Starke regelblutung - was tun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Gegen die starke Blutung, die mich seit meinem zehnten Lebensjahr quält, nehme ich paar Tassen Frauenmanteltee am Tag. Der mindert die Blutung wirklich, probiers aus. Und bevor Du voll den Hormonhammer nimmst, lass Dich vom Frauenarzt beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mal zu einem Frauenarzt gehen.. Der kann dir die pille verschreiben, aber es ist nicht gut die Pille 3 Monate lang durch zu nehmen und dann erst eine Paus ezu machen. Man sollte jeden Monat ene Pause machen. ABergeh malzu Frauenarzt der kann dir vllt auch was verschrieben was dir vllt hilft das du nicht mehr soviel schmerzen hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt extra tabletten für regelbeschwerden! einfach mal einen termin beim frauenarzt machen und dich beraten lassen. bei mir hat schon die ganz normale pille gereicht, seitdem hab ich wesentlich weniger probleme!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mal zum Frauenarzt du kannst die Pille durchaus so nehmen, dass du deine Periode bis zu 3 Monate nicht bekommst. Deine Frauenarzt kann dir genau sagen, welche du da nehmen kannst. Er kann dir aber auch Pillen gegen Regelschmerzen verschreiben - einfach mal nachfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiss nicht wie alt Du bist, aber so leiden musst Du nicht. Es gibt tatsächlich Pillen, Spiralen usw., die die Regelblutung unterdrücken oder verringern. Die Hormonspirale ist aber erst für Frauen, die schon geboren haben, weil das wirklich eine heftige Hormonbombe ist. Es gibt auch die Drei-Monats-spritze. Berate Dich auf jeden Fall mit Deinem Gyn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

pille gegen bauchweh hilft schon, allerdings solltest du sie nicht 3 monate durchnehmen, das ist nicht sehr gesund :)

als ich angefangen hab die pille zu nehmen haben die bauchschmerzen prompt nachgelassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der einzigste Weg für dich ist ein ausführliches Gespräch mit deinem Frauenarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du solltest mal einen frauenarzt besuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich mit deinem Arzt.

Er kann dir die richtige Therapie empfehlen.

nicht warten, es gibt keinen Grund freiwillig zu leiden. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?