Starke Gewichtszunahme durch Mirena (Hormonspirale)?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Spirale scheint aber einen höllischen Anteil an Östrogenen zu haben. Ich würde mir das Teil rausnehmen lassen. Sie scheint obendrein auch viel Wasser zu speichern. Also für mich wäre es schon nach 5 kg ein Grund genug gewesen, die entfernen zu lassen wieder.

22

ja kommt mir auch so vor als ob ich nen schwamm geworden bin und alles in mich einsauge :-/ ?! in zwei jahren kann ich die wieder ausbaun lassen da is die zeit rum. drei jahre is die schon drin jetz, ABER kontinuierlich gewicht zugenommen ohne ernährungsänderung. und ich hatte über jahre immer mein super schlank gewicht. bin ich nicht gewöhnt nen muffin zu werden :-/

0
56
@Teddy80

Du musst sie nicht 2 Jahre noch drin behalten, wenn Du sie nicht willst. Das steht doch jedem frei. Ich tippe mal, dass, wenn Du sie raus hast - einige Kilos ruckzuck wieder veschwinden werden. Zumindest haste 3 Jahre dafür gebraucht. Ich hatte mal mit Cortison in 2,5 Wochen 8 Kilo Wasser gespeichert - war auch nicht gerade witzig-:(

0
22
@Panikgirl

kenn cortison (neurodermitis) ... das problem hatte ich auch damit aber nehme seit jaHREN kein cortison mehr und desto ärgerlicher is es das es mir mirena passiert is jetzt... war von verhütung eigentlich zufrieden, aber wenn man sich dick fühlt dadurch hat maneh keinen sex mehr also kann ich die auch rausnehmen lassen, lach.- hab ich aber angst vor, deswegen lass ichs wohl nicht machen.... war heftig das einsetzen.

0
56
@Teddy80

Du, davor brauchste doch keine Angst zu haben - iwo. Also fasse Dir ein Herz - was nützt es, wenn Du verhütest und der Spass auf Sex Dir dadurch genommen wird und nachher noch Deine Beziehung am seidenen Faden hängt?! Also rausnehmen lassen musst Du sie eh irgendwann - warum nicht gleich. Das ist kein Akt und Deine tolle Figur haste dann auch im Sommer wieder. Also zwei Fliegen mit einer Klappe;-) Köpfchen hoch - das ist meistteils nur Wasser!!!

0
31
@Panikgirl

Die Hormonspirale enthält überhaupt keine Östrogene, nur Gestagen...

0

Bin 46 Jahre, nie hormonell verhütet, Mutter und Mirena jetzt ein halbes Jahr gehabt, da starke Blutungen, heute endlich wieder gezogen: ich kann meine Beschwerden auf jeden Fall zeitlich mit dem Einsatz der Mirena zusammenbringen, aufgetreten im letzten halben Jahr: 5 Kilo plus ohne Änderungen von Ess- und Sportverhalten, schwitzen und vor allem anders und übel riechend, Schmerzen in den Beinen und Gelenken, Wassereinlagerungen und Brustschmerzen/starkes Spannungsgefühl - und auch meine FA hat sie mit einem müden Lächeln gezogen und glaubt nicht dran, dass ein Zusammenhang besteht....super! Danke an alle für Einträge im Netz, die mich auch noch mal bestärkt haben, sie trotz der hohen Investition wieder ziehen lassen!!!

Ist zwar schon länger her die Frage..aber ich glaube nicht dass die Gewichtszunahme von miteinander kommt/kam..hatte sie selbst, inkl.ein paar Freundinnen von mir, keine Probleme, weder Gewichtszunahme noch Depressionen o.sonst was..waren die 5besten Jahre überhaupt-keine ekelhafte Regel, keine Bauchschmerzen!

Von der Mirena auf die Gynefix wechseln?

Ich habe seit 3 Jahren die Hormonspirale Mirena drinnen. Eigentlich war ich immer zufrieden, da ich meine Tage fast gar nicht mehr habe und nicht mehr an die Verhütung denken muss. Jetzt habe ich mich aber durch diverse Foren gelesen und mir ist aufgefallen, dass ich doch einige Nebenwirkungen habe, die aber nur schleichend gekommen sind.

Ich möchte in Zukunft gerne Hormonfrei verhüten. Kondome kommen nicht in Frage, da ich in einer festen Beziehung bin. Kupferspirale kommt auch nicht in Frage, da diese ja die Menstruationsblutung eher stärker macht und ich ohnehin immer schon damit zu kämpfen hatte.

Also bleibt noch die Gynefix. Hat jemand von euch auch diesen oder einen ähnlichen Wechsel gemacht? Und wie fühlt man sich, wenn die künstlichen Hormone weg sind? Ist die Gynefix eine würdige Alternative?

...zur Frage

Kommt Mirena in Frage? Und wenn nein, welche Alternative gibt es dann?

Guten Morgen!
Ich versuche mich kurz zu fassen :)
Ich,36 Jahre, zwei Kinder(5 und 11 jahre), Kinderwunsch abgeschlossen.
Ich nehme seit Jahren die Pille, Ausnahme einmal nach der Geburt der großen , hab ich die Dreimonatsspritze versucht. Abgesetzt wegen starker Gewichtszunahme.
Danach ganz viele Sorten von Pillen ausprobiert.
Resultat, ganz viele Nebenwirkungen.
- Müdigkeit
- Gewichtszunahme
- Kopfschmerzen
- Bartwuchs
- schwitzen

Hängengeblieben bin ich bis jetzt bei der Cerazette, da ich normalerweise starke Monatsblutungen habe mit Unterleibschmerzen. Diese hab ich allerdings nicht bei der Cerazette sondern dafür den Bartwuchs und Kopfschmerzen.

Jetzt soll ich die Spirale bekommen, mein Arzt meint die Mirena würd in frage kommen. Ich bin mir unsicher ....
Was soll ich machen ?

Für die Hormonspirale spricht, das mir geholfen wird bei der Regelblutung und deren Schmerzen. Negativ: alle anderen Nebenwirkungen.

Bei der Kupferspirale spricht dafür das die ohne Hormone ist, ich aber dafür stärkere Regelblutung haben könnte.

...zur Frage

Gewichtszunahme durch Mirena

Nach dem Einsetzen der Hormonspirale Mirena im vergengenen April hab ich ca. 8 kg. zugenommen! Ich habe keine erklärung dafür. Kennt jemand das Problem vielleicht auch?

...zur Frage

Hersteller Hormonspirale?

Hallo,

gibt es weitere Hersteller der Hormonspirale außer Mirena? Habe bis jetzt nur FibroPlant gefunden, aber über dieses Produkt gibt es nur wenig Infos im I-net. Seit wann gibt es FibroPlant?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?