nach kurzer Zeit eigentlich wieder aufhören.

Naja, in der Pubertät verbraucht unser Körper bedeutend mehr Energie als wir uns gerne einbilden. Was er aber wirklich braucht sind Nährstoffe. Bekommt er diese nicht zieht er sie vom Körper ab denn das Gehirn baut sich um und wird als erstes Organ bedient. Bevor Du zu einem Arzt gehst lese einfach in meinen Antworten rum. Findest Du Deine Frage dort nicht beantwortet stelle sie ruhig ausführlicher neu. Gerne auch als PN.

Geh wirklich mal zum Arzt, es könnte sein dass du einen Parasiten hast, das musst du dringend behandeln lassen. Ansonsten könnte es auch Probleme mit der Schilddrüse geben. Auf jeden Fall wird es etwas gesundheitliches sein und du brauchst keine Angst haben, dass du in eine Klinik musst, versprochen (:

Was möchtest Du wissen?