Starke Ohrenschmerzen aber sonst keine Erkältungsanzeichen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Normalerweise wird heute alles nur noch mit Nasenspray behandelt, da sie am besten von innen nach außen die Entzündung bekämpfen,Ohrentropfen werden nur noch in den Seltensten fällen verschrieben auch deshalb weil sie alles noch tiefer in den Gehörgang Spülen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ollie69
18.06.2017, 16:55

ähm,die Mittelohrentzündung liegt hinter dem Trommelfell, da helfen keine Ohrentropfen im äußeren Gehörgang...

0

Ich kenne mich mit sowas zwar nicht aus, aber könnte das vielleicht eine Mittelohrentzündung sein? Ich würde aufjedenfall empfehlen noch zu einem anderen Arzt zu gehen (oder zum gleichen) und da auch nochmal gezielt fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, am besten gehst du zu einem HNO arzt (sage am besten das es dringend ist) diese können tiefer ins Ohr schauen und so rausfinden was das Problem ist. 

Ich denke du hast eine Mittelohrentzündung, im Schwimmbad gewesen und einen Zug bekommen, sind meistens die ursachen. 

Evtl. bekommst du "zu oft" Antibiotika ?

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lovetodance14
18.06.2017, 16:44

Ja ich denke das werde ich auch machen.

Eigentlich war ich die ganze Woche größtenteils zu Hause also weiß ich wirklich nicht wo das herkommen könnte. :/

Das letzte Antibiotikum hatte ich schon vor 2 Jahren also denke eher nicht. :(

0

Was möchtest Du wissen?