Starke Verspannungen mit 15... Was nun?! :((

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, deine Symptome sprechen sehr für eine starke muskuläre Verspannung. Aber auch ein Bandscheibenvorfall kann nicht komplett ausgeschlossen werden. Gerade weil du auch Symptome erwähnst, die auf neurologische Defizite hindeuten können. Ich rate dir dringend, am Montag einen Arzt aufzusuchen. Langfristig wird dir Sport helfen, um die Rückenmuskulatur zu stärken. Kurzfristig kann Wärme helfen die Verspannung zu lockern (Wärmekissen, Wärmesalbe aus der Apotheke). Ausserden muss man daran denken, dass deine Probleme mit deinem schmerzenden Fuß zusammenhängen können. Man neigt dazu, eine Schonhaltung einzunehmen, wenn etwas schmerzt und auf Dauer führt das oft zu Problemen an anderen Körperregionen. Komplett ignorieren kannst du unqualifizierte Kommentare, dass solche Beschwerden durch irgendwelche Nahrungsmittelunverträglichkeiten ausgelöst werden. Gute Besserung!

XxsimpsonsxX 14.12.2013, 19:56

Ich denke nicht, dass es an meinem Fuß liegt, denn gehen kann ich normal. Ich habe nur Schmerzen sobald ich Sport treibe und das schaffe ich nur in der Schule. Und in diesen zwei Stunden trage ich eine Bandage, die die Schmerzen lindert. Aber in der sonstigen Zeit nehme ich eigentlich keine Schonhaltung ein.

Vielen Dank für deine Antwort :))

0

Geh mal zum Orthopäden. Bis Du den Termin hast jeden Tag Magnesium und abend evtl. ein Muskelentspannungsbad. Versuch gerade zu sitzen und die Schultern nach hinten unten zu bringen. Evtl. hyperventilierst Du auch ab und an.

XxsimpsonsxX 13.12.2013, 19:19

Darf man fragen, was hyperventilieren mit Verspannungen zu tun hat? Ich kann mir da nichts drunter vorstellen. Und danke für die Antwort :)

0
HermesBoss 13.12.2013, 19:41

ACHTUNG!! Medikamente sollten hier besser nicht empfohlen werden. Oder kannst Du Ferndiagnosen stellen? Magnesium kann auch genau das falsche Mittel sein. Erst muß mal geklärt werden wo die Proiblematik her kommt.

0
FlyingCarpet 13.12.2013, 20:01
@HermesBoss

Magnesium ist ein Nahrungsergänzungsmittel und löst beim Menschen Ruhelosigkeit, Nervosität, Reizbarkeit, Kopfschmerzen, Konzentrationsmangel, Müdigkeit, allgemeines Schwächegefühl, Herzrhythmusstörungen und Muskelkrämpfe auf. Gerade bischen nervöse Menschen und Sportler benötigen Calzium- und Magnesiumzugaben. Bei einer starken Hyperventilation kann es zu einer Tetanie kommen. Bei einer einfachen Hyperventilation kommt es zu einer Brustatmung, während des Angstzustandes keine Luft mehr zu bekommen, verspannt sich der ganze Oberkörperbereich und dadurch wird der Anfall wiederum schlimmer. Früher wurde das mit einer sofortigen leichten Überdosierung von Calzium behandelt und in eine Tüte atmen. Heute wird es mit Entspannungstechniken und Atemkontrolle in den Griff gebracht. Hinterher hat man meist starke Kopfschmerzen.

0
XxsimpsonsxX 13.12.2013, 20:30
@FlyingCarpet

Kann man das irgendwie merken, wenn man hyperventiliert? Ich merke da nichts von und besonders starke Kopfschmerzen sind es nicht. Eher ein unangenehmer Druck aber auszuhalten. Und nach einer Kopfschmerztablette sind sie auch meist weg.

0
FlyingCarpet 13.12.2013, 23:36
@XxsimpsonsxX

dann ist es das nicht, da bekommt man Herzrasen und Panikanfälle, bzw. das Gefühl keine Luft mehr zu bekommen. Gibt auch eine etwas leichtere Art, da wird einem bischen schwummerig.

