Starke Kopfschmerzen + fieber Ins Krankenhaus?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein. Auch in diesem Alter kann die Temperatur durchaus noch ansteigen im Rahmen der Entwicklung des Immunsystems. 

Mache ihm bitte Wadenwickel. Bitte nehme lauwarmes Wasser und wickele ihm um die Waden darin eingetauchte Tücher. Wickele um das feuchte Tuch noch ein trockenes. 

Gebe ihm bitte viel zu trinken. Biete immer an, wenn er wach ist. Wasser, gerne aus dem Hahn. Oder Tee. Beide bitte nicht zu kalt. Und nicht zu heiß. Lauwarm ist jetzt in jedem Fall gut. Denn jetzt sorgt zu heiß und zu kalt für Kreislaufbelastung. Wird eben gerne im Zusammenhang nicht vermittelt. 

Wechsele die nassen Tücher ruhig so alle halbe Stunde. Wenn es ihn nicht stört. 

Hänge sie in seiner Nähe auf, denn so wird die Luftfeuchtigkeit erhöht. 

Lagere ihn so, dass er sich wohl fühlt. Gehe darauf ein, wenn er sich alle naselang anders gelagert sehen will. 

Noch zu Tee: 

Bitte nur ein Teebeutel auf einen Liter Wasser. Und dränge ihm keinen Tee auf, den er jetzt nicht mag. Vertraue seiner Intuition. Setze also ruhig verschiedene Teesorten an. Bitte keine Süße dran. 

Sollte er öfter Stuhlgang bekommen, gebe ruhig eine Prise Salz in den Tee. Oder biete ihm eine selbst gemachte Hühnerbrühe an. Bitte keinen Würfel. 

Grundsätzlich verhungern kleine Kinder nicht, wenn sie mal einige Mahlzeiten ausfallen lassen. Da mache Dir bitte keine Sorgen. 

Wenn er essen will, so biete ihm bitte jetzt Zwieback an. Oder koche einen Haferschleim. 

Haferschleim - oder Hirseschleim oder so - kochen: 

In seinem jetzigen Zustand bitte Wasser aufsetzen. Darin Getreideflocken geben. Kochen lassen. Temperatur runter und gut 10 Minuten weiter köcheln lassen. Es sollen sich Blasen bilden, die Flocken sollen sich auflösen. 

Eine Prise Salz dazu. Vielleicht ein Teelöffel Butter für einen Geschmack. 

Verlangt er Obst dazu, gebe es ruhig rein. Schneide es sehr klein und verwende bitte so wenig als möglich. 

Süße belastet den Verdauungsapparat. Und der scheint ja gerade mit betroffen.

-----------------------------

Steigt die Temperatur trotz Wadenwickel über 40,5° rufe im Krankenhaus an und melde, dass Du Dich auf den Weg machst. So kann der zuständige Arzt noch einen Kaffee trinken, wach werden. Sind ja auch nur Menschen. 

Bildet er Ausschläge beunruhige Dich nicht solange die Temperatur nicht wie genannt ansteigt. Tatsächlich ist es für das Immunsystem gesund, manche Kinderkrankheit zu überstehen. 

-------------------------------------

In Zukunft besorge Dir Rotbuschtee vom Discounter und gebe ihm davon täglich zu trinken. Unterstützt Immunsystem, Haut und Hautanhänge. Treibt anfangs weil er entgiftet. Legt sich aber bald. 

--------------------

Gehst Du morgen zum Arzt 

frage nach, aus welchem Grund ein Medikament verschrieben wird

für wie lange

mit welchem Ziel

mit welchen Nebenwirkungen

welche Alternativen gibt es

welche Auswirkungen hat es auf die Entwicklung des Kindes

Sollte es sich um ein Antibiotikum handeln, bestehe auf jeden Fall darauf, dass erst der Erreger festgestellt wird. Kontrolliere, ob dieses Antibiotikum auch für diesen Erreger geeignet ist. 

Lehne nicht sehr genau begründete Cortisongaben ab. 

------------------

Ja. Du bist beunruhigt. Tatsächlich treten solche Symptome im Rahmen der natürlichen Bildung des Immunsystems bei uns Menschen auf. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach erst mal Wadenwickel und dann ruf einen Bereitschaftsarzt an.

Ins Krankenhaus würde ich (selbst Mutter) nun nicht gleich gehen, solange er genug trinkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Susannamaggi
12.09.2016, 18:34

Zu mir hat man gesagt das Wadenwickler den kreislauf zam bricht.

Also lieber mal abwarten wie die nacht wird.?

0

Ruf deinen Kinderarzt an!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?