Starker Chronischer Husten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Als Asthmatiker solltest du gar nicht rauchen. Und warte ab was der Arzt sagt.

Die meisten würden dir raten mit dem Rauchen aufzuhören, aber ich kenne das ;-). Die besten Erfahrungen (seit Jahren) habe ich mit PECTOCALMINE gemacht.

https://www.adlershop.ch/p/5298/pectocalmin-sirup-ohne-zucker-200ml

Pectocalmine N®
/ Pectocalmine N® ohne Zucker


Pectocalmine N und Pectocalmine N ohne Zucker enthalten eine
Zusammensetzung von Wirkstoffen, welche Hustenanfälle lindert, schleimlösend
wirkt und das Abhusten und Atmen erleichtert. Sie werden bei akuten,
chronischen, trockenen und reizenden Husten eingesetzt, welche als Begleiterscheinungen
bei gewissen Krankheiten der Atemwege wie Bronchitis und Entzündungen der
Luftröhren- oder der Kehlkopfschleimhaut auftreten.

Pectocalmine N enthält die Wirkstoffe Guaifenesin, Codeinhydrogenphosphat,
Ephedrin und Polygala-Flüssigextrakt.

Ich bin aus der Schweiz, aber es wird es auch in Deutschland/Oesterreich etc. geben. Bestellen kann man es überall.

Auch kannst Du Kamillentee machen und die Dämpfe unter einem Handtuch einatmen.

Gute Besserung!




Bin selbst Asthmatiker und könnte mir nie vorstellen zu rauchen. Spüre es schon, wenn ich in einem total verrauchten Raum bin. Von da her kann ich dir nur raten mit dem Rauchen aufzuhören. Wird dir auch jeder Arzt sagen. Aber diese Entscheidung musst du selbst treffen.

Der Husten muss nichts per se mit dem Rauchen oder deinem Asthma zu tun haben. Hatte selbst schon mal über Monate hinweg einen trockenen Reizhusten, der nicht weg gehen wollte. Hatte wohl einen viralen Infekt, der durch das nasskalte Wetter damals nicht besser werden wollte. Würde daher einfach die Untersuchung beim Arzt abwarten.

Allerdings beginnen auch Lungenkrankheiten wie COPD (auch Raucherhusten genannt) bin solchen Beschwerden, wo wir wieder dabei sind, dass es besser wäre mit dem Rauchen aufzuhören. Google mal COPD. Keine lustige Krankheit! 

Was möchtest Du wissen?