0
XxsimpsonsxX 14.12.2013, 20:01
@FlyingCarpet

Also ich habe es schon des Öfteren, dass mir etwas schwummrig wird. Aber ich bin eigentlich der Meinung, dass diese Probleme auf meine starken Kreislaufprobleme zurückzuführen sind. So auch all die Ärzte, die ich im vergangenen Jahr aufgesucht habe. Dagegen habe ich vor einem Jahr die Pille verschrieben bekommen und seitdem ist es wesentlich besser geworden.

0
FlyingCarpet 14.12.2013, 22:47
@XxsimpsonsxX

Kann ich mir nicht vorstellen das von der Pille Kreislaufprobleme besser werden. Auf Hyperventilation tippen die Ärzte eh als letztes, da kann man ja nichts dran verdienen.

0

Du nutzt alle Arztbewertungsportale die im Netz zu finden sind um einen gut bewerteten Orthopäden zu finden der auf Pädiatrie spezialisiert ist, also Kinderheilkunde. Wir sind ja erst mit 23 Jahren frühestens ausgewachsen.

Bis dahin legst Du Dir zum einschlafen zwischen Po und Oberschenkel öfter eine Wärmflasche. Sie wird den Körper von innen entspannen.

Du gehst auf youtube. Dort gibst Du "fit im büro" in die Suchmaske. Die Übungen machst Du nur so weit bis Schmerz fühlbar ist. Niemals in den Schmerz hinein eine Übung machen!!!! Solche Übungen gewöhnst Du Dir als Lernpause an. Wir Menschen sollten etwa jede Stunde eine Lernpause einlegen damit sich der erlernte Stoff im Kopf setzen kann, das Gehirn erholen kann.

Du sorgst für warme Füße, warmen Rücken bis hin zum Hals. Auch wenn nur eine kleine Pause ist in der Schule ziehst Du Jacke oder Mantel an.

Du besorgst Dir vom Discounter Rotbuschtee und trinkst davon täglich einen Liter. Heute habe ich beim Aldi einen neuen Tee mit Ingwer gesehen. Willst Du solchen Ingwertee trinken gehe bitte nicht mehr vor die Tür. Er wird dafür sorgen dass Du schwitzt.

Wenn möglich gehe ins warme Bad schwimmen. Manche Bäder haben ja einen Tag an dem die Wassertemperatur höher ist als normal.

Wenn möglich gehe gut angezogen regelmäßig bei Tageslicht spazieren.

Bitte trage Deine Schulsachen auf dem Rücken. Es gibt wirklich sehr schöne Rucksäcke.

Eine Krankheit fragt nicht um Erlaubnis. Sie kann in jedem Alter auftreten. Kinderkliniken kennen für Dein Alter manche sogenannte Alterserkrankung. Aber beachte: Mancher Arzt der nur Erwachsene normalerweise behandelt weiß von dieser Tatsache Nichts. Deshalb achte darauf dass der Orthopäde auf Pädiatrie spezialisiert ist. Du wirst dort ernster genommen.

XxsimpsonsxX 13.12.2013, 20:45

Dankeschön für die lange und ausführliche Antwort :)

Die Homeübungen sind eine klasse Idee, habe ich auch schon vor einiger Zeit mal ausprobiert, leider ohne Erfolg aufgrund meines schlechten Durchhaltevermögens. Tee trinke ich für gewöhnlich nicht, nur eine bestimmte Sorte die mir schmeckt. Für Schwimmen habe ich leider keine Zeit, weil ich auch erstmal ins Schwimmbad kommen müsste. Spatzieren hingegen ist eine sehr schöne Idee und auch durchaus machbar. Meine Schulsachen trage ich in einem Eastpak Rucksack und in der Schule habe ich ein Schließfach, weshalb ich die schweren Bücher nicht immer mit nach hause schleppen muss.

Ich werde wohl mal zu meinem Hausarzt gehen und ihn Fragen, welche Ärzte er mir empfehlen kann :) Vielen lieben Dank an dieser Stelle!

