Starke Nebenwirkungen durch Pille!

3 Antworten

Leider kann der Körper dir wirklich große Streiche spielen. Diese Nebenwirkungen können nicht nach ein paar einzelnen Pilleneinnahmen auftreten.. Die Nebenwirkungen beziehen sich generell auf eine langzeitige Einnahme. Aber auch dabei muss dir klar sein, dass schon leichte Nebenwirkungen wie Übelkeit und Kopfschmerzen wirklich selten sind ! Man kann sagen, dass die Pille sehr gut verträglich ist, besonders, da sie heutzutage so niedrig dosiert sind.

Hör auf über Nebenwirkungen nachzudenken, nimm die Pille einfach und mach dir keine Sorgen darüber. Dann wirst du ganz sicher auch keine Nebenwirkungen mehr haben, glaub mir  ;-) Du solltest dich mal über die Wirkungsweise der Pille informieren und wie selten starke Nebenwirkungen sind. Auch die Gefahr "heftigere" Nebenwirkungen wie Thrombose etc., ist zwar leicht erhöht, aber dennoch immernoch extrem selten (!). 

Hi,

die Pille verändert deinen Hormonhaushalt und Langzeitfolgen können auftauchen. Man spürt aber diese Veränderungen nicht nach 24 Stunden. Die gefährlichen Nebenwirkungen sind eher Thrombose, Gelbsucht, Lungenarterienembolien, hoher Blutdruck.

Die Pille ist sehr niedrig dosiert und kann über Jahre deinem Körper aber dennoch schaden.

Das was du da empfunden hast, hat weniger mit der Pille als mit deinem Kopf zu tun. Übelkeit kannst du nicht von einer ganz kleinen Minipille bekommen. Deine anderen Beschreibungen sind eher aus einem Drogen-Film und können nicht von der Pille kommen. Die Macht der Suggestion führt aber dazu, dass du dir gewisse Dinge einbildest (die völlig unmöglich sind).

Es liegt zu 100% nicht an der Pille, dass du sowas hast. Entweder du steigerst dich da komplett rein oder du hast irgendwas anderes. Da du aber bereits vor der Pilleneinnahme schon so panisch warst und ja auf Nebenwirkungen gewartet hast, wäre es ein krasser Zufall, wenn du jetzt Psychosen hast.

Von der Pille bekommst du sowas nicht, selbst bei 30jähriger Einnahme nicht. Und diese 2 Pillen haben nicht mal was in deinem Körper verändert, dein Hormonspiegel wurde nicht geändert, es hat sich absolut gar nichts verändert. 

Zuerst mal danke für die Antwort.

Also Drogen nehme ich. nicht :D und es is seltsam , dass es erst genau an dem Tag eintraf als ich die Pille nahm. Und Ich glaube nicht das es Einbildung ist, da ich ja merke, dass etwas nicht stimmt.

0
@Samtiiii

Du bildest es dir nicht unbedingt ein. Dein Körper spielt dir einfach einen Streich, da du unbewusst so große Angst davor hast. 

0
@Gummibaer96

Ja also genau das meinte ich auch wie Gummibaer es sagt. Es gibt keine rationale Begründung dafür. Wenn man sich aber so in Nebenwirkungen reinsteigert, dann spürt man diese auch und hat sie - sozusagen durch Geisteskraft - erschaffen.

Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass ich Zb eine Latoseintoleranz habe kann es durchaus sein - und nicht gerade selten - dass ich dann die üblichen Nebenwirkungen fühle auch wenn ich zb extra laktrosfreie Milch zu mir nehme und mir dessen nicht bewusst bin. Eine körperliche Lasktoseintoleranz habe ich deswegen nicht. Gegenteilige Effekte haben zB Placebopillen. Ich denke sie helfen, also helfen sie - auch wenn sie keine wirkliche Wirkung haben.

Du hast dich Monate wenn nicht Jahre davor schon mit möglichen Nebenwirkungen beschäftigt, hattest sie dann noch im Schrank, voller Angst vor Nebenwirkungen. Und plötzlich spürst du genau das vor was du Angst hast gerade Mal 24 Stunden später (was einfach nicht biologisch möglich ist!!) - das ist kein Zufall. Du redest dir es ein und deswegen fühlst du das auch.

