starke knie Probleme. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

du warst zwar schon bei vielen Ärzten, aber ich fürchte, es waren die falschen. Was du brauchst, ist ein Sportarzt, der sich auf Knieprobleme spezialisiert hat. Die Grundausbildung ist zwar auch Orthopädie,  aber die Zusatzausbildung zum Sportmediziner plus Spezialisierung auf Erkrankungen und Verletzungen der Knie, ermöglichen so ausgebildeten Ärzten eine völlig andere, sehr erweiterte Sichtweise, woraus sich andere Diagnose- und Therapiemöglichkeiten ergeben. Wo du so einen Arzt finden kannst, erfährst du am besten durch einen Anruf bei der Ärztekammer. 

Sportmediziner arbeiten zumeist auch sehr eng mit ebenfalls speziell ausgebildeten Physio- und Ergotherapeuten zusammen, was auch sehr hilfreich ist. 

Bitte frage bereits bei der Terminvereinbarung, ob die Kosten wenigstens großteils durch die Krankenkasse gedeckt werden, nicht damit es dann zu bösen Überraschungen kommt!

Bis zur Untersuchung durch einen Spezialisten,  würde ich das Knie so wenig wie möglich belasten und einen GenuTren-Strumpf tragen, den einstweilen auch der Hausarzt verschreiben kann. Du bekommst ihn im Sanitätsfachgeschäft bzw. beim Bandagisten, manchmal auch in Apotheken mit erweitertem Sortiment. Frag einfach danach. Was die Größe betrifft, wird dein Knie im Geschäft vermessen und du bekommst dann die für dich passende Größe.

Wovor ich dich auch für später dringend warnen möchte, ist, alleine zuhause irgendeinen Tanzstil zu trainieren. Selbst Profi-Tänzer suchen sich immer Lehrer, die mit ihnen arbeiten, um kontrolliert und auf Fehler aufmetksam gemacht zu werden. Angewöhnt hat man sich schnell etwas,  das wieder zu korrigieren, braucht ungefähr die sechsfache Zeit. Besuche lieber wieder eine Tanzschule, wenn dein Knie in Ordnung ist. Glaub mir bitte, nach 26 Berufsjahren als klassische Tänzerin, weiß ich, wovon ich rede!

Ich wünsche dir alles Gute, endlich gute Besserung und dass du bald wieder tanzen.und Sport betreiben kannst.

Liebe Grüße

Lilly "Tanzistleben"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von falilata
30.04.2016, 13:32

Oh, ein riesen DANKESCHÖN! Hast mir sehr mit deiner Antwort geholfen! Ich werde mein Knie vorerst schonen und mich mal durch deine Vorschläge durchprobieren! 

Danke nochmals & Liebe Grüße! 

1

Hi: Wenn du bereits Knieprobleme hast, rate ich dir stark vom Joggen ab!
Und auch von Squats, da diese das Gelenk auch bei gesunden Menschen sehr belasten.

Hast du dir von einem Physiotherapeuten mal stärkende und mobilisierende Übungen zeigen lassen?

Bevor du dein Knie stark belastest (Falls überhaupt noch); musst du zum einen Mobilisieren, sprich für Beweglichkeit sorgen und das Bein stärken, aber nicht durch Joggen oder ähnliches. Vielmehr durch sanfte Übungen, die das Knie schonen.

Außerdem würde ich an deiner Stelle großen Wert auf gutes (Stoßdämpfendes) Schuhwerk legen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von falilata
30.04.2016, 13:36

Stimmt! Laut deiner Aufzählung, merke ich, dass ich tatsächlich, sprich: bei 'Amateur - Ärzten' war & werde mich mich mit weiteren in Verbindung setzten! 

großes Danke für deine Antwort & Liebe Grüße! 

0

Weiter von Arzt zu Arzt pilgern...bis einer die Ursachen findet! 

Denn die MUSS es ja geben. 

Wurde mal ein CT gemacht?

Die Beinlängen gemessen, ob es eine Ungleichheit gibt?

Der Bewegungsablauf kontrolliert, ob evtl Einlagen nötig sind?

Wenn die alternative Medizin nicht weiter hilft, kann auch ein guter Ostheopath oder Heilpraktiker manchmal die Lösung sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von falilata
30.04.2016, 13:38

Danke! Du hast mich sehr weiter gebracht und werde mich auch durch weitere Ärzte durchprobieren! 

Nochmals DANKE für deine Antwort & Liebe Grüße! 

0

Was möchtest Du wissen?