0
dawala 13.12.2013, 21:14
@XxsimpsonsxX

Dein Kinderarzt darf Dir keine Ärzte empfehlen. Nutze die Suchfunktion des Browsers, dann jedes Arztbewertungsportal. Wirklich jedes denn es werden Menschen dafür bezahlt Beurteilungen zu schreiben. Nicht jedes Portal lässt solche Bewertungen zu, aber sehr viele. Quelle: Deutschlandfunk.

0

Isst du viele Milchprodukte, auch als Joghurt, Quark und versteckt in Schoki & Co? Oft ist das der Grund. Du verträgst dann Milchprodukte oder Laktose nicht.

Anbei ein typischer Bericht, wie man viele findet: http://goo.gl/mTpka8

Mir ist es auch schon zwei oder drei mal passiert, dass (ich weiß es klingt sehr komisch) anfangs meine Finger angefangen haben zu kribbeln. Das zog sich dann bis zum Ellenbogen und dann begann es im Gesicht. Erst bei der Nase, dann ging es zum Mund, Zunge, Zahnfleisch, Lippen, Rachen (mit Schluckbeschwerden). Es ist wirklich sehr merkwürdig gewesen und ich hatte ehrlich gesagt auch etwas Angst dabei.

Hier musst du aufpassen. Dies hört sich ganz nach einer Migräne-Aura an. Auf der genannten Website kannst du dich umfangreich darüber informieren.

Sollten nach Beendigung dieser Symptome Kopfschmerzen folgen, dann ist sehr stark von Migräne mit Aura auszugehen. Das hat nichts mit deinen Verspannungen zu tun, sondern ist ein neurologisches Phänomen.

Hierbei ist Verhüten mit östrogenhaltigen Pillen (oder Aknebehandlungen damit) nicht möglich. Gleichfalls darf dann nicht geraucht werden (Schlaganfallgefahr).

Ich rate dir dringend, mit einer Eigenuntersuchung anzufangen. Orthopädisch wirst du dein Problem nicht lösen können, weil du orthopädisch vermutlich kein Problem hast. Die Verspannungen kommen vermutlich aus dem Stoffwechsel, die Myogelosen, von denen du berichtest, auch.

XxsimpsonsxX 14.12.2013, 19:52

Milchprodukte sind bei mir definitiv nicht das Problem. Ich trinke jeden Tag bis zu einem Liter Milch, esse gerne Schokolade und habe damit mein Leben lang keine Probleme gehabt :) Mit Migräne habe ich auch keine Probleme, meine Kopfschmerzen sind auszuhalten. Außer letzten Freitag, da hatte ich irgendein Flimmern im Auge gefolgt von so starken Kopfschmerzen, wie ich sie noch nie hatte. Aber da lag daran, dass ich zu wenig getrunken habe.

Meine Probleme sind wirklich auf Verspannungen zurückzuführen, denn ich habe auch an sich eine recht schräge Sitzhaltung. Also weder Essen- noch Migräneprobleme sind ausschlaggebend.

Dennoch vielen Dank für deine Antwort :))

0

Massagen kannst du mit 15 auf jeden fall bekommen! Geh zum Arzt und lass den mal dadrauf gucken. Das sich die verspannung bis ins Gesicht zieht ist ja auch nicht so ganz normal :-0

Liebe Grüße

XxsimpsonsxX 13.12.2013, 19:10

Oke, dankeschön für die Antwort :)

0
HermesBoss 13.12.2013, 19:41
@XxsimpsonsxX

Massagen sind nicht mehr verschreibungfähig. Laß Dir Krankengymnastik aufschreiben.

0
XxsimpsonsxX 14.12.2013, 20:04
@HermesBoss

Meine Mama sagt, dass ich keine Krankengymnastik verschrieben bekomme, da ich an meiner Situation selber Schuld sei (schräge Sitzhaltung). Stimmt das denn, kann mir der Arzt deshalb eine 'Verbesserung' dieses Problems einfach verweigern?

0

Geh damit zu Deinem Hausarzt. Wahrscheinlich wird er Dich zum Orthopäden und Neurologen überweisen.

Was möchtest Du wissen?