1

Ich habe grade erst eine fulminante, beidseitige Lungenembolie hinter mir, als Auslöser wird die Pille vermutet. Nebenwirkungen kannst du dir einbilden aus Angst, eventuell sind sie bei dir wirklich so schlimm. Hör auf dein Bauchgefühl. Ich bin 17.

LG

Die Nebenwirkungen können auch nach paar Wochen von alleine verschwinden :)

0

Ich bin 18 :) danke für deine Antwort.. Ich hoffe wirklich das geht alles wieder weg, denn es belastet mich und meinen Freund sehr, da ich die ganze Zeit darüber rede und total depressiv bin. Ich wäre gern wieder die alte.

0

Pillen nebenwirkungen

Hallo Community, Ich bin Weiblich/16J und muss wegen meinen Hormonen die Pille ( falls es jemanden was bringt sie heißt ,, Dienovel" )einnehmen. Jedoch seit dem ist mir total übel ( jetzt über eine Woche her ) gerade eben habe ich angefangen mich zu übergeben und Durchfall hAbe ich auch bekommen. Auf dem Zettel steht es wäre Normal das Übelkeit und Durchfall auftreten kann. Aber das raubt mir mittlerweile den Schlaf und ich kann vor Übelkeit kaum schlafen. Selbst Medizin bringt nichts. Wie kann ich wenigstens Übelkeit los werden, hatte das schon mal jemand? Zum Arzt gehe ich nicht da sie meinte es wäre Normal aber wie kann ich diese Nebenwirkungen vorbeugen da ich wirklich im Stress bin und so welche Nebenwirkungen nicht gebrauchen kann. ( Abschlussprüfungen )

Lg xx

Danke jetzt schonmal.

...zur Frage

pille aristelle- starke nebenwirkungen

Hallo, ich habe fast ein jahr lang eine pillenpause gemacht und jetzt wieder mit der pille angefangen. Sie heisst aristelle und ist neu. Angeblich ohne nebenwirkungen. Von wegen...ich nehme sie jetzt gerade mal 4 tage und habe starke nebenwirkungen -> brustwarzenschmerzen, übelkeit,schwindel,kopfschmerzen. Ist das normal...welche erfahrungen habt ihr mit der pille?

...zur Frage

Was tun gegen Nebenwirkungen? (Medikamente)

Moin moin, ich muss das Medikament Doxycyclin 20 Tage lang einnehmen. Es hat ziemlich viele Nebenwirkungen und bei den meisten Menschen die es einnehmen traten Übelkeit, Schwindel, Durchfall und Erbrechen als Nebenwirkungen auf. Ich nehme es seit heute, 1 Tablette und bekomme auch Übelkeit davon.

Was kann ich denn tun um diese bescheuerten Nebenwirkungen zu umgehen, bzw. sie abzumildern?

...zur Frage

Regel plötzlich gekommen?

Hallo.

ich hab am Freitag vergessen meine Pille einzunehmen. Als ich das am Samstag gemerkt habe, hab ich die Pille weggeworfen und die dann ganz normal am Samstag weitergekommen.

jetzt hab ich plötzlich eine leichte Blutung. Ist das normal?

...zur Frage

1. Tag übelkeit nach Pilenpause

Ich habe jetzt schon im Internet durchgeguckt das manchen Frauen übel ist am ersten Tag nach der Pillenpause wenn sie die Pille nehmen (also am 8 Tag ) ...bei mir ist es auch so wenn die Pillenpause vorbei ist und ich dann am 8 Tag die Pille nehmen muss, ist mir übel (ich nehme die Pille immer abends um 21 Uhr ) . An den anderen Tagen ist es wieder normal...ist es bei euch auch so ? Weil die Pille würde ich jetzt nicht wechseln , weil ich eig mit der klar komme (nehme die Pille seid einem halben Jahr ) ..Kommt die Übelkeit weil sich der Körper nach einer Pause wieder an die Pille gewöhnt ?

L G

...zur Frage

Angst metformin zu nehmen ( Erfahrungen )?

Hallo heute habe ich metformin vom Arzt bekommen 1000er soll erst mal 2-4 wochen ne halbe nehmen. Dann wenn ich nichts weiter merke auf 1000 gehen.

Ich habe Riesen angst vor den Nebenwirkungen. Ich habe bisher nur schlechtes gehört von Übelkeit bis erbrechen usw habe echt große Angst aber ich muss es nehmen habe PCO und eine Insullinresistenz Habt ihr gute Erfahrungen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?