Starke Flugangst muss aber alleine fliegen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hast du das nicht schon einmal gefragt?

Also erst einmal um deine Frage zur Statistik zu beantworten: Es hat überhaupt keinen Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit eines Absturzes, wie lange der letzte Absturz zurückliegt. Es "vergrößert" daher nicht die Wahrscheinlichkeit eines Absturzes, wenn es bei Lufthansa längere Zeit keinen mehr gab. Die Wahrscheinlichkeit bleibt ebenso groß bzw. gering wie vorher auch schon. 

Ich persönlich halte einen Flug am Tag für besser, weil ich nicht im Sitzen schlafen kann und daher auch im Flugzeug höchstens 2 Stunden Schlaf bekomme. Manche Leute können aber im Sitzen gut schlafen. Dann bietet sich ein Nachtflug an. Man geht an Bord, isst etwas, schläft, isst noch etwas, und schon ist man da.

Wenn für ein "richtiges" Seminar gegen Flugangst kein Geld vorhanden ist, kannst du dir ja zumindest die Videos der Baltic Aviation Academy auf youtube ansehen. Da siehst du, was die Piloten so machen, und dass sie für alle möglichen Notfälle trainieren. Denn die möchten auch heil ankommen.

Es ist wirklich extrem unwahrscheinlich, dass etwas passiert. Letzten Endes bist du ja nirgends sicher. Es kommen auch Fußgänger auf dem Gehweg um, weil ein Autofahrer einen Herzinfarkt hat und das Steuer herumreißt. 

Am besten wäre schon ein richtiges Seminar gegen Flugangst. Es gibt solche Seminare, bei denen du dann auch selber im Simulator "fliegen" darfst. Das wäre nicht nur hilfreich, sondern würde auch Spaß machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum MUSST Du mit 15 Jahren in den Ferien nach Äthiopien fliegen? Das habe ich nicht verstanden. Wirst Du dazu gezwungen? Dann solltest Du mal mit Deinen Eltern reden.

Äthiopien ist jetzt kein sicheres Urlaubsland, wie man es aus der EU kennt. Vielleicht kommen Deine Ängste ja daher. Da wäre vielleicht eine psychologische Beratung angebracht, bei der es weniger ums Fliegen geht. 

Kommen wir aber zum Thema Fliegen. 

1) Ob Du bei Tag oder Nacht fliegst, spielt eigentlich keine Rolle. 

2) Wie lange eine Airline keinen Absturz hatte, ist auch nicht entscheidend, denn ein Unfall kann in 20 Jahren oder innerhalb der nächsten Minuten passieren. 

3) Vielleicht hilft ein wenig Statistik: Leider gibt es immer noch Flugzeugabstürze, aber Unfälle gibt es auch auf deutschen Autobahnen oder mit Reisebussen. Du musst aber unterscheiden zwischen einem Unfall, der durch den Absturz irgendeines Flugzeugs passiert oder dem, der dem Flugzeug passieren könnte, in dem Du gerade sitzt. 

Und da müsstest Du jeden Tag über 18.000 Jahre fliegen, bis es soweit ist. Das sagt die Statistik. Sie sagt aber nicht, dass es morgen nicht passieren kann, wenn Du in dem betreffenden Flieger sitzt. Trotzdem ist es aber vielleicht eine Entscheidungshilfe. 

4) Auch aus der Statistik: Jedes Jahr gibt es mehr Todesfälle durch Eselstritte als durch Flugunfälle! 

5) Bleib noch die Frage, was man gegen die Ängste tun kann. Ein Seminar besuchen. Das gibt es mit Flug (teuer) oder auch ohne (preiswert), z. B. bei der VHS oder die Krankenkasse kann Dir etwas nennen. Meine Empfehlung wäre aber, sich mal mit der Krankenkasse über eine allgemeine Angsttherapie zu unterhalten. 

So, dann noch ein paar Tipps der Airline meines Vertrauens: 

- Motivation ist der Schlüssel zur Veränderung.

- Fliegen Sie! Vermeiden Sie das Fliegen nicht.

- Konzentrieren Sie sich auf das, was wirklich geschieht, nicht auf das, was geschehen könnte.

- Turbulenzen können unangenehm sein, sind aber ungefährlich. Bleiben Sie angeschnallt sitzen.

- Vermeiden Sie Koffein, Nikotin und Medikamente.

- Trinken Sie viel Wasser, vermeiden Sie Alkohol.

- Machen Sie Entspannungsübungen vor und während des Fluges.

- Atmen Sie tief, ruhig und gleichmäßig (durch die Nase einatmen und durch den Mund doppelt solange ausatmen).

- Schreiben Sie Ihre persönlichen Hilfen für den Flug auf.

- Denken Sie daran: Flugzeuge sind zum Fliegen gebaut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leoll
05.06.2016, 16:04

Äthiopien ist nicht als unsicheres Reiseland eingestuft. Äthiopien ist sehr schön, lediglich für manche Regionen wurde ein Sicherheitshinweis ausgesprochen. 

