Starke Schmerzen bei Impfung + Ohnmacht?

4 Antworten

Soweit ich weiß, werden Impfungen tatsächlich immer und völlig absichtlich in den Muskel eingestochen. Sie hats halt dann nicht gut gemacht und zuviel rumgepult oder so. Passiert. Ohnmächtig werde ich auch bei jeder einzelnen Nadel, die ich bekomme :D ich kann nichts dagegen machen und weiß auch nicht, warum das so ist. Und einen blauen Fleck hat man auch oft danach. Ich würde sagen, du hast bisher einfach Glück gehabt ;)

Wirklich? Ich weiß nicht also ich kenne niemanden der da bisher 'nen blauen Fleck von hatte ö.Ö Und die Schmerzen werden jawohl nicht normal gewesen sein. Davor bin ich noch nie ohnmächtig geworden, war das erste Mal und das auch erst nach den Schmerzen der 2. Impfung. Die waren nämlich sehr stark vor allem da die ja danach auch noch da waren. Und es heißt ja immer sone Impfung tut nicht weh, außer diese Tetanus, da tut einem danach ja der komplette Arm weh. Ich hab trotzdem das Gefühl die hat einfach nur iwo reingestochen und irgendwas falsch gemacht...

0
@ElManana

Ja, wirklich! Ich glaube nicht, dass sie was falsch gemacht hat. Da kann man eigentlich gar nicht viel falsch machen, es muss ja nicht an eine ganz bestimmte Stelle rein (Muskel ist ja größer). Sie war vielleicht nicht besonders vorsichtig.

Jetzt kennst du jemanden, der davon nen blauen Fleck hatte ;) Hier! Ich!

Was natürlich sein kann, ist, dass du dich verkrampft hast, daher die Schmerzen. Und das mit dem ohnmächtig werden, das kam dann eben durch die Schmerzen und deine Angst dazu, da reagiert der Körper so. Bei mir jedesmal, auch wenns nicht weh tut...

Achso, und das nächste Mal besteh einfach darauf, dass es die Ärztin macht.

0
@Lichtpflicht

Verkrampft hab ich mich nicht, das war dann eher bei der ersten Impfung. Wobei, als es dann so stark wehgetan hat, kann es schon sein, dass ich verkrampft hab. Ist bei Schmerzen ja eigentlich normal, dass man da angespannter ist. Es wundert mich halt, dass die Schmerzen so stark waren während ich wirklich entspannt war und auch keinerlei Angst hatte oder so. Da es ja auch immer heißt Impfen tut nicht weh. Meine Schwester hatte kurz vor mir die selbe Impfungen und bei ihr hat es eben auch gar nicht wehgetan. Eine Freundin von mir meinte sie lässt die Impfungen nur von der Ärztin machen, weil sie der auch mehr vertraut. Selbst wenn die Arzthelferin ihren Job richtig gemacht hat würde ich lieber die Ärztin mich impfen lassen. Die war auch um einiges netter. Denkst du die die würde das auch machen?

0
@ElManana

Wenn du sagst, dass du willst, dass es die Ärztin macht, weil du sonst Angst hast, wird die das schon machen. Einfach nicht nach dem ersten "Nein" gleich resignieren, sondern hartnäckig bleiben. Wenn sie nett ist, wie du ja sagst, dann macht sies bestimmt!

0

http://de.wikipedia.org/wiki/Hepatitis_B#Impfung Eine Arzthelferin ist keine "Tuss.i", sie hat ihren Job gelernt. Bei der Hep.-Impfung ist es normal, daß eine lokale Reaktion auftritt, wie Du sie beschreibst. Daß Du gleich ohnmächtig wirst, hat nichts mit der Imfpung zu tun, sondern mit Deiner Einstellung dazu. Man KANN keine Spritze liebevoll in den Arm drücken. Je schneller man das Ding reinknallt (oder in den Po), desto weniger Schmerzen hat der Patient. Dein Freund ist offenbar nicht vom Fach. Die Arzthelferin ist es. Sie hat keinen Fehler gemacht. Ärzte können es i. d. R. auch nicht besser als eine geübte Helferin. Bis zum nächsten Arztbesuch feilst Du bitte an Deiner Diktion. Gruß, q.

Die Ohnmacht kam durch die - sehr starken und bei Impfungen nicht normalen - Schmerzen. Ich kenne niemanden der bei dieser Impfung Schmerzen hatte. Irgendwas muss die falsch gemacht haben, war nicht meine erste Impfung, aber dafür die erste schmerzhafte und eben die erste mit Ohnmacht. Meine Einstellung zu Impfungen war früher um einiges schlimmer und nachdem die erste rum war, nach der es mir ja noch gut ging, war ich sowieso total ruhig. Und zu meiner Diktion - auf die achte ich in der Schule schon genug, hier gings mir nur um die Schilderung und die wird doch verständlich genug gewesen sein. Kein Grund mich gleich anzupflaumen^^ Als Tuss habe ich sie bewusst bezeichnet, weil die "Dame" schon von Anfang an sehr unsympathisch und grob war. Ich finde solche "selbst schuld"-Antworten wenig hilfreich, weil mir mehrfach bestätigt wurde, dass das nicht normal ist. Vor allem die starken Schmerzen.

