Starke länger bestehende Verstopfung; habe Tropfen und Einlauf von Arzt bekommen, was zuerst und überhaupt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, du hast dir gerade eine Expertin eingeholt mein Papa arbeitet für Fresenius "Frekaclyss" und da solltest du wirklich nicht warten.
Ich habe den Einlauf, weil er wirklich aus keinen Stoffen ist die den Körper Schaden, schon mit 11 bekommen.
Das hört sich zwar wie Werbung an aber das war immer meine letzte Lösung TIPP: währen des Wirkens nach dem einführen auf die linke Seite bis der Druck nach 10 min oder mehr unerträglich ist.
Falls du öfters Verstopfung hast, kaufe dir in der Apotheke eine große Packung "Macrogol" die nimmst du einmal täglich. Danach wirst du nie wieder Probleme haben, die machen auch nicht abhängig. Sind gegen chronische Verstopfung. Wenn du akute hast einfach morgens 2 mittags 1 und abends 2 in der Nacht solltest du wieder können.
LG Lara

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum hast du das den Arzt nicht gefragt?

Versuchs mit einem Einlauf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich leide selbst gelwgentlich an Verstopfungen und kann "normale Einläufe" empfehlen.

Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?