Starke schmerzen nach Operation Lendenwirbelsäule

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wird Deine Oma z.Zt. durch den Hausarzt oder einen Orthopäden betreut? Ein FA wäre da schon besser als der Hausarzt. Aber wenn der sie nicht "ernst" nimmt mit ihren Problemen, dann sollte sie sich an das Krankenhaus wenden, in dem sie operiert wurde. Evtl. auch an eine Schmerzambulanz - das sind meisten Anästhesisten, die sie dann medikamentös richtig einstellen können. L.G.

Was haben denn bitte Anestäsisten mit Medikamenten zu tun? Das ist eine ehrliche Frage.

0
@danitom

Die FA- Ausbildung zum Anästhesisten beinhaltet eine umfangreiche internistische Ausbildung, die nach dem Medizinstudium noch einmal 5 Jahre dauert. Desweiteren könnten Sie ihren Beruf nicht ausüben, wenn sie nicht genauestens über Medikamente und ihre Wirkungsweise Bescheid wüßten. Also liegt es auch auf der Hand, daß sie über Wirkung u. Wechselwirkungen verschiedener Medikamente sich bestens auskennen - anders als ein Allgemeinmediziner.

0

Hatte deine Oma einen Bandscheibenvorfall.

Ich hatte einen Vorfall auch 3+4 Wirbel links. Bei wir waren die Schmerzen danach auch stärker als vor der OP.

Ich bedam dann danach - weil die Schmerzen nicht besser wurden - noch Spritzen (weiß ich jetzt nicht mehr genau) entweder in den Spinalkanal oder in das Kreuzdarmbeingelenk. Danach wurde es besser. Allerdings habe ich schon wieder einen kleinen Vorfall und bekomme für die Schmerzen die Tabletten "Tilitin". Das sind ganz schöne Bomben, aber Sie helben.

Wenn ihr der Arzt nicht helfen kann, dann ab in die Notaufnahme in das Krankenhaus, wo sie operiert wurde.

Recht gute Besserung für deine Oma.

hi....

ICh hatte im letzten jahr auch Bandscheibenvorfälle(6 mit 21 Jahren)

Bei mir war es auch so das ich nach der op erst kurz keine schmerzen hatte und dann ca 4 Wochen später wieder sehr Starke schmerzen hatte, bei mir war es so das der arzt bei der OP eine andere Bandscheibe Beschädigt hat, da er bis an den Spinalkanal musste, die schmerzen habe ich aber erst gemerkt als ich wieder normal belastet hatte, ich arbeite selbst beim Ortophäden und habe ihm das geschildert, er meinte darmals zu mir das nach einer Operation immer im gewissen maß schmerzen da sein können aber die sollten auszuhalten sein, es ist defenitiv nicht normal nach der OP schlimmere schmerzen zu haben als vorher da die nerven durch die druckentlastung eigentlich wieder entspannter sein sollte, gehe zum fa und lass ein neues MRT machen..... Alles gute

Was möchtest Du wissen?