starke Kopfschmerzen bei Krafttraining

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da ich beim ersten Vorfall auf Pressatmung getippt hatte, habe ich dieses Mal extra darauf geachtet. <

Hallo Ralf! Du kannst die Effekte der Pressatmung nie ganz verhindern. Ist das alles nur eine Folge einer Erkrankung so mag das in Ordnung sein - als Dauerproblem nicht. Durch Krafttraining wird immens viel Blut immens stark durch den Körper gepumpt und natürlich auch durch den Kopf. Hast Du da z. B. eine verengte oder irgendwie instabile Ader wird es gefährlich . Du brauchst zunächst eine sichere Diagnose und wenn sie erst der 5. Arzt hat - ist manchmal so. Und wie ist Dein Blutdruck? Krafttraining steigert diesen und ab einer Grenze - frage auch den Arzt - verbietet sich Kraftsport ganz.

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe das Gleiche durchgemacht, sowohl beim Sport (reiner Kraftsport ohne Ausdauerübungen) als auch bei der angenehmen Nebensache, völlig gleiche Symptome. War beim Arzt, komplett durchchecken lassen, CT, MRT, Blutbild. Ein Ergebnis hat erst eine langfristige Blutdrucküberwachung ergeben. Ohnehin erhöhter Blutdruck (vermutlich stressbedingt), schießt Dieser bei plötzlicher und vor allem kurzfristiger Anstrengung (Kraftsport, Sex) plötzlich in gefährliche Höhen. Nehme jetzt ein butdrucksenkendes Mittel ein und arbeite langfristig daran, wieder ohne dieses Mittel zurechtzukommen. Nach Rücksprache mit dem Arzt habe ich nach vier Monaten Pause wieder mit dem Sport begonnen. Allerdings bin ich vom reinen Kraftsport abgewichen und in ein Zirkeltraining übergegangen. Ich kombiniere den Kraftsport mit mehreren Ausdauerübungen. Seit dem keine Probleme mehr und fühle mich besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe das Gleiche durchgemacht, sowohl beim Sport (reiner Kraftsport ohne Ausdauerübungen) als auch bei der angenehmen Nebensache, völlig gleiche Symptome. War beim Arzt, komplett durchchecken lassen, CT, MRT, Blutbild. Ein Ergebnis hat erst eine langfristige Blutdrucküberwachung ergeben. Ohnehin erhöhter Blutdruck (vermutlich stressbedingt), schießt Dieser bei plötzlicher und vor allem kurzfristiger Anstrengung (Kraftsport, Sex) plötzlich in gefährliche Höhen. Nehme jetzt ein butdrucksenkendes Mittel ein und arbeite langfristig daran, wieder ohne dieses Mittel zurechtzukommen. Nach Rücksprache mit dem Arzt habe ich nach vier Monaten Pause wieder mit dem Sport begonnen. Allerdings bin ich vom reinen Kraftsport abgewichen und in ein Zirkeltraining übergegangen. Ich kombiniere den Kraftsport mit mehreren Ausdauerübungen. Seit dem keine Probleme mehr und fühle mich besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schonmal auf deine elektrolythaushalt geachtet ?... und 2 wochen danach kann es noch leicht sein das dein körper noch net will .. fang erst mal mit Kardio Training an .. dass er sich wieder an den hohen blutdruck beim trainieren gewöhnt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ralf756 22.03.2014, 13:34

Hi und danke für deine Antwort. Auch wenn ich nicht immer 3 Liter Wasser am tag trinke, sind es ohne Training dennoch ca. 2 Liter. Ich schließe da eigentlich Elektrolythaushalt aus. Habe Magnesium gelesen aber der Bluttest hat keinen Mangel festgestellt. Ich hatte ja bis jetzt auch keine Probleme beim Sport und habe jetzt keine anderen Trink- oder Essgewohnheiten. Ich bin ziemlich überfragt. Auch wenn sich das schon logisch anhört, dass es noch die Erkältung ist, will ich einfach nicht glauben, dass sich das nach knapp 2 Wochen Pause so bemerkbar macht. Zumal die Leistung vorhanden ist und das Problem erst beim 2. Trainingstag aufkam. So Sachen müssen ja auch unbedingt immer kommen, wenn man gerade hoch motiviert ist :(.

0
Ndalos15 22.03.2014, 20:27
@Ralf756

Mit dem Elektolythaushalt mein ich ob du genug Salz zu dir nimmst ... ne messerspitze pro 750 ml is Is ausrechend für ca 80-100 kilo den rest scheidestr du sowiso wieder aus .. Gegenfrage wie viel schläfst du ? (stunden am tag )

0

Wenn Pressatmung ausgeschlossen ist und das nur bei dieser Übung auftritt, dann würde ich auf die Irritation eines Nerves tippen. Lass die Übung mal besser weg und test die Fliegende. Bluthochdruck ist unwahrscheinlich, da der Schmerz Übungsspezifisch auftritt, muss also auch was damit zutun haben.

Nährstoff- oder Flüssigkeitsmangel verursacht nicht derart Symptome, zuminmdest sind mir keine bekannt.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ralf756 22.03.2014, 13:23

Hallo und erst mal danke für deine Antwort. Habe heute morgen ebenfalls Kopfschmerzen beim Bizepstraining Zuhause bekommen. Sofort sechste Wiederholung. Beim Sex heute Morgen ebenfalls. Zwar leicht aber sie kamen.

0
KdKfreak 22.03.2014, 14:39
@Ralf756

Das ist merkwürdig. Das solltest du dann wirklich noch mal spezifisch vom Fachmann abklären lassen.

1

Du solltest dich noch schonen,die Erkältung hat dich ziemlich ko gemacht.Ruhe dich noch einige Tage aus,mit diesen Kopfschmerzen ist nicht zu spassen.Du bist noch nicht belastbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe nur Kopfschmerzen beim Training wenn ich mich schlecht ernährt hab bzw wenig getrunken habe..Was auch sehr sehr wichtig ist beim Krafttraining ist Ausdauersport , wird leider von den meisten Leuten unterschätzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ralf756 22.03.2014, 13:25

Hallo und danke für deine Antwort. Ich betreibe zusätzlich Ausdauersport. Momentan Fahrrad fahren.

0

Was möchtest Du wissen?