Starke Schmerzen im Rücken und an Brustwirbeln und Rippen

3 Antworten

Ich schätze, daß der Nervenschmerz (wenn es denn einer ist) mit dem anderen Schmerz im Rücken zusammenhängt, da sollte vielleicht mal ein guter Chiropraktiker ("Knochenbrecher") für ein Ende des "Knackens" und damit der Schmerzen sorgen. Ansonsten wäre ggf. ein Spezialist für Akupunktur eine gute Wahl, weil die am besten wissen, wie und wo Nerven "verdrahtet" sind (manchmal ganz komisch, der "Schmerzpunkt" für die Backenzähne liegt z. B. oben am Rücken), sobald der Übeltäter lokalisiert ist, könnte dann ggf. der normale Hausarzt die weitere Behandlung übernehmen.

Danke für die Antwort, werde versuchen den Rat zu befolgen :)

0

Wenn du eine Intercostalneuralgie hast, dann brauchst du schon ein aufwendiges Wiederaufbauprogramm, was man eigentlich nur in einer medizinischen Reha bekommen kann. Deshalb frage deine Ärztin nach Kliniken, wo du in Therapie gehen kannst. Ich hatte das auch, habe es aber über die Rentenversicherung bekommen. Im Endeffekt hilft sehr viel Sport, Gymnastik, gute Ernährung. Und ich weiß nicht, ob man das alles so ambulant alles auf die Reihe bekommt...!

Gut...werde meine Ärztin drauf anprechen !

0

Ich würde mal eine Physiotherapeuten aufsuchen und auch mal zum Homöopathen gehn. Da kann man nichts falsch machen. Schmerzmittel bekämpfen ja nur die Schmerzen und nicht die Ursachen.

Danke für den Tipp !

0

Schmerzen unter der linken Brust, geschwollen

Hallo Ich hab seit Freitag starke Schmerzen unter der linken Brust. Das ist auch geschwollen und ich kann mich kaum Schmerzfrei bewegen. Wenn ich tief einatme tut es besonders weh. Hab auch leichtes Herzrasen. Der Schmerz sitzt sehr weit links. Strecken geht gar nicht und liegen auch nicht. Kann mich auch schlecht drehen.

Ich gehe morgen zum Arzt, aber kennt jemand diese Symptome vllt. Ps:weiblich, 17 Jahre alt.

...zur Frage

was tun gegen extreme rückenschmerzen?

Hallo, ich bin mittlerweile 16 Jahre alt und habe nun seit 4 Jahren extrem chronische Rückenschmerzen. Vor ungefähr 1-2 Jahren verschwanden diese für ein halbes Jahr durch Osteopathie, jedoch war ich dort innerhalb der letzten 2 Monate mehrmals dort und es hat nichts gebracht sondern eher das Gegenteil: es wurde schlimmer. Im MRT wurde eine Bandscheibenprostution festgestellt also sozusagen die Vorstufe eines Bandscheibenvorfalls. Außerdem hab ich anscheinend noch Radikulopathie, eine Nervenkrankheit, die starke Rückenschmerzen verursacht. Ich gehe auch mehrmals die Woche zur Krankengymnastik jedoch hilft dies auch nicht da es immer schlimmer wird. Der Schmerz im lumbalen Bereich zieht an dem rechten Bein auf der Vorderseite bis in die Zehenspitzen, links hört er im Gesäß auf. Ich nehme ab und zu auch Schmerztabletten also IBU 600 aber die lindern die Schmerzen auch nicht. Weiß jemand, was ich gegen die Schmerzen noch tun kann? Krankengymnastik, Osteopathie und Tabletten helfen einfach nicht und langsam wird es fast unaushaltbar..

...zur Frage

Anhaltende Schmerzen im Becken-/Leistenbereich (dringende Hilfe) ?

Schönen Guten Tag, mein Name ist Jonas und bin 18 Jahre alt und habe vor meiner Verletzungspause leidenschaftlich gerne Fußball gespielt.

Mich plagen seit circa schon einem Jahr starke Schmerzen im rechten Becken-/Leistenbereich.

Die genaue Lokalisierung fällt mir sehr schwer da an mehreren Stellen Schmerzen auftreten.

Ich versuche die in den angefügten Bildern deutlich zu machen. Die stärkste Schmerzensquelle ist jedoch die Leiste.

Der Schmerz tritt neben dem vorderen Darmbeinstachel (innen) vor allem in der Streckbewegung beim Laufen auf. Desweiteren habe ich Schmerzen am Oberschenkel außen auf Höhe des Darmbeinstachels/Hosenbundes und im unteren Rücken (werden sehr stark bei Sit-Ups). Angefangen hat es aber mit Schmerzen am Beckenkamm welche erst nach Belastung (Sport) anfingen und dann immer stärker wurden, bis sie alltäglich wurden.

Mir ist bewusst, dass solche Onlinediagnosen meist recht wage sind und es sehr schwer ist ohne MRT oder Behandlung zu urteilen aber ich möchte wirklich keine Option auslassen.

Ich war bereits bei mehr als 5 Orthopäden, habe MRT und Röntgenbilder aber noch keine Diagnose. Es ist mittlerweile echt frustrierend und ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Ich hoffe wirklich sehr, dass mir hier jemand helfen kann.

MfG Jonas

...zur Frage

Schmerzen zwischen der Brust und am Rücken?

Ich kann mich nicht mehr hinlegen, nicht mehr gähnen , nicht mehr aufstehen ohne Schmerz. Umdrehen im Bett ist eine Qual... Tief einatmen geht ebenfalls nicht mehr so gut. Der Schmerz ist zwischen meiner Brust & parallel gegenüber am Rücken ebenfalls wieder.
Das ganze ging gestern los & ich kann keine Erklärung finden. Den Schmerz kann ich kaum beschreiben es ist ein druck & ein ziehen. Es fühlt sich an als hätte ich ein riesen blauen Fleck zwischen der Brust und am Rücken.. wenn ich hinlange tut es verdammt weh aber es ist nichts zu sehen. Am Rücken läuft der Schmerz etwas links herunter und zwischen der Brust etwas nach links und hoch bis ende der Brust..

Weitere Informationen: Ich hatte vor kurzem starken husten, hatte ebenfalls zwischen der Brust schmerzen beim Husten kennen sicherlich die meisten von euch. Ich bin mir nicht sicher, ob es einen zusammenhang hat..

Hat jemand ratschläge?

...zur Frage

Starke schmerzen in der brust etwa wegen untergewicht?!?

Ich bin Magersüchtig und grade mal 13 jahre alt aber das ist nicht mein problem sondern manchmal wenn ich einatme habe ich schmerzen in der brust die die erst weg gehn wenn ich tief einatme aber das schmerz immer hab ihr ideen was es sein könnte? und sollte ich zum arzt? Danke schon mal im vorraus MFG Miuka :3

...zur Frage

Starke Magenkrämpfe wenn ich mich bewege

Wenn ich ruhig sitze ist da kein Schmerz doch wenn ich aufstehe oder mich halt bewege habe ich starke Schmerzen im Bauch die bis zur Brust hochgehen bin ein Junge und 16 Jahre alt die Schmerzen sind schon seit gestern Abend

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?