Starke Schmerzen im Unterbein?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Mutter sollte aber bitte ins Krankenhaus, weil das sehr wahrscheinlich eine Thrombose ist. Deine Mutter braucht so schnell wie möglich Gerinnungshemmer, damit das nicht zu einer Lungenembolie führt, an der man übrigens sterben kann.

Kläre deine Mutter mal darüber auf. Wahrscheinlich ist ihr die Idee mit der Thrombose noch gar nicht gekommen.

Alternativ kannst du sie auch zum Bereitschaftsdienst fahren (116 117 sagt dir, wohin du sie bringen musst). Die können ihr auch Heparin spritzen, und morgen geht sie dann zum Kardiologen und lässt einen Ultraschall der Beinvenen machen.

Thrombosen sind einfach lebensgefährlich, damit macht man keinen Spaß.

Ich spreche aus Erfahrung. Ich habe den erblichen Gendefekt Faktor-V-Leiden-Mutation und hatte schon mehrere Thrombosen, einmal mit schwerer Lungenembolie, Verstopfung in allen Hauptästen. Die Ärzte auf der Intensivstation bescheinigten mir mindestens 100 Schutzengel, da andere Leute an dieser Lungenembolie in der Größenordnung schon längst erstickt wären.

Ich nehme an, du brauchst deine Mutter noch eine Weile? Dann bitte sofort zum Arzt oder ins Krankenhaus!

Vielleicht glaubt´s die Mama eher, wenn sie einen Artikel drüber liest:

https://www.apotheken-umschau.de/Venen/Wie-Sie-eine-Thrombose-im-Bein-erkennen-107365.html

Nachdem du nicht gegenantwortest, bete ich doch, dass du mit der Mama irgendeinen Arzt aufsuchst. Sag uns morgen doch bitte mal Bescheid, wie es ihr geht... . Danke.

1

Bin mit ihr sofort ins Krankenhaus gegangen. Die haben von ihr Blut genommen und untersuchen das jetzt und haben ihr eine Infusion angelegt. Leider haben die auch den Verdacht auf Thrombose. Vielen lieben Dank für eure Hilfe.

1
@Laralolalo

Das hast du gut gemacht! Wenn sie in ärztlicher Behandlung ist, kann ihr auch nichts mehr passieren. Sie bekommt jetzt Heparin, und wenn sich die Thrombose auf dem Ultraschall bestätigt, wird sie ein halbes Jahr Gerinnungshemmer nehmen müssen.

Ich hoffe, die Ärzte untersuchen auch auf Erbfaktoren und Genmutationen. So wurde bei mir die Faktor-V-Leiden-Mutation festgestellt. Ich war damals schon 49, aber ich hatte das von Geburt an, und keiner wusste es. Daraufhin lies sich meine ganze Verwandtschaft untersuchen, und alle weiblichen Verwandten, und zwei männliche, mütterlicherseits haben das auch. Ich habe es von meiner Mutter geerbt, und die von ihrer Mutter. Ich Nachhinein kann man dann, auch wenn meine Mama und Oma schon tot sind, doch ihren Krankheitsweg nachvollziehen.

Alles Gute für deine Mama.

1

Dankeschön für´s Sternchen :o) . Ich hoffe, deiner Mama geht´s wieder besser... .

0

Mein erster Gedanke war ebenfalls eine Thrombose! Das wird sehr schnell, sehr gefährlich. Lieber einmal umsonst zum Arzt, als zu spät.

Das hat mir kürzlich erst selber ein Arzt so geasgt, ich musste nichtmal ins Wartezimmer!

0

Das sollte sich echt ein Arzt ansehen, hausärztlicher Notdienst. Telefon 116117

Könnte mit Pech ne Thrombose sein, allerdings bin ich KEIN Arzt!

Umgeknickt, keine Schwellung oder Bluterguss - starke Schmerzen?

Hey ich bin vor zwei Tagen umgeknickt, als mein Bein eingeschlafen ist und ich aufgestanden bin - ich hab das nicht gemerkt und plötzlich lag ich auf dem Boden. Anfangs war alles ok aber nachdem ich dann ein Stückchen laufen musste tat mein linker Fuß vor allem Außen richtig weh. Bis jetzt kann ich kaum meine beiden letzten Zehen bewegen bzw. spreitzen ohne dass ich Schmerzen habe.

Egal in welche Position ich den Fuß bringe, er schmerzt. Mal mehr und mal weniger, aber es ist immer unangenehm. Ob im Liegen, Sitzen, Stehen. Laufen ist gar nicht ohne starke Schmerzen möglich.

Ich habe mir bereits ein Voltaren Schmerzgel besorgt und meinen Fuß verbunden, damit er gestützt wird.

Der Fuß ist nicht blau, er ist etwas geschwollen, aber auch das geht eigentlich. Er tut nur höllisch weh.

Ab wann sollte ich da denn zum Arzt, was kann das sein und wie bekomme ich die Schmerzen etwas gelindert?

...zur Frage

Zerrung oder Verspannung?

Hallo ihr Lieben,

vor etwas 3h beim aufstehen hatte ich im unterbein ein ziehenden Schmerzen(Konnte da mein bein nicht ganz bewegen) also es war unbeschreibbar es hat ca. 20sek angehalten jetzt tut mein bein weh beim laufen weiß einer eventuell was es sein könnte

...zur Frage

, Schmerzen nicht zu ertragen

Welche Medikamente nehmen Betroffene? Ich habe sehr starke Schmerzen und bekomme diese nicht in den Griff.

...zur Frage

Ich habe so starke Schmerzen?

Liebe Community,

ich habe mir vor kurzem das Bein mehrfach gebrochen. Nach der Op hatte ich keine Schmerzen, aber später ohne Schmerztabletten tut das Bein sehr weh. Wie am Anfang als ich mir das Bein gebrochen hatte. Habt ihr ein paar Tipps?

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?