Star Wars 7 unlogisch?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hat wohl einer nicht aufgepasst.

Die Regierung der Galaxis ist die sogenannte "Neue Republik", die aus den Rebellen entstanden ist, nach der Schlacht von Endor.
Es gibt im Film eine ziemlich bedeutende Szene, in der der Hauptsitz der Neuen Republik von der Starkiller Base zerstört wird. Und alle übelst geschockt sind.

Die Neue Republik heißt augenscheinlich so, weil sie in der Alten Republik ein Vorbild sieht. Die auch Ewigkeiten keine Armee hatten, bis das ganze Zeug in den Prequels passiert ist. Dadurch, dass sie von den Sith infiltriert wurden, ist das Imperium ja überhaupt entstanden. Die Neue Republik wär schön blöd, wenn die sich noch ne Armee aufbauen würden, die dann auf einmal gegen sie verwendet wird. :) 
Leia, die den Widerstand leitet, wird laut Anfangstext von der Republik unterstützt. Das ist wohl dann deren Armee, seit es die Erste Ordnung gibt.
Obwohl Leia den Widerstand wohl gegründet hat, weil ihr erst keiner geglaubt hat, dass sich die übriggebliebenen Imperium-Anhänger neu formieren. Aber das wird im Film glaube ich nicht erwähnt.
http://starwars.wikia.com/wiki/Resistance
http://starwars.wikia.com/wiki/Military_Disarmament_Act

Und was sollen Jedi mit einer Armee zu tun haben? Jedi sind keine Soldaten, sondern Hüter des Friedens.

Und wie kommst du darauf, dass die erste Ordnung herrscht????

Also: Ja, du vergisst da was und ja, die Autoren hatten größtenteils anscheinend keine Lust was neues zu schreien und haben die Handlung aus Episode 4 eins zu eins übernommen. Die Hinzudichtungen fand ich aber alle geil. War das einzige an dem Film, was Spaß gemacht hat und nicht langweilig war.

Hi,

Das Imperium wurde nicht vollständig ausgelöscht, zwar hatte es eigentlich keine Sith mehr, als aber Ben Solo, eher bekannt als Kylo Ren von Han Solo und Leia Organa zur Welt gebracht wurde, wurde Ben erst von Luke ausgebildet. Dann ließ er sich allerdings von Snoke, einen ca 5000 Jahre alten Sith, der sich kurz vor den Klonkriegen ins Exil zurückgezogen hat, in die Dunkle Seite der Macht gezogen. Die Soldaten wurden im frühen Kindesalter von der ersten Ordnung entführt, den Kindern wurde im Alter von 10 Jahren eine Gehirnwäsche unterzogen und für den Kampf ausgebildet. Die Sternenzerstörer wurden komplett neu gebaut. Und noch eine Ergänzung für Vando, Es gab keine richtige "Politik" mehr, weil das Senatsgebäute, was ebenfalls Sitz der "Politiker" ist, 32. JVSY Opfer eines Attentats. Also war eigentlich nichts mehr vom alten galaktischen Imperium mehr da. Ich hoffe ich konnte dir damit helfen :)

LG,

Jan

Das Imperium war ja nach Episode 6 nicht besiegt. Das ,,einzige" was passiert ist war ,,nur", dass die zwei obersten Führer tot waren, die mächtigste Waffe der Todestern zerstört wurde, und ein Supersternzerstörer und einige normale Sternzerstörer in Rauch aufgingen.

Der Verwaltungsapparat, Justiz, das Militär, die Politik und all solches, war ja davon gar nicht betroffen und hat danach ja weiterexistiert. Das was das Imperium scheitern ließ, waren die ganzen Querelen um Machtansprüche, Nachfolgerschaften etc. die danach folgten. Aber das zog sich einige Jahre hin.

Und btw: Star Wars ist ja nun nicht dafür bekannt besonders logisch zu sein. Z.B. wie könnte ein Haufen ,,unorganisierter" Querulanten, ein Imperium besiegen, das 25.000 Sternenzerstörer hat etc.?

kennyxd12 12.08.2016, 20:17

Aber in den Prequels haben sie versucht wenigstens bei der Politik akkurat zu sen

0
Vando 12.08.2016, 20:21
@kennyxd12

Was die Politik in den Prequels angeht, da haben die Autoren ne Sternstunde gehabt. Das kommt schon ziemlich nah ein einige reale Beispiele ran.

