Stange für Klimmzüge, woher und wie montieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dübel halten extrem viel aus, ich würde mir eher Gedanken machen ob du nicht einen Teil der Decke mit rausziehst. Die Schwachstelle ist nicht der Dübel, sondern wo der Dübel drinne steckt (sofern du die richtigen Dübel verwendest).

Aus welchen Material ist eigentlich eure Decke? Ich würde mir eventuell mal in Sportforen umschauen und erst mal herausfinden was für den Hausgebrauch(?) am besten ist bzw. was es überhaupt gibt. Was an die Decke schrauben klingt erstmal nicht so ganz vertrauenserweckend.

Ich denke auch, dass der Dübel rausgezogen wird.

Deshalb wird sowas ja auch nicht mit solchen Dübeln gemacht, sondern eingeklebt. Mit dem Industriekleber reißt man eher die Wand raus, als dass da was raus rutscht.

0
@annafelix

Es gibt auch Spezialdübel, da kann man auch problemlos mehrere Hundert Kilo an einen Dübel dranhängen. Egal ob Dübel oder Industriekleber, das Material wo es drinne steckt ist entscheidend und gerade an der Decke sollte das unter Umständen wirklich schon ein Fachmann anbringen der auch Ahnung hat. (Außer man macht ein Loch durch die Decke und befestigt es auf den Boden im Raum darüber)

Problem ist auch, dass die Verankerung sicher auch großen Belastungen ausgesetzt ist wenn der versucht seinen 30 Klimmzug zu machen. Er wackelt da rum, die gesamte Konstruktion bewegt sich eventuell minimal und die Verankerung und/oder das Material wird schwächer. Eventuell muss er auch immer an die Stange hochspringen und dann wird es natürlich ruckartig auch sehr stark belastet. Was unter Umständen auch Teile der Decke mit den Industriekleber/Dübeln rausreisen kann.

Hätte man überhaupt keine Ahnung wäre es wohl am besten das Ding am Türrahmen anzubringen. Wenn man es übertreiben will zieht man links und rechts zwei Eisenstangen durch die Wand. Da kann dann auch nix rausgezogen werden, weil die Kraft nach unten geht.

1
@HerrWagner

Ja die, die das bei uns gemacht haben, haben das ja auch mit etwas dickeren Stangen gemacht, haben Stahlbetonwände und Decken, denke das sollte halten :)

Man sollte auf jeden Fall drauf achten, was für Wände es sind, in einem 100 Jahre alten Haus würde ich es nicht machen.

Bei meinem Link oben war auch so eine Konstruktion für eine Stange, die man am Türrahmen befestigen kann, dabei.

http://www.amazon.de/Klimmzugstange-zur-Befestigung-ohne-Schrauben/dp/B002HCP5EK/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1385553531&sr=8-6&keywords=Stange+Klimmz%C3%BCge

0
@annafelix

Also ich wohne noch nicht lange in der Wohnung, aber die Decke ist sehr solide. Da ist noch ein Hacken drin, den die Vermieterin nicht rausbekommen hat, da hing einer von diesen Hängesesseln vorher dran.

0
@PooBucket

Wenn der auch gehalten hat, ist das ja schon mal ne gute Voraussetzung ;)

0

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_1?__mk_de_DE=%C5M%C5%B4%D5%D1&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Stange+Klimmz%FCge

Guck mal, ob hier was passendes dabei ist.

Wenn es mit diesen normalen Dübeln machst, würde ich es aber mit sehr sehr großen und stabilen machen und hoffen, dass die Decke auch mitspielt :D

Wir haben uns sowas ähnliches auch mal bauen lassen bei einer Metallbaufirma aus Edelstahl. Das wird dir wahrscheinlich aber zu teuer werden.

Die haben das aber auch nicht Dübeln befestigt, sondern Löcher gebohrt, Gewindestangen EINGEKLEBT mit Spezialkleber und die Stange dann angebaut. Bevor man das rausgezogen bekommt, muss man erstmal die Decker bzw. Wand zerstören.

Man bekommt die Gewindestangen natürlich wieder raus, indem man zwei Muttern kontert aber durch normale Sportübungen dreht man die ja nicht raus.

http://www.amazon.de/Klimmzugstange-zur-Befestigung-ohne-Schrauben/dp/B002HCP5EK/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1385553531&sr=8-6&keywords=Stange+Klimmz%C3%BCge

Sowas ist doch auch nicht schlecht!? Nur drauf achten, dass die Maße mit deiner Tür zusammenpassen.

Haha nein das geht nicht :D ich bin 1,97 m groß und komme so schon nur noch grade so durch die Türen :D

0
@PooBucket

Ok, zwei Antworten hast ja unten noch ;) Du solltest halt einfach mal überprüfen, ob die Decke so eine Belastung überhaupt aushält...

Und sonst kannst du mal bei einer Metallbaufirma in deiner Nähe fragen. Die werden dir bestimmt sagen können, was das kostet. Das Fragen an sich kostet ja nix ;)

Für die ist das ein Kinderspiel, sowas zu bauen.

0

Was möchtest Du wissen?