Starke depressionen und borderline, arbeitsunfähig?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Kommt natürlich erstmal darauf an wie alt du bist, ich gehe jetzt mal davon aus, dass du erwachsen bist. Dann ist dein erster Gang der zum Jobcenter, die lassen dich zum Amtsarzt schicken, der prüft deine Arbeitsfähigkeit. Wenn die sagen, du kannst nicht arbeiten, dann kannst du einen Antrag beim Sozialamt stellen. Der wird in der Regel bewilligt, wenn du kein ausreichendes Einkommen hast und alles richtig ausfüllst. (Kindergeld könnte dir möglicherweise noch zustehen, je nach Alter oder Unterhalt, wenn möglich, auch das wird beim Sozialamt geklärt)

Möglich wäre es auch Betreuung zu beantragen, entweder beim Jugendamt, wenn du unter 18 bist oder dann auch über das Sozialamt, die leiten dich da schon weiter. Wichtig ist, dich nicht uninformiert wegschicken zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tragosso
28.02.2016, 15:11

Aber weißt du was, frage doch schonmal vorweg da in der Klinik nach. Die können dich sicher auch schonmal etwas vorinformieren. Betreuung kannst du theoretisch nämlich auch jetzt schon beantragen, dann geht es nachher schneller und so eine Betreuung kann dir bei den ganzen Ämtergängen helfen.

0

Was möchtest Du wissen?