0

Du sagst, du bist schon oft geflogen? Dann weißt du doch wie sicher alles ist! Es ist wirklich sehr, sehr unwahrscheinlich das irgendwas passiert! ;)
Ich kann dir Lufthansa nur wärmstens empfehlen, ich hatte noch nie Probleme mit denen & war immer zufrieden. Sicher, habe ich mich immer gefühlt :)
Trotzdem bist du mit Ethiopian Airlines auch gut aufgehoben.
Beide Flüge, Tag und Nacht, haben ihre Vorteile. Am Tagflug siehts du einfach mehr, vielleicht fühlst du dich auch sicherer, beim Nachtflug kannst du vielleicht die Hälfte des Fluges durchschlafen! Persönlich würde ich den Tagflug nehmen ;)
Außerdem, buch dir doch einen Fensterplatz, ich finde es immer am Besten wenn ich sehen kann, was draußen passiert.
Und zu letzt, schau doch schon einmal am Abflughafen vorbei! Damit du dir die ganzen Abläufe mal anschauen kannst. Viele Flughäfen bieten eine Besucherterasse! Meistens steht mehr auf der Internetseite.

Ich hoffe ich konnte helfen, Liebe Grüße :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm dir einfach alles mit was dir gut tut in solch einer Situation. 

Ich habe auch so meine speziellen Bereiche wo mir Unterstützung durch meine kleinen Helfer eindeutig eine Hilfe ist. 

In meinem Gepäck befindet sich immer mein Mp3-Player mit In-Ears, ein gutes Buch, Papier und Stifte um tangeln zu können, sehr scharfe Pfefferminzbonbons, etwas zum Riechen was meine Nase mag und mich beruhigt, ein kleiner "Igelball" zum in die Hand nehmen....und im Flugzeug hast du sogar noch die Möglichkeit dich durchs Fernsehen abzulenken.

Du schaffst das !

l.G. Maerzkatze

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
05.06.2016, 10:50

Pfefferminzbonbons gegen Flugangst ?...hihi...gute Idee ! ^^

0

Bist du denn mit Ethiopian Airlines immer zufrieden gewesen, oder gabs schonmal Schwierigkeiten? Wenn nicht würde ich nachts fliegen. Hol dir vorher in der Apotheke Vomex oder so, dann versuchst du während des Fluges zu schlafen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ethiopiangal
05.06.2016, 10:42

Ja eigentlich schon. Aber meine Mutter war ja auch immer dabei und ich wurde abgelenkt. Ich hab Angst; dass ich nachts nicht schlafen werden kann

0
Kommentar von Maerzkatze
05.06.2016, 10:45

Nur um das mal richtig zu stellen - Vomex nimmt man ein bei Durchfall und Erbrechen.

0

Mal zu einem anderen Thema: Ich nehme an, dass Sie Angst vor dem Tod haben. Warum haben Sie Angst? Ich glaube an ein Leben nach dem Tod, ich bin Christ und ich habe keine große Angst vor dem Tod. Wenn Sie an einigen Gründen/Argumenten interessiert sind, um daran zu glauben, dann können Sie mich in den Kommentaren fragen oder mal bei meinen hilfreichen Antworten vorbeischauen.

Und wenn eine Fluggesellschaft seit 30 Jahren nicht abgestürzt ist, dann ist meiner Meinung nach die Chance nicht groß, dass Dein Flugzeug abstürzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ethiopiangal
05.06.2016, 11:33

Ich bin auch Christ (äthiopisch-orthodox) Trotzdem hat glaube ich jeder ein bisschen Angst vor dem Tod, oder?

0

Das Flugzeug ist immer noch das sicherste Reisemittel der Welt (0.3 Menschen pro eine Milliarde Reisekilometer). Du kannst dich ja während dem Flug ein bisschen ablenken, indem du Musik hörst oder einen Film schaust (Es hilft!).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ethiopiangal
05.06.2016, 10:43

Ja, ich weiß :) Aber ist jetzt ein Tagesflug oder Nachtflug besser?

0

Egal was du tust, es hat keinen Einfluss auf den Flug, also wenn du die Kiste nicht selbst entführen willst oder einen Piloten in den Suizid treibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ethiopiangal
05.06.2016, 10:38

Da hast du Recht. Vielen Dank :)

0

Hallo  ethiopiangal,

Ich kann deine Flugangst gut verstehn, Ich weiß selber noch wie ich das erste mal geflogen bin :)

Ich war am Anfang auch übelst nervös aber nach ner weile hatte ich keine Angst mehr man gewöhnt sich schnell daran.

Wir fliegen sehr oft im Jahr ungefähr 2 Mal wir waren mal in Spanien, Amerika, China, etc ist doch egal :). 

Flugzeuge sind von der Statistik her das sicherste Verkehrsmittel. 

Du lest doch bestimmt Zeitung du willst gar nicht wissen wieviele  Menschen bei Autounfälle sterben...

Und außerdem muss man das Leben sowieso genießen und einfach mal abschalten können :)

Also für mich ist Fliegerfliegen so etwas wie Zugfahren xD ist aber so :)

Wen du nicht weißt wie du auf das Fliegen reagierst empfehle ich dir vor dem Flug einen Kaugummi zu kauen.

Du brauchst keine Angst zu haben !

Viel Spaß noch 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da braucht man keine Angst haben die Flugzeuge haben sich immer weiterentwickelt und werden es immer noch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ethiopiangal
05.06.2016, 10:41

Immer noch...?

0

Was möchtest Du wissen?