starke paranoia...hilfe!

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hatte ein ähnliches Problem, hatte grundsätzlich sehr starke Ängste, konnte nicht im Dunkeln und nicht allein zuhause sein. Ich bin damals unter anderem zu einem Psychiater gegangen, das hat mir anfangs auch ein wenig geholfen. Wichtig ist, dass du mit Menschen aus deinem Umfeld darüber sprichst. Zum beispiel mit deinem Vater oder engen Freunden. Was mir damals sehr geholfen hat, wenn es auch schwierig ist und große Überwindung kostet: Sich den eigenen Ängsten stellen. Ich hatte Angst vor der Dunkelheit, wenn es still war und ich allein war. Also bin ich im Dunkeln rausgegangen. Ganz allein habe ich mich nicht getraut, aber ich bin mit dem kleinen Hund von Bekannten nachts spazieren gegangen. Und dadurch wurde es besser. Vielleicht kannst du das auch versuchen? Wenn du Angst hast nachts allein zuhause zu sein, habt ihr Haustiere? Ich habe eine Katze und das hat mir damals auch geholfen, weil ich mich nicht ganz allein fühlte. ich hoffe ich konnte dir helfen. Mein Beileid für den Verlust deiner Mutter. Sei stark und glaub an dich, du schaffst das!

Ich lauf ja auch alleine.nach hause.und so aber dann bekomme ich ikmmer einen heulkrampf und.denke jemand verfolgt mich

0

Meine tiere helfen mir leider nicht

0

das tut mir sehr leid... für den anfag ( hat mir immer als kind geholfen wenn ich nicht schlafen konnte weil ich bedrückt oder nachdenklich war ) am besten zum einschlafen kassette hören... das lenkt deine gedanken ab.. vlt machst du im flur ein kleines licht an, oder besprichst dich mit deinem papa... ansonsten mal ärztliche hilfe..... alles glück für dich

Ich habe überall licht an doch ixh habe auch im hellen.angst...

0

Ich habe überall licht an doch ixh habe auch im hellen.angst...

0

solltest mal mit deinem vater oder anderen verwandten sprechen und vllt einen termin bei einem psychologen ausmachen.

bzw andere stellen die bei trauerbewältigung helfen, das hängt sicherlich auch zusammen. solltest dir aber auf jeden fall professionelle hilfe suchen

Mein vater und.die anderen halten mich dann für verrückt

0
@TheDandelia

ich denke wenn du damit in einem ruhigen moment an deinen vater wendest (am besten nur an ihn, oder oma falls du ein gutes verhältnis hast [falls sie nicht zu altmodisch ist]) und ihm davon berichtest, und das du gerne mit jemandem sprechen wollen würdest dann hat er dafür ganz sicher verständnis.

0

Nachts unruhiger Schlaf durch Angst vor Geistern und Dämonen?

Hallo zusammen,

ich schlafe nun schon seit 1 Jahr sehr schlecht (wache Nachts 2-4 Mal auf, fühle mich Morgens kaputt, mache durch Angst im Schlaf und ohne das ich es merke den Fernseh an damit es nicht dunkel ist). Ich habe im Dunkeln nämlivh extrem Angst vor Geistern. Egal ob Nachts oder tagsüber. Aber es beeinträchtigt mich nunmal eher Nachts weil ich so müde dadurch am nächsten Tag bin.

Anfangs konnte ich wenn ich mit meinem Partner zusammen im Bett geschlafen habe noch ruhig schlafen und hatte keine Angst. (Wir schlafen nur am Wochenende im selben Bett da ich ihn nur da Zuhause besuchen kann). Nun habe ich auch in unserem gemeinsamen Bett und Zimmer schon Angst. Jedoch in meinem eigenen Zuhause noch mehr da ich da ja ganz alleine schlafe.

Was kann ich dagegen tun? Bin schließlich schon 21. Ich muss dazu sagen, dass ich mich auch gerne mit dem Thema beschäftige, da mich Übernatürliches (nicht nur in Horrorfilmen) interessiert.

Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Schlimme Angst im Dunkeln!

Wie schon da oben steht habe ich eine RIESEN Angst schon fast eine paranoia in der Dunkelheit und das mit fast 14!!Allerdings muss es stock duster sein zum Schlafen was tun??

...zur Frage

Ich glaube Ich werde von Geistern und Dämonen verfolgt. Ich habe Angst! Kann mir jemand helfen?

Hi, das hier ist meine allererste Frage. Normalerweise würde Ich hier nichts posten da ich gut im recherchieren bin, aber ich weiß im Moment echt nicht mehr weiter. Also es ist so das ich ja schon ganz lange hier und da was komisches geisterhaftes bemerkt habe. Das is schon so seit ich klein war. Aber momentan sehe ich ständig Schatten und Figuren in den Augenwinkeln und im dunkeln. Ich fühle mich verfolgt und beobachtet. Manchmal kann ich sogar ganz klar Schattengestalten vor meinen Augen in der Dunkelheit wahrnehmen. Ich habe ziemlich gute Nachtsicht und kann in unserer Wohnung übrigens alle Details im Dunkeln vernehmen.

Aber das is nicht mein Problem. Mein Problem ist das diese Kreaturen/Geister mich nicht mehr Nachtsüber schlafen lassen. Ich traue mich nicht mehr durch die Wohnung im Dunkeln und normalerweise lauf ich fast nur im dunkeln herum (ich bin ein nachtmensch). Ich sehe die Gestalten immer in meinem Zimmer wenn ich daran vorbeigehe. Ich fühle mich wirklich langsam von ihnen bedroht. Aber das schlimmste von allen ist das sie sich in meine Träume einschleichen. Ich träume zuerst ganz normal und plötzlich habe ich ein falsches erwachen, finde mich in meinem Zimmer wieder und werde von Kreaturen und oder Geistern angegriffen. Ich werde daraufhin richtig wach und sehe plötzlich lichter oder shilouetten an den stellen wo die Kreaturen standen. Ich kann danach nicht mehr schlafen und habe panische Angst. Manchmal bewegt sich auch mein Bett. Ich weiß nicht mehr ob das war ist was ich sehe oder ob meine eigene Psyche mich betrügt.

Kann mir bitte jemand helfen? Oder zumindest erklären was hier vorsich geht?

mit freundlichen Grüßen und danke im Vorraus

Susan

PS: der riesige Text tut mir leid. :C

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?