Starke Nackenschmerzen mit krummen nacken?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey Lafeyth,

ich denke, wenn du dran bleibst am Abnehmen, wird sich schon einiges ins Positive wenden. Und ich finde es toll, dass du dir dies vorgenommen hast.

Oft muss man nur die Ernährungsgewohnheiten ändern, sprich weniger Fastfood und mehr selbstgebastelte Mahlzeiten mit viel frischen Zutaten aus Gemüse, Obst, eiweissreiches wie Quark und Käse und etwas Kohlehydrate für den schnellen Energiepegel...

Es könnte sein, dass deine Nackenschmerzen mit der Brustgrösse zu tun hat. Finde ich aber nicht weiter problematisch, denn du kannst deinen Körper schulen trotzdem aufrecht zu stehen und die Muskeln aufbauen, die wichtig für eine gerade Haltung sind.

Ich bin Yogalehrerin und ich kenne viele wunderbare Kolleginnen, die nicht in die Model-Figuren-Welt passen. Durch das Üben der Yoga-Asanas (Körperstellungen) sind sie ins "Lot" gekommen.

Yoga kann dir helfen, deinen Körper bewusster zu machen. Damit meine ich zum Einen die äussere Form (Muskeln, Skelett, Haltung im Alltag) und zum Anderen die Einstellung dazu (den Körper akzeptieren wie er ist).

Jeder Mensch ist schön auf seine eigene Art.

Nackenprobleme habe sehr viele Menschen die zu mir in den Unterricht kommen. Oft helfen einfache Streckübungen der Arme, Schultern, Brustmuskulatur und simple kräftigende Halteübungen:

  • aufrecht stehen: Schultern weg von den Ohren, Brustkorb heben und den Kopf Richtung Decke heben, so dass der Nacken lang wird. Schultern nach hinten und unten. Beine gestreckt und das Becken aufgerichtet ohne ins Hohlkreuz zu gehen. Geht überall, vor der Ampel stehend, an der Kasse im Supermarkt...
  • steh aufrecht mit hüftweiten Füssen. Nimm die Arme mit gestreckten Ellbogen über den Kopf ohne den Rest des Körpers zu verändern (Schultern unten lassen). Die Handflächen entweder nach vorne gewendet oder sie schauen sich an. 5 bis 10 Atemzüge.
  • Falte die Hände und streck die Arme auf Schulterhöhe vor dir aus. Dann dreh die Handflächen weg vom Körper (Daumen nach unten), halte die Ellbogen gestreckt und bring die Arme wieder gestreckt über den Kopf- Schultern weitestgehend unten lassen. 5 bis 10 Atemzüge halten.
  • setz die Hände auf schulterhöhe und schulterweit an eine Wand. Press die Finger, die Handflächen in die Wand und lauf mit den Beinen so weit zurück, bis die Beine senkrecht stehen und der Oberkörper parallel zum Boden ist. Halte den Kopf so, dass die Ohren neben den Oberarmen bleiben. Arme strecken, als würdest du die Wand wegschieben. 5 bis 10 Atemzüge.
  • stell dich in eine Grätsche (ca 1,2m) und streck die Beine durch, Becken aufgerichtet. Heb die Arme auf Schulterhöhe und Handflächen zum Boden. Schultern weg von den Ohren. Öffne und hebe den Brustkorb.... dann dreh nach einigen Atemzügen die Handflächen zur Decke mit gestreckten Ellbogen und hebe die Arme senkrecht zur Decke... 2-5 Atemzüge halten. Dann wieder zurückkehren, Arme auf schulterhöhe... ruhig wiederholen.

Vielleicht magst du es mal mit Yoga versuchen. Hier eine Möglichkeit zu suchen:http://www.iyengar-yoga-deutschland.de/unterricht/lehrersuche

Diese Lehrer sind frei von esotherischem Budenzauber und gut geschult in Anatomie.

Ich wünsche dir alles Gute!

PS. Yoga kannst du überall machen, egal wo du arbeitest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yogamag
20.06.2017, 21:37

Danke für das Sternchen. Nun darfst du dich selber auf den Weg machen zur Genesung.

