Starke Herzklopfen?

3 Antworten

Das liegt tatsächlich daran dass Du zu wenig Sport machst. Wenn die EKGs in Ordnung sind sehe ich keine Bedenken.

Du wirst mit der Zeit merken das bei sportlichen Aktivitäten die von Dir geschilderten Herzprobleme immer weniger werden.

Im Übrigen kriegt man Herzinfarkt eher wenn man unsportlich ist als wenn man sportlich ist.

Wenn es nur schnell schlägt, ist das nicht so schlimm, ich bringe nach einem Sprint auch die Pulsuhren ans Limit (viele billige gehen nur bis 200bpm) und hatte früher auch einen hohen Ruhepuls, aber das "Herzstolpern" könnten Rhytmusstörungen sein, da würde ich noch mal wegen zum Kardiologen gehen, denn die sind echt gefährlich, die haben einen Verwandten von mir schon einmal fast unter die Erde gebracht. Bis der Kardiologe kein okay gibt, würde ich auch nicht mit Sport anfangen.

Du hast einfach nur keine Ausdauer

Angststörung,Panikstörung mehrere Herzstolpern beim Sport hilfee?

Seit 10 Monaten leide ich unter einer Angststörung,Panikstörung. Habe folgende Symptome: herzrasen,Herzstolpern,Herzklopfen,schwankschwindel,muskelzucken,Angst,Nervösität,innrere unruhe, kribbeln und stechen am körper und magenprobleme.
War bei allen Ärzten, im Krankenhaus mehrmals die alle nichts gefunden haben und eine Angststörung diagnozitiert haben.
Hatte Ekg,Langszeit ekgs, Ultraschall, die haben immer kontrolliert. Einmal auch vor 9 monaten ein belastungsekg. Der Artz meinte wär alles OK. Doch ich bekomm herzstolpern beim Sport -.- von wo,was kommt das früher hatte ich das NIEE. Ich treibe schon lange leichten Sport, weil ich die Angststörung mit Sport bekämpfen will, doch heute beim Fussball spielen habe ich gesprintet,plötzlich bin ich kaputt gegangen und mein herz hat mehrmals gestolpert und war außer atem. Ist das normal???? Sollte ich wieder zum artz

...zur Frage

Mehrere Körperliche Beschwerden, was kann das sein?

Also ich habe keine Ahnung mehr was mit mir los ist oder was das sein könnte. Weil die ganze Sache zu kompliziert ist um es zu googeln und wir auch leider weit und breit keinen Arzt in der Nähe haben Versuch ich es mal hier.

Seit ca 2 Monaten habe ich einige Beschwerden (manche auch schon länger)

-wenn ich aufstehe wird mir schwarz vor Augen und schwindelig (nein es liegt nicht daran das ich zu schnell aufstehe, ich stehe nämlich sehr langsam auf. Außerdem kommt das meisten wenn ich liege)

-wenn ich mich wieder hinlege kriege ich keine Luft mehr und meine Lunge fühlt sich so schwer an

-wenn ich auch nur ein bisschen Sport mache(meinen Puls erhöhe) kriege ich sehr starke hustanfälle

-ich kriege in letzter Zeit oft ein starkes ziehen in meiner Knie Kehle, das geht manchmal so weit das ich sie nicht mer durchstrecken kann

-in letzter Zeit nicht mehr so oft, kriege ich starke bauchkrämfe sie sich aber eher wie Muskelkater anfühlen(bin 14, und habe meine Tage schon)

-ich kriege über Nacht sehr sehr starke Nacken schmerzen und am Morgen kann ich meinen Kopf meist nicht mehr bewegen

So ich habe keine Ahnung was das alles ist oder ob das zusammen hängt aber vielleicht kann mir ja einer von euch helfen. Danke im Vorraus!

...zur Frage

Puls im Nacken?

hey. habe gestern viel coffein und alkohol getrunken und zusätzlich noch starke anstrengung beim sport gemacht. hatte dann ziemliches herzklopfen und als ich meinen nacken auf eine harte kante am sofa gelegt habe hab ich gemerkt dass ich den puls im nacken spüre und durch das "abschnüren" durch die lage hab ich gemerkt wie mein kopf/körper leicht gegen die wand gewippt ist. also mein kopf/körper ist leicht mitgewippt durch das starke herzklopfen. muss dazu sagen dass ich starker hypochonder bin und mich ständig selbst beobachte. aber kennt das einer und ist das schlimm?

