Starke Verstopfung- Wie viele Einläufe am Tag sind ok?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf jeden Fall ist es nach so langen Problemen ratsamer von hinten nach zu helfen als von vorn. Die Mittel die du dir von oben reinschmeißt werden die Verstopfung wahrscheinlich gar nicht mehr erreichen, schlimmsten Falls droht ein Darmriss. Besser ist immer von hinten her so viel raus zu holen wie nur geht. Also microklister sind keinesfalls schädlich, wendet man ja auch mehrfach hintereinander bei Babys an. Trink so viel du kannst. LG

Hi

Ich kenne dieses Problem. Ich musste früher sehr oft Einläufe nehmen und zwar jeden Tag. Geholfen hat es aber schmerzfrei ist es nicht. Also kannst du ruhig jeden Tag eins nehmen aber nicht übertreiben!

Nach so langer Toilettenpause unbedingt zum Arzt gehen! Ansonsten: Ein gutes Mittel sind indische Flohsamen, ein pflanzliches Präparat, gibt es in der Apotheke. Es hilft mir besser und zuverlässiger als zum Beispiel Leinsamen. Gut sind auch 2-3 getrocknete Pflaumen, die man über Nacht in Wasser einweichen läßt. Vor dem Frühstück essen und das Einweichwasser trinken! Wenn das alles nichts hilft: einen richtigen Einlauf machen (kein Mini-Klistier). Wie es geht, findet man im Internet! Was auch hilft: Bewegung und Sport. Viel Erfolg wunscht Luisa

Pommes/Reis/... bei Verstopfung?

hallo! also ich leida ja generell unter Verstopfung (ernähre mich aber sehr ballaststoffreich) und fliege bald in den Urlaub. Meine Frage daher: wenn ich sehr gesund (viel Obst/Ballaststoffe) frühstücke und Mittags dann Pommes esse- führen diese Pommes dann zu Verstopfung? oder wenn ich mal einen Gemüsereis esse? oder ist das alles egal und beeinflusst die Verdauung nicht? lg

...zur Frage

Verstopfung ganz los werden und vorbeugen?

Hallo :)

Ich hatte vor etwa einer Woche Verstopfung, ich bekam vom Arzt einen Einlauf und Tabletten, die Tabletten hab ich zwar nicht so gut vertragen aber nach einem Tag war alles wieder ok. Jetzt hatte ich aber seit einigen Tagen wieder eine Verstopfung, obwohl ich extra viel getrunken habe, damit das nicht mehr passiert! Ich hab jetzt wieder einen Einlauf bekommen , und aber so ein Pulver das den Darm unterstützt. Jetzt ist fast alles gut, nur hab ich das Gefühl das es noch nicht komplett weg ist. Meine Mutter meinte ich soll Apfelsaft trinken. Was gibt es noch was ich essen und trinken kann, was abführt?Und was sollte ich nicht essen, was zu sehr stopft? Und wie kann ich noch einer Verstopfung vorbeugen, außer viel trinken?

Mein Arzt meinte auch das das von der Hormonumstellung kommen kann (ich bin 15). Stimmt das?

Sorry für meine vielen Fragen :/

Vielen Dank schonmal für eure Mühe :)

LilliKrolock

...zur Frage

Schlimme Verstopfung abführen oder Einlauf?

Hallo, ich kann seit einigen Tagen nicht kackern und habe nun Bauchschmerzen. Nach den letzten Verstopfungen habe ich Durchfall bekommen was auch unschön war... Wie kann man die Verstopfung an besten lösen? Abführmittel? Zäpfchen? Oder einen Einlauf im KH machen lassen? Ich will heute noch eine Lösung!

...zur Frage

Hund hat viel Küchenpapier gefressen, was tun?

Vorab bitte ich um ernst gemeinte Antworten, ich mach mir echt große sorgen.

Hier die Geschichte: Gestern hatte ich Grippe und musste über Nacht (Sonntag auf Montag) ca 20 mal erbrechen. Hab mit Zewa/Küchenpapier immer meinen Mund sauber gewischt. Am Morgen, als ich beim Doktor war hat mein Hund das ganze Papier aus dem Eimer gefressen. Er muss sich echt angestrengt haben an den Eimer zu kommen. Jetzt (Dienstag) habe ich ein Stück Papier aus seinem Popo hängen sehen, was ich mit einer Tüte über der Hand rausgezogen habe. Ich mache mir große Sorgen, dass das Papier seinen Darm so verstopft, dass er nicht mehr kacken kann und dann stirbt. Kann das passieren? Ich hab wirklich sehr viel Angst um ihn. Er ist eine Mischung aus Neufundländer und Golden Retriver, also kein kleiner Hund. Bitte antwortet mir so bald wie möglich ich habe Angst.

...zur Frage

Verstopfung ja oder nein?

Hey,ich geh jede 2-3 tage auf toilette manchmal auch jeden tag nur ist es abwechselnt. Ich weiß nicht wieso ich eine verstopfung habe,ich höre nur mein Darm wie es arbeitet. Ich esse viel und trinke ca. 1,5 l wasser aber trz kann ich nicht aufs klo

...zur Frage

Microklist

Hey Leute,

ist Microklist wirklich so gut? Ich lese nur positives darüber. Ich leide sehr viel an Verstopfung, mein Darm ist wirklich sehr sensibel. Aber das ist auch schon seit meiner Kindheit so. Nun kann ich schon seit 4 Tagen nicht mehr auf die Toilette und es beginnen langsam die Bauchschmerzen. Wie ist eure Meinung zu diesem Medikament. Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?