Starke Vorhautverengung

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin Moin,

und weiß das nur eine Operation in diesem Fall helfen kann.

Wer sagt denn sowas? Das ist nämlich Schwachsinn, da man auch eine totale Phimose mit konservativen Methoden (d.h. Dehn- und Salbentherapien) behandeln lassen kann. :)

Eigentlich möchte ich keine OP machen

Kann ich verstehen. Operationen haben Nachteile, besonders eine Vorhautentfernung (da die Vorhaut für die Sexualfunktion sehr wichtig ist - sie ist voll mit Nerven, von oben bis unten)

Daher: Ich würde dir zu einer kombinierten Dehn- und Salbentherapie raten. :)

Die wirkt am schnellsten, am Besten und ist schmerzlos - du brauchst dazu nur eine Salbe aus der Apotheke mit Kortisonwirkstoff (Hydrocortison, gibts bspw. als "Ebenolsalbe" zu kaufen) und nicht mehr :)

Eine Anleitung zum Dehnen kriegst du von mir. Die Salbe kannst du (wenn du sie dir gekauft hast) morgens und abends auf die Vorhaut auftragen, so gut es geht und einziehen lassen - am Besten dehnst du dann, wenn die Salbe eingezogen ist.

Wenn ich dir noch irgendwie helfen kann ,meld dich einfach! :)

Lg

F: Wie funktioniert das mit der Dehntherapie?

A: Gerade bei Jungen, die sich wegen ihrer Verengung stark schämen und nicht zum Arzt gehen wollen / nicht mit ihren Eltern reden wollen, bietet sich eine Dehntherapie an. Diese kann sowohl mit Salbe vom Urologen (Hormonsalbe, Betamethason) erfolgen als auch alleine. Man sollte hier beachten, dass man sich nicht selbst wehtut, denn das wirkt dem Erfolg entgegen – dadurch bilden sich Narben, die die Dehntherapie unnötig verlängern.

Die Anleitung ist folgende:

  • Die Vorhaut soweit zurückziehen, wie es ohne Schmerzen geht

  • Sie dort 30 Sekunden lang halten und wieder vorschieben

  • Schritt 1 und 2 30-40mal pro Tag wiederholen.

Unterstützend dazu in der Badewanne machen, weil dort die Haut geschmeidiger ist – auch Bepanthen ist eine Möglichkeit, da in dieser Salbe Dexpanthenol enthalten ist, das die Zellneubildung fördert. Einfach vorher aufschmieren, einziehen lassen, Dehnen.

Die Dehntherapie ist kürzer als die Verheildauer einer Beschneidung und dauert ungefähr 3-4, in manchen schwereren Fällen auch 5 Wochen.

(Quelle: http://www.gutefrage.net/tipp/zu-enge-vorhaut-vorhautverengung-phimose---woran-man-sie-erkennt-und-was-man-selbst-tun-kann)

0

Meinem Bruder ging es auch so. Im Normalfall wird dann vom Arzt (natürlich unter Betäubung) eine Beschneidung vorgenommen. Du solltest aber auf jeden Fall mit einem Arzt reden, denn so eine Verengung könnte auch üble Folgen nach sich ziehen.

Geh bitte zum Arzt, heute versucht man es zuerst mit Hormonsalben, also trau dich endlich hin.

Was möchtest Du wissen?