...zur Frage

Ich spüre ständig meinen Puls an Beinen+Händen

Wie der Titel schon sagt spüre ich die ganze Zeit den Puls an meinen Händen und Beinen (+starker Herzschlag) und je mehr ich mich aufrege, desto schlimmer wird das. Ich hab schon Diabetis vermutet aber nach ner Blutabnahme stellte sich heraus dass ich keinen habe. Der Arzt meinte es könnte mit der Psyche zusammenhängen aber da gibt es noch etwas was ich mir nicht erklären kann, was noch wichtiger als das oben ist: Ein mal hatte ich dieses starke Herzklopfen im Bett, was mich tierisch aufgeregt habe, dann hab ich aus langeweile mal meine arme hochgehoben und einfach ein paar mal die Hände zusammen und auseinander gedrückt und nach 10 Wiederholungen hat irgendwie alles innerlich gebrannt und ich konnte keine Wiederholungen machen (PS ich bin gerademal 16 da müsste man ohne Widerstand mehr schaffen) plötzlich verschwand das starke herzklopfen und seitdem mache ich das oft wenn ich dieses starke herzklopfen habe würde mich freuen wenn das hier ein arzt sehen würde und mir antworten könnte, sollte es noch fragen geben antworte ich natürlich gerne. vielen dank

...zur Frage

Starke Beckenschmerzen die nicht so leicht verschwinden, was tun?

Guten Tag,

Ich bin 15 Jahre alt und mache einigermaßen viel Sport (Fusball) weshalb ich schon oft Verletzungen ertragen musste, dieses mal plagen mich starke Beckenschmerzen an, von mir ausgesehen, der rechten Seite. Ich könnte sagen das ich einfach eine Sportpause mache aber das kommt nicht in Frage da ich wichtig für meine Mannschaft, deshalb brauche ich Tipps bzw. Hilfe wie ich meine Beckenschmerzen schnell lindern und effektiv lindern kann ohne das ich eine lange Pause mache. Sie komme jedesmal nach einem anstrengenden Fusballspiel wieder und lindern nur minimal bis zur nächsten Woche wo dann wieder ein Fusballspiel stattfindet und die Schmerzen wieder schmerzender werden, dies geht schon Wochen, die Ursachen kenne ich nicht.

Zur Verfügung habe ich Rotlicht was wie ich gehört hab gut gegen muskelschmerzen sein soll.

LG

Danke für jede hilfreiche Antwort :))

...zur Frage

Freund hat Herzstolpern und dadurch Einschränkungen, wie bekomme ich ihn zum Arzt?

Mein Freund hat ständig Herzstolpern, jedoch nimmt er das auf die leichte Schulter, während ich mir starke Sorgen mache. Zwar ist er noch sehr jung, dennoch raucht er regelmäßig und oft und hat häufig Beschwerden. In Ruhephasen ist seine Atmung doppelt so schnell wie meine und er ist schnell aus der Puste. Auch wurde ich nachts schon ein paar Mal wach, da er anscheinend keine Luft im Schlaf bekommen hat und somit lautstark nach Luft geschnappt hat. Auch ist sein Herzschlag immer beschleunigt und es kommt regelmäßig zu Herzstolpern in Ruhephasen, wie auch unter Belastung. Das Herzstolpern beschreibt er als wäre er "berauscht". Ihm ist oft schwindelig und verliert während des Rauchens oft das Gleichgewicht und seine Lippen sind oft bläulich gefärbt. Ein paar Mal wurde ihm auch schwarz vor Augen, dennoch lässt er sich nicht dazu bringen sich untersuchen zu lassen. Einmal hatte er sehr starke Brustschmerzen und ging sogar freiwillig mit mir ins Krankenhaus, dennoch wurden wir dort nicht besonders ernst genommen, anscheinend weil er noch so jung ist. Sie machten einen kurzen EKG, hörten seine Lunge ab und machten ein Röntgenbild seiner Lunge, da sie es auf die Atmung geschoben haben, da er Raucher ist. Dennoch fanden sie dort nichts, außer ein Pfeifgeräusch, welches der Arzt auf das Rauchen schob und uns dann direkt verabschiedet hatte. Mich macht das einfach sehr fertig, da er schon Einschränkungen hat und diese auf die leichte Schulter nimmt. Mache ich mir zu viele Sorgen oder sind diese berechtigt? Wie bekomme ich ihm zum Arzt? Und wie bringe ich die Ärzte dazu es ernst zu nehmen? Ich möchte nur, dass es ihm gut geht und dass er keine Beschwerden mehr hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?