Star Wars, welche Reihenfolge für Neulinge?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Definitiv die klassische Trilogie zuerst.

Die Episoden I bis III sind Prequels. Das hat auch nichts mit "von Anfang anfangen" zu tun. Prequels sind Fortsetzungen, die zeitlich vor der Story des Vorgängerwerkes spielen, auf das sie gleichzeitig aber aufbauen. Es ist eigentlich immer so gedacht, dass man sich Prequels nach dem Werk, auf das sie aufbauen, anschaut. Das Prequel vor dem Vorgängerwerk zu schauen ergibt keinen (oder sagen wir zumindest wenig) Sinn. Die ganze Prämisse der Prequel-Trilogie dreht sich um Anakins Fall zur dunklen Seite – etwas, das in der originalen Trilogie bereits etabliert wurde. Diese Reihenfolge umzukehren hätte zur Folge, dass aus einzelnen Film etwas von der Wirkung genommen wird. Episode I ist quasi nur Füllmaterial. Es ist an sich ein ziemlich schlechter Film mit einigen Glanzmomenten, aber diesen als den ersten Film der Saga zu behandeln, ist nicht ratsam. (Das ist übrigens der erste Star-Wars-Film, den ich mir angeschaut habe, bei einem Freund; ich habe nichts verstanden und mir die restlichen Teile nicht angeschaut. Erst Jahre später habe ich dann die originale Trilogie gesehen und ab da hat es mich dann gepackt.) Episode I ist an sich ja nur Füllmaterial ohne wirklichen Bezug zur Handlung (so ähnlich wie Episode VII, nur dass dieser einigermaßen gut war). Das erste Werk in einer Serie soll die Hauptfiguren und das Setting vorstellen und die Handlung bis zu einem gewissen Punkt vorantreiben, von dem aus man eventuelle Fortsetzungen weiterführen kann. Episode I tut aber nichts davon. Es wird davon ausgegangen, dass einige der Figuren bereits bekannt sind – zumindest Obi-Wan und Anakin. An sich macht es zwar auch als Prequel (oder generell als Film) keinen sehr guten Job, wobei Episoden II und III zumindest ein wenig an Fahrt aufnehmen; aber dann könnte man noch argumentieren, dass man eine Saga nicht mit dem schwächsten Glied der Reihe beginnen sollte. Das Erstlingswerk wird meistens als das beste Werk in der ganzen Reihe gesehen (oder manchmal, wie bei Star Wars, auch der zweite Teil) und soll die nachfolgenden Teile schmackhaft machen. Sich Episode I zuerst anzuschauen wirkt dagegen eher abschreckend.

Dies gilt natürlich nur für Neueinsteiger in die Reihe. Für einen Marathon ist es völlig legitim, mit den Prequels anzufangen, da man die Handlung ja schon kennt. Aber für das erste Mal ist die Wirkung am stärksten, wenn man sich die Filme in der Reihenfolge reinzieht, in der sie veröffentlicht wurden. Auch wenn so ziemlich jedem Menschen, der nicht unter einem Stein lebt, bekannt sein dürfte, dass Darth Vader Anakin Skywalker ist. Und trotz der Tatsache, dass George Lucas durch die Verstümmelung seiner eigenen Werke versucht hat, die Prequel-Trilogie als Erstlingstrilogie zu vermarkten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Originale Geschichte bildet eben die alte, klassische Trilogie.

Die Prequels sind ja extra so aufgezogen, dass sie die Vorgeschichte erzählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für jemanden, der Star Wars noch nicht kennt, würde ich die Reihenfolge 4, 5, 6, 1, 2, 3 empfehlen. Würde man der chronologischen Reihenfolge nach die Filme schauen, wäre der Plottwist mit Darth Vader und Luke keine Überraschung mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde man sollte Chronologisch gucken alle mit 1 angefangen. Es kommen ja auch ketzt die neuen Teile rauß und es wäre ja blöd erstmal 4,5,6,1,2,3,7 zu gucken. Also lieber von 1 an ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von Episode 1 bis 7 ist das beste für eine Neuling dann kommt man nicht durcheinander

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau dir zuerst die ganz alten, 4,5 &6 an, dann Episode 1-3 und dann "Das Erwachen der Macht"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nimm einfach einen würfel, wenn du dich nicht entscheiden kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?