Star Wars Animation "nachmachen"?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt sehr viele Studios, je nachdem ob es ein komplettes Animationsstudio ist wie Pixar, ein Special Effects Studio wir Industrial Light&Magic oder eben was anderes, und darauf ist deren Software ausgerichtet. 

Wie bereits in dem Kommentar unter mir erwähnt, ist diese Software entweder aus einer Kooperation mit Technologie-Firmen entstanden, selbst geschrieben oder es wird auf die teuren Programme zurückgegriffen, die auf dem Markt oft von Freelancern benutzt werden, also z.B. Autodesk Software. 

Ist aber eben so, dass diese Studios dann z.B. Renderfarmen besitzen, da eben ein normaler Heimcomputer für eine Animation im 1-Minuten Bereich sehr, sehr lange braucht, mehrere Tage, je nachdem, wie gut dein PC auf deine Bedürfnisse angepasst sind. 

Selbst machen kannst du das schon, dazu benötigt es aber eben Erfahrung, Übung, und am wichtigsten, Verständnis, was du da überhaupt machst. Es gibt viele Leute, gerade Jüngere, die sich dann Tutorials im Internet anschauen, es 1 zu 1 nach machen, und trotzdem nicht wissen, was sie da tun und warum. Du musst wissen, womit du welches Ergebnis bekommst, egal wie komplex, du musst wissen, wie die Algorithmen und Tools arbeiten, wie Renderer und Materials arbeiten, und wie du Fehler wieder wettmachen kannst.

Bei den Filmen steht immer im Abspann, welche Firma die Animationen gemacht hat. Bei Star Wars könnte das ILM sein. Diese Firmen haben aber hoch professionelle teure Spezialprogramme, oft eigens für sie geschrieben oder selbst geschrieben. Sowas kriegst du im normalen Markt überhaupt nicht. Die laufen auch nicht auf einem normalen Heimcomputer.

also du koenntest vielleicht ein aehnliches ergebnis erzielen mit premiere cc und after effects cc. musst halt gucken wie du dran kommst weil nur mal so um zu schauen sind die viel zu teuer. ^^

Was möchtest Du wissen?