Starke Kopfschmerzen beim liegen bzw. bei Druck

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

die Kopfschmerzen so wie Du sie beschreibst, können viele Ursachen haben um einige zu nennen, Migräne, Stirnhöhlenentzündung, Verspannung der Nacken Muskulatur, Überanstrengung der Augen usw. Besprich mal Deine Symptomatik mit Deinem Arzt.

Gute Besserung, Sophia

Hab hier was für Dich,

wenn Du mehr wissen willst siehe Link

http://www.netdoktor.de/symptome/kopfschmerzen/

Kopfschmerzen (mediz.: Cephalgie) quälen fast jeden irgendwann. Nach Rückenschmerzen sind sie die zweithäufigste Schmerzform und treten bei Erwachsenen wie auch Kindern auf. Die Kopfschmerzen beeinträchtigen zwar die Lebensqualität, sind medizinisch aber meist harmlos.

Leichte, vorübergehende Kopfschmerzen lassen sich mit Hausmitteln oder einfachen Schmerzmitteln behandeln. Migräne und schwere chronische Schmerzen erfordern jedoch eine spezielle Therapie. Und mitunter sind die Kopfschmerzen ein Warnsignal für zugrundeliegende ernste Erkrankungen. Lesen Sie hier, wie das Symptom „Kopfschmerzen“ richtig einzuschätzen ist.

Vielen Dank für das Sternchen.

LG Sophia

1

Hallo Saitou,

da Deine Frage immer noch viele Menschen interessiert, möchte ich noch etwas ergänzen:

Wie schon gesagt wurde, sind Ferndiagnosen nicht möglich und für die Diagnosestellung ist grundsätzlich ein Arzt zuständig, an den man sich aus diesem Grund im Zweifelsfall wenden sollte.

Allein für Spannungskopfschmerzen gibt es viele mögliche Ursachen:

  • Emotionale Anspannung, Nervosität und Stress
  • Verspannungen der Nacken- oder Kopfmuskeln
  • Wetterveränderungen
  • Schlechte Luft, Wetterfühligkeit und Schlafmangel
  • Hormonelle Schwankungen
  • Niedriger Blutdruck
  • Flüssigkeitsmangel
  • Funktionsstörungen des Kiefers oder Zähneknirschen.

Es könnte auch sein, dass sich bei Dir ein Infekt angebahnt hat und die Kopfschmerzen lediglich ein Symptom dieses Infektes waren.

Mögliche hilfreiche Maßnahmen z. B. gegen Spannungskopfschmerzen sind:

Bewegung: Bei leichten Kopfschmerzen können Muskelverspannungen die Ursache sein. Um die Muskeln wieder zu entspannen, sollte man sich ein wenig Bewegung gönnen: Gehe schwimmen, an der frischen Luft spazieren oder lockere Hals- und Nackenmuskulatur mit ein paar einfachen Übungen. Gut hilft auch die Muskelentspannung nach Jacobson. Du findest sie unter https://www.dolormin.de/schmerzratgeber/muskelschmerzen-in-nacken-und-schultern/behandlung-praevention.html  als kostenfreien Download.

Wärme: Ein warmes Vollbad entspannt, besonders mit Heublumen-Zusatz, denn Heublumen wirken auch schmerzstillend.

Minzöl: Reibe Dir die Schläfen und die Nackenpartie mit Minzöl ein. Die kühlende Wirkung lindert die Schmerzreize. Alternativ kann auch ein feuchtes, kühles Tuch oder ein Kältepack zur Linderung der Schmerzen beitragen.

Ausreichend Flüssigkeit: Trinke einen halben Liter stilles Wasser in kleinen Schlucken.

Ernährung: Achte auf eine vitaminreiche Ernährung mit viel Obst und Gemüse.

Alles Gute

Katrin

vom Dolormin® Team 

www.Dolormin.de/pflichtangaben

Ohje! Das hört sich garnicht gut an! Normale Kopfschmerzen sollten sich im Liegen eigentlich verbessern, tuhen sie das nicht kann man von einer Entzündung (Abzess, MS) oder einer Raumfordernde Erkrankung ausgehen (Tumoren).Migräne wäre auch eine Ursache, dazu müsste eigentlich aber ein Übelkeitssymptom kommen. Kopfschmerzen sind unspezifische Symptome und keine grundliegende Erkrankung. Was du jetzt unbedingt machen solltest, ist einen Arzt aufsuchen! Spannungskopfschmerzen halte ich für unwahrscheinlich, Migräne eigentlich auch. Wie alt bist du? Sind diese Kopfschmerzen schonmal aufgetreten? Wenn ja wann? Hast du in letzter Zeit Probleme mit dem Laufen, gehen,stehen,sitzen? Probleme beim Sitzen verweisen auf eine Störung des Cerreberalen Kleinhirn. Es könnte sich allerdings auch um harmlose Spannungskopschmerzen handeln, das ist aber extrem schwer aus der Ferne einzuschätzen... Der Gang zum Arzt bleibt dir dennoch nicht erspart. Der Hausarzt wird dich zu einem Neurologen schicken, dieser wird Reflex Tests und evtl ein CT/MRT machen.Du kannst dich gerne bei mir melden (Fa schicken) dann könnte ich mit dir das weitere Vorgehen besprechen. Harmlose Ursachen machen 99% der Ursachen aus, lediglich 1-2% sind Hirntumoren (meist gutartige) bösartige zeigen meist schlimmere Anzeichen z.B Krampfanfälle bei bösartigen handelt es sich eher um den sogenannten großen Anfall (Grand Mal), bei gutartigen zeigen sich meist Fokal begrenzte Krampfanfälle (zucken eines Beins, Gefühlstörungen in einem Bein/Arm). Ich wünsche dir alles gute für die nächste Zeit.