0
knallpilz 13.08.2016, 03:30

Aber die Neue Republik bildet doch die Regierung im siebten Teil.

Es gibt eine ziemlich bedeutsame Szene, in der die Erste Ordnung den Regierungssitz der Neuen Republik zerstört und alle entsetzt sind.

0
Vando 13.08.2016, 15:15
@knallpilz

Die neue Republik bildet die Regierung auf einigen Planeten der Galaxie. Es ist ja nicht so, dass das Imperium auseinanderbröckelt, und auf einmal wieder überall die neue Republik herrscht. Die muss sich ja auch erstmal aufbauen und verbreiten. Die anderen Planeten hält eben immer noch das Restimperium/erste Ordnung. 

Und btw. ist auch die neue Republik nicht die Rebellenallianz. Die neue Republik ist aus der Rebellenallianz hervorgegangen, hat aber nicht mehr das Ziel das Imperium zu besiegen. Daraus folgte quasi eine erneute Bewegung, die das Restimperium versucht zu bekämpfen, da aus deren Sicht die neue Republik dafür zu wenig tue.

Ich denke man kann eher davon ausgehen, dass Restimperium bzw. erste Ordnung und neue Republik/Wiederstand in etwa gleichstark sind.

0

Star wars 7 ist insgesamt unlogisch.
Bedenken wir: Der Todesstern kann mit einem schuss einen ganzen Planeten zerstören . Der Todesplanet ist 20mal so groß und kann was? Genau mit einem schuss einen Planeten zerstören. Aber wenn man einfach 20 normale Todessterne gebaut hätte,hätte man quasi gleichzeitig 20 Planeten zerstören können :D

Um zur Frage zurück zu kommen, als Vader Sidious tötete und selbst starb waren die beiden Anführer tod. Aber die ganze Politik, alle Sturmtrooper und viele Sternenzerstörer waren noch da. Und nur weil 2 Tod sind heißt das nicht gleich das man gewonnen hat. Jedoch sind sie ja immer mehr gewachsen und in 30 Jahren hätten die das schon schaffen müssen...

Hoffe ich konnte helfen! Möge die Macht mit dir sein!

Weil Disney keine Ahnung von dem hat was es da macht und deswegen nichts was von Disney produziert wurde irgendwas mit Sinn oder Logik zu tun hat. Disney interessiert sich nur dafür das es optisch was her macht, hat aber NULL Story.

Hast du im richtigen Leben schon mal irgendwo gesehen, dass Siegreiche Rebellen etwas aufstellen konnten (Libyen etc.)

kennyxd12 12.08.2016, 20:02

Gutes Argument

0
knallpilz 13.08.2016, 03:26

Kommt auf die Rebellen an.
Die Allianz zur Wiederherstellung der Republik bestand eben aus Anhängern der Alten Republik, darunter viele Politiker. Siehe Leia.

Im richtigen Leben tauchen Politiker eher unter oder wechseln die Seiten...

0

"hatten die Autoren einfach keine Lust was neues zu schreiben und haben die Handlung aus Episode 4 eins zu eins übernommen?"


Den Eindruck hatte ich auch, als ich den Film gesehen habe. Möglicherweise wollte man die Fans nicht verschrecken und ihnen das liefern, was sie schon kennen.

Hier,  falls es wen interessiert, ist ein ganz gutes Video über versteckte Tatsachen (inhaltlich und hinter den kulissen)  bezüglich Star Wars EP7.

Erwarte bei J.J. Abrams bloß keine Logik. :(  Die Rebellion dauert NACH Episode 6 nun schon länger als BIS Episode 6.

Da die vorrige storyline (die besser war) entfernt wurde kann ichs dir nicht sagen.
Auch alles vor den Filmen ist ja nurnoch 'legends' ...
Hate Disney

Was möchtest Du wissen?