Starke Schmerzen in Bereich der HWS und Taubheit im Arm, eventuell Bandscheibenvorfall?

3 Antworten

Die Symptome die du beschreibst hatte ich selber vor einigen Jahren. Eingeschlafener/tauber Arm, Nacken-, Schulterschmerzen. Bei mir waren es extreme Verspannungen/Verhärtungen im HWS-Bereich.

Physiotherapie hat mir super geholfen. Also ab zum Orthopäden und ein Rezept besorgen.

Gute Besserung!

Nein, dann hättest du ständig und dauerhaft Probleme. Diese Schmerzen und die neurologischen Ausfälle könntest du nicht über einen langen Zeitraum aushalten.

Möglich ist aber dennoch ein Wirbelproblem. Es kann ja auch einer verschoben sein. Gerade dann, wenn einer raus ist, kommt es zu verstärkten Problemen, die sich in den nachfolgenden Tagen dann abmildern.

Übrig bleiben aber heftige Verspannungen, die auch zu solchen Symptomen führen können.

Was hältst du davon, mal bei einem Physiotherapeuten einen Termin zu machen, damit dieser sich deinen Rücken mal gründlich ansieht?

Danke für die rasche Antwort

0

das kann dir nur der doc beantworten

Taubheitsgefühl + Knistern im Ohr

Hallo Community,

Ich bin 19 Jahre jung und hatte im vergangenen Jahr einen Autounfall mit Schleudertrauma. Die Schmerzen ließen relativ schnell nach. Vor 2 Wochen ca. begannen die Schmerzen im HWS Bereich erneut. Laut Physioterapheuten waren einige Wirbel verschoben. Die Beschwerden ließen etwas nach...ein paar Tage später verspürte ich ein Taubheitsgefühl in Händen (+Fingerspitzen) und Beinen. Auch die linke Gesichtshälfte ist leicht taub bzw. kribbelt. Ich muss dazu sagen, dass das Taubheitsgefühl nur oberflächenbedingt ist, heißt ich kann mich ganz normal bewegen und Kraft ausüben. Nun habe ich seit einigen Tagen noch ein Knistern im Ohr, dass sich bei Lärm/beim Sprechen verstärkt. Ein Bandscheibenvorfall wurde durch ein MRT ausgeschlossen. Termin beim Chiropraktiker / Neurologen ist bereits vereinbart. Bei Stress/Aufregung verstärken sich die Schmerzen im HWS Bereich. Habt ihr vllt eine Idee, was es sein könnte?

MfG

Andreas

...zur Frage

Rechtes Bein - Taubheitsgefühl - was könnte es sein?

Also, seit 3 Tagen ungefähr nun habe ich so ein Taubheitsgefühl am rechten Bein. Manchmal wenn ich sitze, manchmal wenn ich liege und manchmal wenn ich laufe. Beim Orthopäden habe ich erst in zwei Wochen ein Termin,daher hier mal die Frage. Vielleicht weiß ja jemand was es sein könnte. Habe das Gefühl,dass etwas an der Bandscheibe mal knachsen könnte,damit es wieder gut wird.

Ich meine ich bin erst 19 Jahre alt und verstehe momentan meinen Körper nicht :( Denn ansonsten fühlte ich mich immer top fit und jetzt auf einmal so etwas ?! ...

Wer hat also so etwas im jungen alter schon durchgemacht? Manche sagen (aus dem Bekanntenkreis), dass es auch ein wachstumsschub sein könnte, da man ja erst mit 21 Jahren ausgewachsen ist. Früher hatte ich beim wachsen bsp. Knieprobleme gehabt und manchmal einen stechenden Schmerz am Herzen.

...zur Frage

Bandscheibenvorfall HWS, nochmal zum Arzt oder kann ich noch abwarten?

Hallo, vor 2 Jahren wurde bei mir ein doppelter Bandscheibenvorfall in der HWS diagnostiziert. c5/c6 & c6/c7. Zu dem Zeitpunkt hatte ich im rechten Arm Kraftverlust und wahnsinnige Schmerzen im Arm/Schulterbereich. Der Bandscheibenvorfall war auch zur rechten Seite. Der Kraftverlust war nach 1 Woche wieder verschwunden und auch die Schmerzen haben sich irgendwann gegeben. Sagen wir mal so.....ich konnte damit leben.

