Starke Probleme mit Gaumenbügel - nimmt Kieferorthopäde ihn raus?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich hatte den selbst 1 Jahr lang, aber bei mir war das gar nicht so schlimm ... Dann musst du wohl bis morgen abwarten, aber der Kieferorthopäde kann bestimmt irgendwas machen, wenn es so schlimm ist.

Vielen lieben Dank für deine Antwort! :)

Jaaa , ich hoffe sie tut was! Aber denkst du, sie nimmt ihn raus? :s

0
@EasyXOXO

Kann ich leider nicht sagen, tut mir leid :( Wenn du ihn unbedingt brauchst nicht, aber ich hab den Gaumenbügel damals "gebraucht", weil es mir sonst irgendwie das Kiefer verschoben hätte und dann hätte ich Kopf-, Nacken- und Gebissprobleme oder sowas in der Art bekommen... Ich drück dir jedenfalls die Daumen, dass es für dich gut ausgeht :)

1
@Pastellfarbe

Sie haben mir nicht mal gesagt, dass ich ihn bekomme und den Grund kenne ich auch nicht. :/

Dankeschöön, du hilfst mir sehr ! :))

0

Dann beantworte ich noch den Rest der Frage:

Der Gaumenbogen hält die Backenzähne fest, indem er die Kräfte gleichmässig verteilt. So verhindert man, dass sich die Backenzähne bewegen, wenn man über sie z.B. an einem verlagerten Eckzahn zieht. Ohne Gaumenbogen würden die Backenzähne nach vorn geschoben oder zur Seite gekippt. Wenn man ihn richtig biegt, kann man ausserdem durch den Druck der Zunge nach innen gekippte Zähne gerade stellen.

Der Gaumenbogen ist am Anfang immer unangenehm. Leider gibt es keine wirklich gute Alternative. In den allermeisten Fällen wird's n ach einer Woche deutlich besser. Du musst nur rausfinden, wie du damit schluckst. Der Rest gibt sich von selbst.

Was möchtest Du wissen?