0

Ich bin eigentlich immer froh, wenn die Helferinnen die Spritzen geben oder Blut abnehmen, da die es im Normalfall öfter machen als der Arzt und auch meistens vorsichtiger sind. Blaue Flecken bekomme ich auch immer. Das kann durchaus passieren. Wieso du Schmerzen hattest, weiß ich auch nicht (vielleicht eben doch verkrampft nach dem Piks). Aber das man von Schmerzen in Ohnmacht fallen kann, weiß ich sehr wohl, da es mir auch schon nach einer schmerzhaften Wurzelbehandlung beim Zahnarzt passiert ist.

Das mit dem Verkrampft eigentlich wirklich nicht, darauf wurde ich auch vorher noch angesprochen, dass ich eben das nicht tun soll. Gerade diese Arzthelferin war mir wirklich sehr unsympathisch, sogar meine Mutter meinte dass sie total unfreundlich und schroff zu mir war. Die war auch schon was älter, Ich denke für die war das soviel Routine, dass sie einfach nicht mehr vorsichtig ist. Deshalb hätte ich auch lieber die Ärztin, da die viel netter und auch vorsichtiger im Umgang mit mir war. Ja das mit den Schmerzen hatte ich auch schonmal, aber nicht bei einer Impfung, da wirklich noch nie. Und so krasse Schmerzen ebenfalls noch nie, ich bin normalerweise nicht empfindlich was Schmerzen angeht, aber das war wirklich an meiner Schmerzgrenze, weil es mir quer durch den ganzen Arm zog und zwar stark. Naja, das brauch ich nicht extra noch ausbauen, ist eigentlich auch egal :D Aufjedenfall danke für deine Antwort :)

0

Tod-Lebend Impfung und Schmerzen

Tuen Lebendimpfungen mehr weh als Todimpfungen? Ich hab gestern eine MMR-Impfung bekommen und hatte unnormale Schmerzen dabei. Mittlerweile habe ich wirklich Angst mir die zweite Spritze zu holen.. Meine Tetanus-Impfung ( welche ja eine Todimpfung ist ) hat mir überhaupt nicht wehgetan..

Bitte um Antwort :D

...zur Frage

Nach Impfung + Ohnmacht, Kreislaufprobleme wegen Hitze?

Hallo! Musste mich am Mittwoch impfen lassen gegen Hepatits A + B und bin nach der Impfung kurz ohnmächtig geworden.
Heute Vormittag war ich mit meinem Hund spazieren, für eine Stunde da war alles in Ordnung. Als ich eben wieder spazieren war und die Sonne auf uns strahlte, merkte ich wie mir schwindelig wurde und mein Kopf anfängt zu dröhnen.
Muss ich mir Sorgen machen? Kann ich was dagegen machen? Oder liegt das nur an der Impfung?
Vielen Dank!

...zur Frage

Komische Pulsierende Schmerzen nach Impfung?

Hallo,

ich habe heute 2 Impfungen bekommen gegen Tetanus glaube ich. Zuerst habe ich pulsierende Schmerzen im linken Arm gehabt, dort wo ich meine Impfung bekommen habe. Das hat nach einer Zeit aufgehört. Dafür habe ich am linken Fuss plötzlich diese Schmerzen gespürt. Dann an meinen Penis. Dann am Kopf, mein Gehirn hat sich sehr komisch angefühlt als würde es jucken und pulsieren. Jetzt habe ich die selben pulsierenden Schmerzen am linken Hoden. Es fühlt sich an als würde er zusammengedrückt werden. Was ist da los ?!

...zur Frage

Was bei/nach Impfung beachten?

Ich hab bald wieder ein Termin zum auffrischen der Impfungen oder wie man dazu sagt. Ich glaub dreifachimpfung. Und nach Tetanus Impfung tut der arm danach immer schlimm weh..Also was kann ich wärend und nach der Impfung tun um die schmerzen danach vlt etwas zu verringern?

...zur Frage

Impfungen / Kosten / Tierarzt

Ich habe meine Hündin ( 20 Kilo ) am Samstag gegen Zecken impfen lassen. Darf eine Impfung ( 1 Spritze ) + 2 Wurmkurtabletten tatsächlich 61 € kosten? Ich war nur 5 Minuten in der Praxis! Was verlangen denn andere Tierärzte für eine solche Impfung + 2 Tabletten?

...zur Frage

HPV-Impfung Rückenschmerzen?

Ich habe gestern meine 2. hpv Impfung bekommen und bin heut früh schon durch starke Schmerzen im Arm aufgewacht
Diese wurden allerdings durch kühlen und eine schmerztablette besser nach etwa 2 Stunden in der Schule fühlte ich mich ungut und hab gezittert nach nochmal etwa einer Stunde fing mein Nacken an extrem zu schmerzen seit die Schule nun vorbei ist kann ich mich kaum noch bewegen weil mein gesamter Rücken weh tut ich hatte in meinem Leben noch nie so starke Rückenschmerzen
Jetzt wollte ich wissen ob das an der Impfung liegen kann und was ich dagegen tuen kann

Ps bitte keine Belehrungen wie umstritten diese Impfung ist (ich kann es jetzt eh nicht mehr ändern)
Pps beim Arzt hab ich schon angerufen der hat aber leider schon zu

Danke schon mal im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?