Dafür wünsche ich dir Ausdauer... denn Yoga ist kein leichter Weg, aber er lohnt sich hundertausendfach- aussen wie innen kannst du über dich (jetzt) hinauswachsen!

Und bei deiner Suche nach einer Yogaschule achte darauf:

  • ob die Lehrer dich anschauen und korrigieren.
  • du das Gefühl hast geführt zu werden.
  • du dich danach wohl fühlst.
  • und dir der Mensch sympathisch ist :-)

Alles Gute von Herzen.

0

Aus der Ferne ich nicht bewertbar, weshalb der Nacken krumm ist.

Die Ursachen können vielfältig sein.

Krummer Nacken tritt oft bei einer entzündlichen Erkrankung der Wirbelsäule auf, die wenn sie abklingt, zusätzliches Knochengewebe zwischen den Wirbelkörper wachsen lässt und die die Wirbelsäule zum Teil verkrümmt und auch versteift (Morbus Bechterew).

Das ist eher eine Frage für den Rheumatologen.

Generell sollte man bei einem solchem Krankheitsbild diesem mit viel Bewegung und Stärkung des gesamten Muskelkorsetts begegnen, sei es durch einer Rehasportverordnung oder besser durch Eigeninitiative im Sportstudio.

Nackenschmerzen können außerdem parallel zum Sport durch Massagen beseitigt werden, indem die existierenden Verspannungen nach und nach aufgelöst werden.

Die verantwortlichen Regionen für die Verspannungen sind als fühlbare Knoten ertastbar und durch Druck auf die Regionen nach und nach auflösbar.

Günter


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage gilt ja schon als beantwortet, aber ich möchte dir trotzdem noch etwas dazu sagen.

Das ständige zu große Gewicht vorn zieht natürlich ganz brutal und verformt die Statik. Ich hatte mal eine Bekannte, die sich (aus Notwehr) mehrere Kilo auf jeder Seite verkleinern lassen musste - sie hielt es nicht mehr aus und alles deformierte sich bereits.

Dazu kommt aber das Hauptproblem, dass der Nacken als Schwachstelle des Körpers alle 'Versorgungsleitungen' beherbergt, die die 'Schaltzentrale' Kopf mit dem restlichen Körper verbindet. Stell dir mal vor, was passiert, wenn die ganzen Impulse nicht mehr automatisch gut laufen! Ein Desaster! 

Ich wurde - auch mit Nackenproblemen - erst richtig wach, als mir eine Freundin das Buch 'Schwachstelle Genick' vn Dr. Bodo Kuklinski (www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Dstripbooks&field-keywords=kuklinski+genick) zum Lesen gab (inzwischen hab ich es mir gekauft).

Dort werden die Auswirkungen auf den restlichen Körper gut erläutert und die Tragweite von Nackenproblemen in ihrer Wichtigkeit klar herausgestellt. BITTE schau es dir an, es geht um so viel!

Es ist kein Klacks, wie manche es darstellen! Schlimm kann vor allem die ständige Abnutzung der Bandscheiben (=Puffer!) der Halswirbelsäule werden. Bandscheiben, die weg sind, lassen sich nicht mehr aufbauen - vorbeugend lässt sich aber noch etwas tun.
Meine Mutter hatte das und musste lange Zeit Morphine in Form von Schmerzpflastern bekommen, die trotzdem nicht wirkten, weil diese abartigen Schmerzen sich damit nicht bändigen lassen. Zum Glück durfte sie letzten Oktober gehen. 

https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Dstripbooks&field-keywords=kuklinski+genick`)

Ich hoffe, ich konnte etwas zu einer guten Antwort beitragen (ich musste dir  das einfach schreiben) auch wenn es etwas spät ist.

PS. Von diesem Arzt und seinem völlig anderen Ansatz habe ich erst am Wochenende gehört: schau dir mal seine Webseite an: www.dr-sielmann.de/HWS.html. Gut, wenn man in der Nähe wohnt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist Du?  Wie hast Du Dein Handy in der Hand?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lafeyth
18.06.2017, 21:26

bin 18 hab zwar schon öfter mal mein Handy in der hand aber es nimmt nicht die überhand

0

Was möchtest Du wissen?