Starke Bauchschmerzen beim Hüpfen bzw schnellen, raschen Bewegungen, was kanns sein?

2 Antworten

Guten Abend,

İhre Geschichte klingt als Sie eine Muskelverletzung erfahren haben. Mit dem Eis behandeln für ein paar tage. Blinddarm befindet sich im rechtsuntenquadrant. Sonst haben Sie ein situs inverses totalis, es ist unmöglich dass Sie Blinddarmentzündung haben.

Gute Besserung

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung
4

Ummm, ich hab schon seit ca. 1 1/2 Jahren dieses Problem mit Schmerzen bei raschen Bewegungen. An der Stelle hab ich auch eine Beule, aber es ist kein Leistenbruch (wurde in einer Bauchspiegelung gecheckt). Heute wars lediglich sehr stark und ich nehm halt die Pille durch, aber hab trotzdem Angst, dass sich da trotzdem ne hroße Zyste wieder bildet und vllt mein Eierstock sich wieder verdreht oder so.

0
3
@Beryithebest04

İch wusste halt nicht dass Sie PCOS haben. PCOS ist eine komplexe Krankheit und muss gut untergesucht lassen. Das muss ein Thema, nach dem Sie ihrer arztin fragen soll

0
4
@HERRFKA

Naja, ich hab ziemlich viele Sachen, Endometriose, Probleme und Schmerzen im gastroenterologischen Bereich mit leichten V. a. CED und halt PCO. Ich nehme nur die Pille Angiletta durch und es hilft, aber seit ca. 1 Woche hat es wieder mit den Bauchschmerzen die nicht nur vor/während/nach dem Stuhlgang kommen und ich hab wieder schlechtere Haut bekommen und hab starke Beinschmerzen. Es sind sehr viele Sachen, und ich hab halt erst nach 1 Jahr+ eine Klinik gefunden, die mich Ernst nimmt, bloß die Terminvergabe ist sehr schwer und auch weit weg.

0

Eine hundertpro Diagnose kann Dir nur ein Arzt geben. Warum hast Du den heute Nachmittag nicht aufgesucht?

4

Weil ich chronische Bauchschmerzen habe und bei mir ein sehr starker Verdacht auf Endometriose liegt, ich PCO habe (ich nehm als Therapie schon die Pille durch) und ich auch Probleme znd Schmerzen im gastroenterologischen Bereich habe. Ich will nicht wegen jedem Mimimi zum Arzt rennen

0
55
@Beryithebest04

... aber Du bist davon überzeugt, dass es hier Leute gibt, die Dir eine richtige Ferndiagnose geben - besser als es Dein Arzt vor Ort kann?? Echt? O.K.

0
4
@AriZona04

Ich will keine Diagnose, ich will nur wissen, ob es jemand schonmal hatte, was es war und was man dagegen machen kann.

0

Starker Schmerz im linken Unterbauch bei bestimmten Bewegungen

Hallo :-)

ich habe schon lange im Internet nach einer denkbaren Lösung für mein Problem gesucht, aber werde einfach nicht fündig, da das Thema sehr weitläufig ist und nirgends so wirklich die Symptome und Ursachen beschrieben sind, wie sie bei mir anfallen. Ich hoffe hier kann mir jemand helfen.

Ich habe seit circa einem Jahr sehr sehr starke und stechende Schmerzen im linken Unterbauch, aber nur bei bestimmten Bewegungen. Anfangs trat es nur auf, wenn ich im Liegen niesen musste oder mich ruckartig aufrichtete. Der Schmerz war schon damals so stark, dass ich mich krümmen musste, die Stelle hielt und das Gefühl hatte gleich loszuschreien. Nach einer halben Minute war der Schmerz aber weg. Als das alles zunahm und ich auch Schmerzen im Sitzen bei bestimmten Bewegungen hatte (immer nur beim schnellen Anspannen beispielsweise) ging ich zum Arzt. Die Dame hatte dann den Verdacht auf einen Leistenbruch, da der Schmerz auch etwas ins Bein ausstrahlte. Beim Ultraschall hat sich aber rein garnichts gezeigt und es soll alles okay sein. Ein paar Monate hatte ich dann keine Beschwerden mehr, beziehungsweise nur noch sehr selten (wobei die Intensität des Schmerzes immer gleich geblieben ist). Bei meiner letzten Untersuchung beim Frauenarzt war auch alles okay. Das war nur eine Allgemeine Untersuchung, ich hatte ihr nichts von den Beschwerden erzählt, weil ich es in dem Moment auch schon vergessen hatte.

Seit ungefähr einem Monat tritt der Schmerz aber wieder häufiger auf. Meistens im Liegen und wie damals, wenn ich mich z.B. umdrehe oder den Oberkörper anspanne und leicht verdrehe um zum Nachtschrank zu kommen. Gestern Abend stand ich aus dem Bett auf um noch einmal in die Küche zu gehen und hatte nach ein paar Schritten so einen starken und stechenden Schmerz an der Stelle, dass ich beinah umgefallen wäre. Mein Freund kam mich dann stützen, denn ich konnte mich nicht aufrichten. Nach 45 Sekunden war der Schmerz dann aber wieder weg...

Ich kann auf die Stelle drücken und es tut nicht weh, ich habe auch keine Beschwerden beim Wasserlassen und auch keine Verstopfung. Der Schmerz strahlt auch nicht wirklich aus, vielleicht minimal ins Bein runter.

Bei meinem nächsten Frauenarzt-Termin werde ich das auf jeden Fall ansprechen, aber vielleicht hat ja jemand von euch schon eine Vorahnung oder selbiges schon erlebt.

Danke schon einmal im Voraus für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?