Nun habe ich letzte Woche den nächsten Knax bekommen. Nackenschmerzen wie verrückt , die in die rechte Schulter ausstrahlen. Bin natürlich zum Arzt. Ich habe Kortison, Krankengymnastik und Schmerzmittel bekommen. MRT wurde nicht gemacht. Die Schmerzen sind besser und ich wollte Ende der Woche wieder anfangen zu Arbeiten.

Nun ist mir aber aufgefallen das der kleine Finger meiner linken Hand und ein Teil der Handfläche (aussen) immer so komisch kribbelt wie eingeschlafen. Es ist nur ganz leicht, ich merke es fast nur im Ruhezustand.

Ich sollte auf jeden Fall wieder kommen wenn ich irgendwelche Ausfälle bekomme. Ist das jetzt so ein "Ausfall"???? Komisch ist ja das es die Linke Seite ist.

Oder kann ich ruhigen Gewissen erstmal abwarten wie sich das jetzt entwickelt???? Ich bekomme ja KG und mache meine Übungen zur Entspannung und Stärkung.

Ehrlich gesagt reisse ich mich nicht darum zum Arzt zu gehen....ich habe Angst vor einer OP.

Danke und LG

...zur Frage

Bandscheibenvorfall BWS kann der sich bis in die Rippen und auch Becken und Beine auswirken?

Habe schon serh lange Schmerzen an den unteren Rippen links so wie Knubbel und Schmerzen im Becken und Gesäß die bis in die Beine ausstrahlen und zu Taubheit führen in den Fingerspitzen Taubheit ,Schmerzen in den Schulterblättern!Kann sich ein Bandscheibenvorfall an der BWS auch in den Beinen und Becken und Gesäß bemerkbar machen?

...zur Frage

Was kann die Ursache für Atemnot, Schmerzen an der linken Brust und schmerzhafte Taubheit am linken Arm sein?

Hey Leute, Ich hab plötzliches Atemnot und stechende schmerzen an der linken Brust seite. Beides kommt immer plötzlich und gleichzeitig. Ich weiß nicht ob es einen zusammenhang hat, aber ich habe ebenfalls einen schmerzhafte Taubheitsgefühl im linken Arm. Was könnte es sein? Und warum kommt das?

Vielen dank im vorraus schon mal. :)

...zur Frage

Habe viele Symptome, kommt das von den Nerven, Rücken, Ischiasnerv oder den Bandscheiben?

Seit ca 4 Wochen habe ich Probleme, zuerst fing es mit den Beinen an. Schon nach wenigen Minuten, sind mir die Beine beim sitzen-täglich, eingeschlafen. Egal ob im Kino, in der Pause bei der Arbeit. Ein Bein ist auch immernoch angeschwollen.Außerdem kurze Krämpfe in der Wade oder Oberschenkel, an unterschiedlichen Stellen Zuckungen oder pieksen, kribbeln,kurze wärmegefühle im Bein, stechen in der rechten Fußsohle-täglich. Ich hatte jetzt auch schon paar mal am Mund kurze pelzigkeitsgefühle/Zuckungen. Einmal beim Yoga habe ich etwas kribbeln gespürt, von der Hüfte bis runter in den Fuss und dannach bis zum nächsten Tag hatte ich Beine wie Pudding. Ich war schon beim Hausarzt und er meint, es könnte mit dem Ischiasnerv zu tun haben und hat mir an ein paar Stellen an der Hüfte rumgedrückt (tat auch weh..) Seit dem bekomme ich immer mehr schmerzen im Rücken / Hüfte/ Popo. Er hat mich auch zu einem Neurologen und Orthopäden überwiesen. Was ich komisch finde, ich habe gehört, dass beim ischiasnerv die schmerzen bis ins Bein ausstrahlen, bei mir hatte ich aber zuerst Probleme mit den Beinen und jetzt kommt der Rücken dazu.( Rückenschmerzen werden bei sitzen, beugen oder stehen schlechter, bei laufen besser)

Was kann das nur sein ?! :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?