starke erkältung

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Antibiotika machen keinen Sinn - wie die anderen schon geschrieben haben. Ich kenne aber ein altes Hausmittel - eine ziemliche Roßkur, die bei mir immer sehr gut geholfen hat. Du schälst eine Zwiebel und zerkleinerst die. Dann in einen Topf geben und 1 Flasche normales Bier dazu. Das ganze etwas Zuckern und langsam köcheln lassen. Wenn die Zwiebeln schön weich geworden sind, dann das ganze durchsieben und die Flüssigkeit möglichst heiß trinken. (Achtung: Für trockene Alkoholiker und Kinder nicht geeignet!) Danach mit dicken Decken ins Bett legen und schwitzen. Das ganze schmeckt zwar "saumäßig" (ich kriegs nur mit Mühe runter) - aber am nächsten Tag ist meist die stärkste Erkältung ziemlich verschwunden. Wenns geht aber am nächsten Tag ausschlafen.

Antibiotika bekämpfen Bakterien. Insofern sind sie gegen eine Erkältung (Viren!) erstmal so nutzlos. ABER: Sie können helfen eine sekundäre bakterielle Entzündung abzuwehren oder zu heilen. Bspws. wenn von einer Erkältung dann eine bakterielle Nebenhöhlenentzündung kommt usw.

Wenn Antibiotika, dann bitte erstmal relativ milde wie Amoxicillin verwenden, haben relativ wenig Nebenwirkungen und sind auch rel. gut verträglich. Ansonsten stimme ich zu: Cistus Incanus Tee etc. ist wahrscheinlich das beste was Du tun kannst! Bzgl. Vitamin C...ob Vitamin C wirklich Erkältungen bekämpft ist eigentlich umstritten. WENN Vitamin C, dann mindestens 1000mg/Tag....Orangensaft usw. ist Unsinn/Placebo...da ist nicht genug Vitamin C drin um irgendeinen Effekt zu haben, selbe mit irgendwelchen Brausetabletten mit 100mg. Biste mit Cistus Incanus besser dran.

Und: Das BESTE natürlich: Ruhe und Schlaf!!

Ich finde immer am hilfreichsten: Heiß in einem Erkältungsbad baden, dann ab auf´s Sofa oder ins Bett und inklusive Armen einwickeln lassen in 1. Molton-Bettuch (damit der Schweiß nicht in den Decken hängt) und 2. ein paar Wolldecken und 3. Bettdecke obendrüber. Dann so richtig schön schwitzen. Danach kurz duschen oder einfach einschlafen. Oft ist es dann am nächsten Tag weg oder auf jeden Fall viiiiel besser. Gute Besserung!

Heiße Zitrone würde ich noch ergänzen, und ab und zu gründlich lüften. Antibiotika sind nur sinnvoll bei ernsthaften bakteriell bedingten Erkrankungen. Nimmst du sie öfter, bildet der Körper eine Toleranz gegen sie, so dass sie im Ernstfall nicht mehr wirken. Eine einfache Erkältung ist kein Grund für Antibiotika. Anell

Da du auch nach den Vor- und Nachteilen fragtest, möchte ich noch folgendes ergänzen: Antibiotika zerstören nicht nur die Bakterien, die die Erkrankung verursachten, sondern auch "gesunde", beispielsweise im Darm. Sie greifen damit das Immunsystem an. Nach der Einnahme sind Menschen deshalb einige Tage extrem anfällig für erneute Erkrankungen. Hingegen stärkt es das Immunsystem, wenn es den Kampf gegen die Bakterien aus eigener Kraft meistert. Gute Besserung!

0

Da du auch nach den Vor- und Nachteilen fragtest, möchte ich noch folgendes ergänzen: Antibiotika zerstören nicht nur die Bakterien, die die Erkrankung verursachten, sondern auch "gesunde", beispielsweise im Darm. Sie greifen damit das Immunsystem an. Nach der Einnahme sind Menschen deshalb einige Tage extrem anfällig für erneute Erkrankungen. Hingegen stärkt es das Immunsystem, wenn es den Kampf gegen die Bakterien aus eigener Kraft meistert. Gute Besserung!

0

Das hängt ab, was Du unter einer starken und heftigen Erkältung verstehst. Hast Du schon Deine Temperatur gemessen? Kratzt Dein Hals oder hast Du Auswurf? Tropft die Nase oder kommt Schleim?

Dampfbad, Tee, Bettflasche, viel trinken und Gute Besserung. Solltest Du Fieber haben, trink Holundersaft.

Genau das Richtige!

0

Erkältungen sind Virenerkrankungen, Antibiotika helfen erst mal nicht. Aber: Durch die Virenerkrankung können Bakterien die Schleimhäute besiedeln und Entzündungen entstehen. Dann ist es sinnvoll gegen z.B. Mandelentzündung, Bronchitis, Nebenhöhlenentzündung Antiobiotika einzusetzen. Bei Erkältung empfehle ich "Neo-Chinosol" zum Gurgeln, Neo-Angin gegen Halsschmerzen, Nasenspray, viel Trinken, Meditonsin usw. Gegen starke Halsschmerzen helfen auch Halstabletten mit örtlich betäubender Wirkung.

Du mußt damit rechnen, wenn Du Medikamente nimmst, dauert die Erkältung eine Woche, ohne Medikamente sieben Tage.

Das sind Erfahrungswerte.

wenn gar nichts mehr hilft und du Kopf-und Gliederschmerzen hast: abends ein Zäpfchen.Am nächsten Morgen müsste es dir besser gehen.

Klingt jetz vllt. heftig, aber du kennst sicher Wick Medinight, so ein Fläschen, soll man sich auf 3 abende vor dem Schlafeb gehen aufteilen, ich nehm immer die ganze Flasche, schlaf wie ein Baby 10, 12 Std, durch und fühl mich wie neu geboren!!!

mfg Denis

Na,na,na ! Die ganze Flasche ist schon ein wenig heftig. Das Zeug jedoch ist sensationell und hilft auf jeden Fall um Dir eine ruhige Nacht zu bereiten ! Gruß A.

0

Eine Erkältung ist eine Virenerkrankung, da hilft Antibiotika nicht viel. Besser viel Vitamin C, heiße Getränke und einen guten Hustenlöser.

LG

Wieselchen

Hallo ! Morgens und am Abend ein Gläschen (Schnapsgläschen) heißen Holundersaft oder Sirup. Beugt Erkltungen vor, lindert Erkältungsbeschwerden und stärkt das Immunsystem. Gruß A.

Das beste Antibiotika der Natur ist Cistus Incanus, eine Wildrose, gibt es als Tee und auch getrocknet, gerebelt in Kapseln. 3x4 täglich. Cistus bekämpft Viren und Bakterien ohne Nebenwirkung. Googel mal bei hbslieckfeld nach und hol dir mehr Infos, oder Cistus.

Was möchtest Du wissen?