Star Wars nachholen?

8 Antworten

Hmmm.... Star Wars ist sehr dünnes Eis. Es gibt hier sehr viele eingefleischte Fans (mich eingeschlossen), oder auch regelrechte Nerds (dazu zähle ich mich eher nicht), die mitunter sehr fanatisch sein können. Aussagen wie "ich will in die Star Wars Story rein kommen, aber nicht die alten Filme sehen" klingen da schon fast wie Blasphemie und das erzeugt dann auch Reaktionen, die vielleicht nicht nett und sachlich sind.

Trotzdem finde ich eine sachliche Antwort wichtig, alles andere bringt ja nix.

Der Kult um Star Wars begründet sich meiner Meinung nach vor allem auf den ersten 3 Filmen (Episode 4, 5 und 6). Diese sind zwar alt und aus heutiger Sicht technisch unter aller Kanone, aber für die damalige Zeit spektakulär. Die Effekte waren damals bahnbrechend. Vor allem weil beim ersten Teil das Budget sehr gering war, mussten die Macher oftmals improvisieren und zeigten sich dabei äußerst kreativ. So wurden zum Beispiel Asteroiden im Weltraum aus Kartoffeln modelliert. George Lucas hatte eine Vision und hat diese mit einer ungeheuren Leidenschaft umgesetzt. 
Was aber gerade die alten 3 Filme ausmacht, ist die Story. Man kann sich in den Filmen total verlieren, denn es wird eine vielschichtige Geschichte erzählt. Das klassische Motiv von Gut gegen böse. Dazu Charaktere mit denen man sich gerne identifiziert, eine Priese Humor und natürlich auch einiges an Action und Spannung. 

Daher ist meine Empfehlung, mit den ganz alten Filmen (also Episode 4,5 und 6) einzusteigen und diese auch anzusehen, selbst wenn Du modernere Filme gewöhnt bist, sind diese 3 Filme essentiell. 

Episode 1, 2 und 3 von Anfang der 2000er sind verzichtbar, da hat man versucht, die Filme auf (zur damaligen Zeit) modern aufzupeppen und das ist gelinde gesagt grandios misslungen. Ich bekomme da jedenfalls Brechreiz.

Die neuen Filme, die jetzt die letzten Jahre erschienen sind (Episode 7 und Rogue One) sind auch sehr gut.

Du wirst es ja wohl mal schaffen, 3 Filme von 1980 zu schauen...
Ohne die geht es nicht! Du schaust erst:
Episode 1, dann 2, dann 3, dann Rogue One, dann Episode 4, 5, 6, 7 und gehst dann ins Kino in 8...Nächstes Jahr ändert sich die Reihenfolge wieder...Dann müsstest du zwischen Episode 3 und Rogue One auch noch den Han Solo Spin Off schauen.
Abgesehen davon wurden die Episoden 4-6 von 1980 digital restauriert und lieblos mit SFX zugekleistert. Nur für Leute wie dich.
Dann schaust du eben die.

Ich war 1977, als der erste Film von Star Wars in die Kinos kam, 17. Meine Freunde und ich kannten da bereits "2001 - Odyssee im Weltraum" von Stanley Kubrick (von 1968), der ständig in Programmkinos lief. Wir gingen bestimmt 20 x in "2001", und ein Mal lief vorher u. a. der Trailer von "Star Wars". Das halbe Kinopublikum, das "2001" sehen wollte, lachte bei dem Star-Wars-Trailer verzweifelt auf. Und einer rief: "Oh Gott, was für 'n billiger Scheißdreck". - Ob das stimmt, weiß ich nicht. Ich habe mich seit 1977 von Star Wars ferngehalten, und ich vermisse nichts.

du bist zb kein casual, man kann jetzt darüber streiten, ob man star wars nicht hätte trotzdem gucken sollen, aber zumindest kann ich deinen Ansatz nachvollziehen

0

2001 ist natürlich im Gegensatz zu Star Wars harter Tobak. Star Wars ist nunmal eine interessante Geschichte in einem unterhaltsamen Rahmen. Die beiden Filme sind natürlich nicht vergleichbar. Ob das jedoch nun ein Grund sein sollte, sich 40 Jahre davon fernzuhalten, wage ich zu bezweifeln.

0

Was möchtest Du wissen?