Fällt eine schlimme Diagnose, dann nicht den Kopf hängen lassen!

Ich wollte hinzufügen: Hattest du in letzter Zeit eine Erkärltung/Schnupfen? Dann ist es wahrscheinlich eine Stirnnebenhöhlenentzündung! Sorry ich habe viele schwerwiegende Ursachen aufgezählt! Harmlose gibt es auch, aber dann Symptombild ist halt nicht zu unterschätzen!

0

An so etwas hätte ich dabei nie gedacht. Hatte die Kopfschmerzen nur gestern. Heute ist davon ist davon nichts mehr wirklich spürbar. Habe dafür aber Ohrenschmerzen. Die habe ich öfters und mit denen kommen dann manchmal auch Kopfschmerzen.

Ich bin 20 und Kopfschmerzen in dieser Art waren jetzt glaube ich das Erste mal. Probleme beim laufen etc. habe ich nicht.

Die Kopfschmerzen kamen gestern nach dem ich Nachmittags ein, zwei Stunden geschlafen habe.

Kopfschmerzen weg, aber sollte ich deswegen jetzt trotzdem noch mal zum Arzt?

0
@Saitou

Okay, das ist schonmal nicht schlecht. Besuche dennoch deinen Hausarzt, mit ihm kannst du das weitere Vorgehen besprechen, ein Neurologe wird hier (wahrscheinlich) nicht gebraucht. Ich meinte mit den ernsthaften Ursachen nur, dass es sein könnte wen es immer so ist. Bzw die Kopfschmerzen im Liegen zunehmen. Deine Ursache wird sich in Den NackenBereich finden.Das ganze ist jetzt kein großes Problem mehr.

LG

0

Hi ClashHelfer,

das mag ja alles gut und schön sein was Du da schreibst, aber mit dem schlimmsten anzufangen, ist nicht gut und ich weiß auch nicht, wieviel Ahnung Du von der Medizin hast. Du setzt ja die Fragestellerin in Angst und Schrecken, ein Arzt sollte das abklären, was Du ja auch erwähnt hast, weil das ist das A und O. Ich habe mit Migräneattacken zu tun und das wird bei mir schlimmer wenn ich liege und meine Tochter die auch unter Migräne leidet und sie hat weder Übelkeit noch erbrechen dabei so wie ich, also Fazit jeder Mensch kann eine andere Symptomatik haben, als ein anderer Mensch mit der selben Erkrankung.

nichts für ungut.

LG Sophia

0

Kopfschmerzen am Hinterkopf nach Liegestützen - Woran kann das liegen?

Also ich achte auf meine Atmung, trotzdem bekomme ich nach ner Zeit Kopfschmerzen. Ich gehe auch nicht bin zu meiner Grenze. Dieses Problem habe ich seit ca. 2 Wochen.

Zu welchen Arzt soll ich gehen? Zum Allgemeinmedeziner?

Soll ich mit dem Sport mal 1 Woche komplett aufhören?

...zur Frage

Ich kriege Kopfschmerzen wenn ich nur auf meinem Hinterkopf liege. Ist das normal?

Ich kriege Kopfschmerzen wenn ich nur auf meinem Hinterkopf liege. Ist das normal?

Hat es noch jemand?

...zur Frage

Druck im rechten Ohr und Kopfschmerzen?

habe eben nase geputzt mit einem taschentuvh und nach dem pusten mit der nase hatte ich kurz einen schmerz im rechten ohr wie ein Druck und konnte dann besser hören. Ich habe in den letzten Wochen auch oft Kopfschmerzen. Hab erst bald einen Termin beim Neurologen. was kann das sein?

...zur Frage

kopfschmerzen im hinterkopf?

hallo, ich hab schmerzen im hinterkopf links, aber nur wenn ich z.b. rückwärts aufs bett falle oder draufhaue. es ist kein richtiges stechen und es pulsiert auch nicht. und es ist nicht die ganze zeit über. hatte das vor ein paar tagen schonmal und jetzt wieder. woran könnte das liegen ich bin erst 13?? danke im voraus:)

...zur Frage

Kopfschmerzen und taubheitsgefühl im rechten arm

seit 3 tagen hab ich kopfschmerzen, die einfach nicht weg gehen, selbst nicht mit schmerztabletten, es ist fast unerträglich. dazu kommt, dass ich seit heute morgen keine kraft mehr im rechten arm habe und seit heute mittag kribbelt er und ständig kommt ein stechender schmerz dazu ...

kann mir jemand helfen? was könnte das sein?

...zur Frage

Pochen und druck im Hinterkopf nach dem sport?

Angefangen hat es als ich meinen letzten satz Liegestütze fertig machen wollte und noch eine letzte Liegestütze hochpresste. Dann ists mir erst aufgefallen... Bekam einen roten kopf wie eine tomate und hate auf einmal einen druck im Hinterkopf und ein pochen an der stelle kopf-nacken dass ich mich echt kurz hinlegen musste und innehalten bis es weg war. Danach lange starke Kopfschmerzen.... Heute wieder. Nicht beim Liegestütze machen sondern bei einer schweren schachtel schleppen. Zack aufeinmal ein druck im Nacken und hinterkopfbereich ich dachte ich werd kaputt. So gepocht hat es. Jetzt wieder sehr starke Kopfschmerzen. Was soll ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?