Starke Suizidgedanken,was tun?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Desmion,

wichtig ist, dass Du Dir Unterstützung suchst. Wende Dich an jemanden, dem Du vertraust, etwa einen guten Freund oder jemanden aus Deiner Familie. Du kannst auch mal hier schauen: http://www.nummergegenkummer.de

Wenn Du einen Nervenzusammenbruch hast und die Suizidgedanken stark sind, solltest Du Dir auch überlegen, ob Du nicht zu einem Arzt gehen möchtest. Das kann auch erst einmal der Hausarzt sein. Wenn ihr einen Schulpsychologen habt, wäre auch der ein möglicher Ansprechpartner.

Gib nicht auf! Du hast gerade eine schwere Krise, aber Du kannst sie bewältigen. Du schaffst das! Scheue Dich bitte nicht, Hilfe anzunehmen.

Herzliche Grüße

Jenny vom gutefrage.net-Support

5 Antworten

Diese Situation ist durchaus ernst zu nehmen. Ich habe unten gelesen, dass du bereits beim Arzt und auch in einer Klinik warst. Dies ist ein wichtiger Schritt sich die Beschwerden einzugestehen und hilfe zu holen.

Falls du unter Depressionen und/oder Angststörungen leidest (eine Diagnose kann ein Internetforum natürlich nicht stellen, dies kann nur eine Fachperson) ist es ja genau das Problem, dass man sich trotz aller Anstrengung und allem guten Willen nicht mehr ablenken oder überwinden kann.

Das wichtigste ist sich in erster Linie klar zu werden, dass dieser Zustand nicht ewig dauert, auch wenn es sich anders anfühlt. Depressionen und Angststörungen können i.d.r. relativ gut behandelt weden (im Vergleich zu anderen psychischen Erkrankungen). Dennoch braucht es Zeit.

Sport (mind. 30min täglich, falls man sich aufraffen kann) hilft gemäss diversen wissenschaftlichen Studien ziemlich gut gegen deine Beschwerden. Psychotherapie (und damit meine ich eine richtige Therapie und nicht das Gespräch beim Arzt welcher anschliessend einfach Medikamente verschreibt) kann helfen die Ursachen hinter den Beschwerden zu heilen. Bis eine Psychotherapie wirkt dauert es jedoch i.d.r. Monate.

Bei schwereren Depressionen und/oder Angststörungen werden auch Medikamente verschrieben (allen voran Antidepressiva). Diese sind jedoch mit zahlreichen und starken Nebenwirkungen verbunden. Es ist an dir abzuwägen, ob Medikamente oder die Beschwerden das kleinere Übel sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Desmion
13.04.2016, 22:48

Bin auch beim Psychologen seit 3 Monaten .Meine Eltern hören oft nicht auf mich und helfen nicht viel.Habe Schwere Depressionen seit 2 Jahren und es ist noch nichts besser geworden.

0

Hallo glaube nicht das du einen Nervenzusammenbruch hast sonst könntest du nichtmehr schreiben.

Du bist doch noch jung hast dein ganzes Leben noch vor dir was treibt dich denn zu solchen Gedanken.

Hast du Probleme im privaten Bereich ? oder in der Schule ? Suzid ist keine Lösung für alle Probleme gibt es eine Lösung. Du bist noch so jung und kannst noch Spass im Leben haben und sovie erleben.

Kannst du mit deinen Eltern darüber reden oder gibts ein Psyschologen oder Vertrauenslehrer in deiner Schule ? Kopf hoch alles wird wieder gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Desmion
13.04.2016, 04:39

Bin seit ein paar monaten in behandlung und auch in ner Psychiatrie schon 4 mal.Ich sehe keine Besserung mehr

0

Über Deine Probleme sprechen. Es bringt nichts, das ganze für sich zu behalten.🙂

Falls du darüber reden willst, kannst du mich gerne anschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Desmion
13.04.2016, 04:37

Es ist zu viel um es in einem zusammenfassen zu können....Ich bin am Ende momentan,ich komme bald von zu Hause weg von meinen Freunden,meiner Familie.

0

Am besten zu beruhigst dich etwas.. Ich habe auch Depressionen. Versuch einfach nicht negativ zu denken ich weiß das es schwer ist. Nimm dir Kopfhörer und höre ein Wenig Musik. :) Aufgeben ist immer nur die Letzte Lösung. Du schaffst das. Rede mit deiner Besten Freundin dadrüber und versuch zu Schlafen.

Lg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Desmion
13.04.2016, 04:49

Ich habe keine Freunde,bin in Behandlung,meine Eltern wollen mir nicht helfen,Musik hörte ich vorhin aber es hilft leider nichts.

0

Sag deinen Eltern, dass du dringend Aufmerksamkeit benötigst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Desmion
13.04.2016, 22:49

Mir wird nicht zugehört von ihnen.

0
Kommentar von Desmion
22.04.2016, 03:16

Außerdem benötige ich keine Aufmerksamkeit sondern Hilfe.

0
Kommentar von Desmion
22.04.2016, 03:19

Und wenn du es vorher wusstest und mir dann vorhälst das ich nur Aufmerksamkeit will dann liegst du falsch und komme mir nicht mit so einer Antwort.Ich finde es nicht witzig wie es mir momentan geht und sowas kann ich jetzt echt nicht noch gebrauchen.

0

Was möchtest Du wissen?