Starke Regelschmerzen kann nicht zur arbeit

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Den Arbeitgeber geht sowieso nicht an, was du hast. Von daher ja, und du kannst zum Hausarzt gehen. Aber ich hoffe, du weißt, dass es dagegen mittlerweile prima Medikamente gibt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dinopups
28.08.2013, 09:51

Ich nehme die Pille und hatte mit meiner FA auch schon ein Gespräch darüber momentan nehm ich Dolormin für Frauen auch mal 2 Stück aber helfen tun die auch nicht wirklich.

0

Millionen Frauen haben das gleiche Problem wie du und müssen trotzdem zur Arbeit gehen oder sich um Ihre Kinder kümmern. Mach einen Termin beim Frauenarzt und lass dir was Schmerzlinderndes verschreiben. Es gibt genug auf dem markt, das auch für dich das passende gefunden wird.

Wenn es mal zu stark ist und du es wirklich nicht aushalten kannst, geh zum Arzt und lass dich krankschreiben aber bitte bitte nicht jeden Monat, sonst bist du deine Stelle schnell los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mal ein anderes Schmerzmittel probieren an deiner Stelle.

Oder du lässt dir beim Frauenarzt noch eine andere Pille verschreiben.

Ich hab manchmal auch Regelschmerzen und nehme dann eine Magnesiumtablette, die hilft immer sehr gut.:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne diese Schmerzen sehr wohl, aber in einer höheren Position kann man sich keine Fehltage leisten, und das 2 jeden Monat! Schmerztabletten nehmen und ab in die Arbeit. Zusätzlich kannst du dich zur Pille informieren, die die Regel abschwächen kann. Es gibt auch eine Pille, wo man die Regel gar nicht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dinopups
28.08.2013, 09:50

ich nehem schon seit 4 Jahren die Pille und bei meinem letzten Gespräch mit meiner Frauenärztin habe ich meine starken schmerzen auch erwähnt. Danach kam es zu einem Pillenwechsel aber es gab bis jetzt keine besserung. An schmerztabletten nehme ich Dolormin und immer gleich 2 Stück aber von Schmerlinderung kann ich da leider auchr nicht sprechen ...

0

man muss NIE den grund einer AU beim AG angeben. wenn du einen arzt findest, der dich jedes mal, wenn du deine tage hast krankschreibt, dann mach das doch..!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie sieht deine ernährung aus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?