Starke Schmerzen nach Cauda Equina OP

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da wirst Du schon deinen Tierarzt oder eine Tierklinik anrufen müssen! Schliesslich ist das nicht ungefährlich, es kann in diesem Bereich leicht zu Schwellungen oder Nachblutungen kommen, die ihrerseits wieder zu irreversiblen Lähmungen führen können!! Das ist ein med. Notfall und bedarf eines Tierarztes.

Wenn sie die Schmerzen 1 Woche später erst bekommen hat,dann könnte es sein dass die Schmerzmittel nicht mehr richtig wirken oder dass sich z.B.was verklemmt hat,sie eine Blockade hat ,sich etwas entzündet hat etc..

Du solltest mit ihr nochmal zum Tierarzt gehen.

Versuch mit ihr ein paar Schritte zu laufen,dass kann etwas helfen evtl.Verspannungen u.Blockaden zu lindern,aber wenns gar nicht geht zwing sie nicht.

Mein Hund bekam auch noch Cortison und ihm haben die Rimadyl kaum geholfen. Er bekam Valoron und Novalgin(Bitte nicht einfach so geben,da die Dosierung anders als beim Menschen ist und nach Kg geht.)

Geh mit der Süßen schnellstmöglich zum Tierarzt

Alles Gute dir und der Hündin

Vielen dank für eure Antwort 😊ich war beim TA mit Ihr sofort als sie diese starken Schmerzen aufwies. Der meinte diese Schmerzen seien nicht bedenklich zumal wohl die wunde ganz toll verheilt.. sie hatte es etwas übertrieben durch die starken Medis die sie anfangs bekam. Das mit der Blockade kann echt auch sein muss ich beobachten! Vielen dank , ich lass sie liegen wenn sie garnicht aufstehen mag Versuch sie aber immermal wieder zu animieren damit sie Pipi usw macht..

1

Was möchtest Du wissen?