starke bis sehr starke Beruhigungsmittel

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du schon diese Pillen nimmst, dann wird es schwer davon wegzukommen, sie helfen mit der Zeit immer weniger. Du sagt ja auch, das sie nichts mehr bringen. Dann kommt das Leid wieder,die Depression und Schlaflosigkeit, die Wut oder Apathie. Deswegen nehmen ja so viele diese Pillen oder Alkohol um nicht die Realitaet sehen zu wollen. Wenn du davon weg kommen moechtest, dann musst du einen Entzug machen, aber er dauert eine Weile, vielleicht eine Woche oder laenger, bis du wieder schlafen kannst, die boesen Traeume nicht mehr kommen und Normalitaet im Geiste ankommt. Das ist hart. Wenn du starkeres Zeug nimmst, dann kommen andere Konsequenzen in deinem Leben dazu, die Gesudheitlichen mal beiseite gelassen, kann es fuer dich ein Greuel werden zu leben ohne das Zeug. Viel Kraft, dass du es noch schaffst. Viel Glueck.

Jeden Tag 1-2 Stunden Sport an der frischen Luft, gesunde Ernährung, viel Rohkost, Alkohol möglichst bleiben lassen, weniger rauchen falls, Freunde treffen, was normales unternehmen und versuchen wieder Spaß daran zu finden.

Ein neues Hobby anfangen...vielleicht einfach mal 2 Wochen ans Meer dahin wo es schön ist und abschalten.

Die meisten illegalen Drogen werden es nur noch verschlimmern. Ausserdem sind die meistens mit dem allerletzten Dreck gestreckt...damit macht man sich nur kaputt.

Nimm lieber die natürliche Droge Sport. Wenn du Geld hast kauf dirn geiles Fahrrad und geh damit Leute besuchen z.b. Hauptsache öfter mal raus aus der Wohnung.

Danke,es ist alles richtig,was Du schreibst.Leider funktionier das alles nur,wenn Du nicht 80 % schwerbehindert bist.Aus den restlichen 20 versuche ich das beste herauszuholen.Das konntest Du natürlich nicht wissen,sorry.Ich bin z.B. nach 20 Jahren schwerster Alkoholabhängigkeit Drogen und Benzos jetzt seit 8 Jahren clean und trocken.Wünsche Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße. Jakob

0

Sag das deinem Psychologen, illegale Mittel sind nicht einfach so illeglal, das hat auch seinen guten Grund.

Haarfarbe selber aus den Haaren ziehen

Hallo,

ich habe momentan schwarze Haare und habe diese immer regelmäßig dunkelbraun gefärbt, möchte aber jetzt gerne wieder zu meiner natürlichen oder helleren Haarfarbe greifen. Von natur aus habe ich so ein Dunkelblond bis Hellbraun. Ich bin mir bewusst, dass beim Farbabzug die Haare rötlich werden, was ja normal ist.

Meine erste Frage wäre: Welches Mittel empfehlt ihr mir für den Farbabzug? Über Hair, Syoss Aufheller , Loreal oder doch ein anderes Produkt? 2. Auf was muss ich bei der nächsten Haarfarbe achten (wegen der rötlichen farbe nach dem Farbabzug) ?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

nachts von schmerzen in der linken brust geweckt worden.

Also ich bin vor etwa einer halben bis dreiviertel Stunde aufgewacht und hatte Mittel bis starke schmerzen in der brustgegend. (fühlte sich an wie das Herz.) aber nur beim einatmen und auch nicht durchgängig. Zudem hatte ich anfangs Herzrasen was natürlich auch an der Panik liegen kann, außer Kopfschmerzen habe ich sonst keine Beschwerden. Die Panik ist immer noch da, ich habe unendlich Angst, kann mir einer sagen was das ist? Bitte ich bin 16 also schreibt jetzt nicht so Sachen wie "geh zum Arzt!!!!" sondern bringt mir bitte schonend alles bei.

...zur Frage

Homöopathie - was ist eure Empfehlung?

Da ich sehr starke Prüfungsangst habe, möchte ich zu homöopathischen Mittel greifen.
Habt ihr Erfahrungen?

Dazu stellte ich mir die Frage, was D6, D4, D12 oder auch C30, C200 Dilution oder Globulin bedeutet??

Habt ihr Empfehlungen?
Meine Prüfung findet in schon in einer Woche statt..

...zur Frage

Bei vermuteter Mittelohrentzündung zu antibiotika greifen oder nicht?

Hallo ! Ich befinde mich gerade in sri lanka und habe ziemlich starke Ohrenschmerzen. An Tag 1 waren sie noch sehr leicht, an Tag 2 und dem heutigen Tag 3 sind sie echt heftig (Ohrpochen und Schluckbeschwerden). Gestern kam noch Fieber dazu was ich mit einen leichten fiebersenkenden Mittel etwas in den Griff bekommen habe. Nun weiß ich nicht soll ich schon zu Antibiotika greifen oder nicht? Habe in tropischen Ländern aufgrund der generell dreckigen Umwelt immer Respekt vor Entzündungen. Vielen Dank schon mal im Voraus :)

...zur Frage

Asperger und Schlafstörungen?

Ich vermute das ich Asperger habe und dies soll auch bald bei einem Psychologen getestet werden. Mein Problem ist, dass ich Schlafstörungen habe und deswegen immer nachmittags schlafe. Meiner Mutter passt das allerdings nicht so wirklich und deswegen haben wir versucht, mit ärztlicher Begleitung, mit Antidepressiva mich nachts sozusagen ruhig zu stellen. Ich habe aber starke Probleme zu akzeptieren, das mein Tagesablauf jetzt anders ist, meine Mutter versteht das allerdings nicht und fängt sofort an mich anzuschreihen, wenn ich nachmittags schlafe und dann nicht aufstehe. Was sollte ich jetzt am besten tun, dass es für alle einfacher wird?

...zur Frage

Attest, wegen Starke Depressionen?

Hallo Community, ich weiß nicht ob noch jemand wach ist und mir meine Fragen beantworten wird aber ich probiers.

Ich habe starke depressionen und habe auch vom Psychiater Wellbutrin und Dominal Forte bekommen (nehme es seit 4 Tagen). Bekomme von Dominal Forte starke Nebenwirkungen und habe es heute nicht genommen und ich bin hellwach, kann kaum schlafen. Ich habe 2h geweint, hab versucht zu schlafen und nach 5min angefangen richtig zu heulen. Mir geht es wirklich schlecht und ich denke schon die ganze zeit an selbstmord. Ich bin sehr traurig und habe mich auch mit meinem 'Freund' gestritten, welcher der einzige Person im leben ist, den ich mir anvertrauen kann. Nun habe ich Angst, dass es mir morgen nicht besser geht und ich 'verschlafe' falls ich doch eine Tablette nehmen soll oder eine Überdosis mache.

Wird der arzt mir einen Attest ausstellen, falls es mir morgen nicht besser geht, ist das überhaupt erlaubt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?