Starken Bauchdruck brauch dringend hilfe!

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auch ich tippe auf eine Nahrungsmittelunverträglichkeit. Da solltest du erst mal alles abchecken. Ich bin mir fast sicher, dass du fündig werden wirst. Die Tabletten haben dir an ein paar schlimmen Tagen geholfen. Dann lass sie aber weg, denn Schmerzmittel sind nicht so ohne. Sie haben oft starke Nebenwirkungen und sind besonders schädlich für Leber und Niere. Ich wünsche dir baldige Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Natalieh3316
04.09.2014, 23:14

Auch ein großes Dankeschön an Sie. Ich war eben noch in der Notdienstzentrale. Sie haben eine leichte Magenschleimhautentzündung festgestellt. Danke an alle, die mir so schnell geantwortet haben.

0

Ich würde mal eher überlegen, ob es bestimmte Lebensmittel gibt, welche du nicht verträgst. Wie ist es z.B. mit Milch. Kannst du die gut ab? Hast du das Gefühl, dass es nach dem Essen schlimmer ist, anders ist, gleich ist?

Es könnte auch bestimmtes Obst sein oder Zucker, es könnte auch ein bestimmtes Getreide sein, z.B. Weizen. Beobachte dich mal, führe u.U. ein Tagebuch, was du wann gegessen hast und wann die Beschwerden kommen und gehen. Evt. mal einige Tage auf Milch verzichten, es könnte sein, dass du auf ungewöhnliche Art Symptome für eine schöne Laktoseintoleranz hast. Oder du verträgst das Kuhmilch-Eiweiß nicht......................

Viele Möglichkeiten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Natalieh3316
03.09.2014, 23:35

Danke für die schnelle Antwort! Aber auch das habe ich schon alles ausprobiert. Hat nicht mit der Mild,Getreide oder sonstiges zutun.

0
Kommentar von Natalieh3316
04.09.2014, 05:27

Ja meine Blutwerte sind vollkommen in Ordnung. Hatte jetzt schon meine 2. Ibu akut genommen ohne erfolg. Meine Mutter hat mir jetzt eine Lutschtablette gegeben, die Krampflösend sind. Stress hab ich eigentlich nicht, aber ich glaube das ist der Druck, den ich mir mache zum Thema Schule. Was kann ich dagegen tun ?

0

Geh zum Allergologen und lass Dich testen, ob und wenn ja auf welche lebensmittel Du empfindlich reagierst.

In dieser Dokumentation kannst Du die Abwehrreaktionen der Darmzellen live beobachten - dies zeigt super-deutlich, warum wir uns bei Nahrungsmittel-Allergien so mies fühlen und so heftige Verdauungsprobleme bekommen:

Neu: Diagnose bei der Nahrungsmittel-Allergie

http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/nahrungsmittelunvertraeglichkeit103.html

Falls es doch keine Nahrungsmittelunverträglichkeit ist, lass Dich von einem Internisten untersuchen (oder lass Dir von Deinem Hausarzt gleich zu beiden Ärzten eine Überweisung geben).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cyracus
04.09.2014, 07:12

Vorsichtshalber auch meine Info zur Blinddarmentzündung:

Eine Blinddarmentzündung zeigt sich oftmals mit Tarnschmerzen. (Bei mir waren es Magenschmerzen.) - Zum Erkennen einer vielleicht akuten Blinddarmentzündung und was in solch einem Fall zu tun ist, lies bitte hier meinen Tipp mit meinen Ergänzungen darunter:

http://www.gutefrage.net/tipp/verdacht-auf-blinddarmentzuendung---appendizitis

Bedenke dabei, dass auch dann der Blinddarm (richtig: der Wurmfortsatz) entzündet sein kann, wenn nicht die von mir beschriebene Temperatur gemessen wird.

In diesen Fällen lieber einmal zuviel den Notruf bemüht zu haben als einmal zu wenig.

0
Kommentar von Natalieh3316
04.09.2014, 13:19

Vielen dank an euch! Ich werd mich da mal durchlesen.

0

Was möchtest Du wissen?