Stanford oder Harvard

8 Antworten

An beiden Unis werden sehr hohe Studiengebühren erhoben. Nicht ein paar Hunderter pro Semester, sondern ein paar Tausender. Ein Studienplatz, der nicht mit einem Stipendium oder wenigstens einem "tuition waiver" (Befreiung von den Studiengebühren) verbunden ist, eignet sich nur für Kinder sehr wohlhabender Eltern. Die Vergabe dieser Stipendien ist der Punkt, an dem die eigentliche Auslese erst anfängt. Also entweder hast du reiche Eltern, oder du hast wirklich erstklassige Leistungen vorzuweisen. An der Stelle deiner Cousine würde ich erst mal diese Stipendien beantragen. Sollte sie von beiden Unis eine Zusage bekommen - dann Harvard.

Ich denke es sind bei ihr erstklassige Leistungen! :)

0

Haha :D die Frage suggeriert dass du nicht unbedingt die hellste Kerze auf der Torte bist ;) Das kommt doch darauf an welche Talente man hat. Dann sollte man sich die Universität aussuchen die auf diesen Schwerpunkt spezialisiert ist und dort hingehen ;)

Ich würde Stanford nehmen.

Havard ist eine rein kapitalistische Uni und besteht nur aus arroganten Elite-Schnösel..

Der Meinung kann ich mich nur anschließen.

2

Was möchtest Du wissen?